Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Soll man Acrylfugen erst mit Latexfarbe überstreichen und danach mit normaler Wandfarbe?

24.02.2014, 11:13
Hallo allerseits,

Soll man Acrylfugen erst mit Latexfarbe überstreichen und danach mit normaler Wandfarbe?
Das habe ich irgendwo gelesen. Das soll Riße in der Wandfarbe verhindern.

Gruß

dori
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Ich würde davon weiten Abstand nehmen. Ansich ist Acryl überstreichfähig. Dies ist bei Latexfarbe nicht gegeben. Die Dispersionsfarbe wird auf dem Latex nicht mehr halten.

 

Danke für die Antwort.
Wie kann man aber den verhindern, dass die Wandfarbe auf den Acrylfugen reißt?

 

Nicht zu dick streichen. Ich habe einige Acrylfugen an den Zierleisten meiner Decke, bisher habe ich aber keinerlei Probleme mit Rissen gehabt. Das hält nun seit 6 Jahre ohne Risse.

Edit: Wieso hast Du die Befüchtung das es reisst? Ist die Wand oder die Stoßkante in Bewegung? Oder beziehst Du dich auf die Verringerung des Volumens (beim Acryl) bei der Trocknung.

 

Geändert von Nekesama (24.02.2014 um 11:37 Uhr)
Janinez  
ich habe auch Acrylfugen nur mit Dispersionsfarbe überstrichen und Risse kann ich bis jetzt auch keine feststellen

 

Ja, ich meine die Schrumpfung des Acryls. Ich hatte das schon mal, da ist die Farbe gerißen.

 

Tipp: Lass das Acryl trockenen und streiche erst dann

 

Hm das hatte ich bisher nicht. Hast Du eventuell zu schnell überstrichen? Oder vielleicht die Farbe zu dick aufgetragen? Besonders in Stoßkanten passiert das gern da man dort die Farbe mit dem Pinsel aufträgt. Zumindest ich. ^^

Lass das Acryl ordentlich trocknen, dass sollte es vermeiden.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht