Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sollten Dämmplatten versetzt angebracht werden?

04.04.2015, 13:59
Geändert von Kathrin (04.04.2015 um 14:13 Uhr) , Grund: Schlagworte vergeben
Hallo liebe Heimwerker-Community.
Endlich ist es so weit und unser Kerker ist fertig gestellt. Nun geht es daran diesen von aussen zu dämmen. Die Arbeit machen wir selbst und das Material haben wir im besorgt. Auch was zu machen ist wurde uns gesagt das einzige was ich nicht gefragt habe und auch nicht erwähnt wurde ist ob die Platten versetzt angebracht werden. Also ob man wie beim Mauern nach oben geht. Ich würde es als logisch empfinden wurde sie Frage aber gern an dich übergeben um nichts falsch zu machen.

Danke schon mal
Christian
 
Außendämmung, Dämmplatten, dämmung, verlegen, Versatz Außendämmung, Dämmplatten, dämmung, verlegen, Versatz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Eigentlich ist es m.E. üblich die Dämmplatten versetzt anzubringen. Das heist T - Verbund.
Hier ein Link in dem alles steht.
http://www.hausdaemmung.info/wdvs-wa...bundsystem.php

 

Danke für die schnelle Antwort und den hilfreichen Link.
Hast Du auch eine Idee wie man den Lichtschacht dämmen kann oder lässt man das ganz weg da er ja nach oben ohnehin offen steht?

 

Na eigentlich geht doch der Lichtschacht durch die Dachschräge zum Dachfenster, oder ?
Ist das jetzt ein Flachdach oder ein Spitzdach ?

 

Wo haste denn das Zeug her?
Habe erst einmal ein Haus mitgedämmt, mein Kumpel hatte da ein Komplettpaket incl vor Ort Einweisung für mehrere Helfer, Prospektmaterial und jederzeit (Tagsüber) telefonische Nachfragemöglichkeit. Wurde von seiner Baufirma vermittelt und war nur ganz minimal teurer als der Einzelkauf beim Baustoffhändler.
Wenn es Styropor oder sowas ist, besorgt euch ein großes Schneidgerät .
Danach weiterverkaufen, es rechnet sich wirklich.

 

Sorry, mein Fehler. Der Kerker ist der Keller
Ich liebe die Autokorrektur am Handy.

Es geht also um einen Lichtschacht für ein Kellerfenster

 

Geändert von ckarbach (04.04.2015 um 18:09 Uhr)
Jetzt stehe ich ganz auf den Schlauch - Kerker ?

 

Ja redfox im Eingangsposting hat mir mein Handy einen Streich gespielt und statt Keller Kerker geschrieben.

 

Ach das böse Handy ....... Ach Kellerfenster - ich würde ihn von außen mit isolieren. Bist doch einmal dabei.

 

So, wir haben dann zwischenzeitlich angefangen und ich wollte mal ein paar Bilder schicken.
Das erste ist von Dienstag das zweite von gestern.
Man soll ja immer erst die untere Reihe machen und trocknen lassen bevor man den Rest macht. Da wir das nach der Arbeit machen passt das auch ganz gut
Meine Frau hat sich sehr über die Platten gefreut
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20150407_18_28_24_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	259,1 KB
ID:	33257   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20150408_19_25_20_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	267,4 KB
ID:	33258  

 

Wir haben die Platten bis an die Kellerfenster ran gehen lassen bzw. hinter dem Lichtschacht Styrodur angebracht das ist druckfester. Die Lichtschächte haben wir dann mit langen Schrauben angedübelt.

 

Beim kleben der Platte solltest Du den halben Verband einhalten. Auf den Bildern sieht das nach Kreuzverband aus und sollte so nicht sein.
Hier wäre mal eine Skizze, auch vom Aufbau des WDVS.
Die Stoss- und Lagerflächen sauber halten. Zu breite Fugen zwischen den Platten nicht mit Schaum verfüllen...besser sauber und passgenau arbeiten.

Bei der Armierung sollten die Ecken eine extra Armierung erhalten.
In der Skizze kann man das vielleicht besser erkennen als das jetzt mit vielen Worten zu erklären. Die Eckstücke lassen sich aus Abfallstücken des Armierungsgewebes schneiden und werden vor der eigentlichen Armierung in den Ecken eingespachtelt.
Das Gewebe sollte vollständig mit Armierungskleber überdeckt sein.
Dämmplattendübel ggf. ebenfalls vorher mit Armierungskleber glatt abspachteln, da sich Vertiefungen später im Oberputz abzeichnen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WDVS.jpg
Hits:	0
Größe:	51,5 KB
ID:	33278  

 

Danke für die Tipps zum späteren Verputzen. Die Platten überlappen aber mindestens mit 20 cm. Das sowie das Verkleben der Stöße und Lager wurde und so nach Vorgabe des Kellerbauers in Rücksprache mit dem Hersteller der Dämmung "vorgeschrieben". Dübel dürfen hier nicht genutzt werden sodass alles nur geklebt wird.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht