Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sofa aus Balken, praktikabel?

04.12.2013, 17:39
Hallo Forum!
Ob ich hier richtig bin, weiss ich nicht genau, ich hoffe es jedenfalls
Aus Frust über hässliche Fertigmöbel aus Presspappe habe ich gerade sehr spontan überlegt mir ein Sofa selbst zu bauen.
Handwerklich bin ich recht geschickt und hab eine gut ausgestattete Werkstatt aber so etwas großes habe ich noch nicht gebaut.
Bevor ich das wirklich baue und nicht damit gehörig auf die Nase falle möchte ich euch Fragen was ihr von meiner Idee haltet.
Im Anhang findet ihr ein Bild.

Generell versuche ich immer nach dem "Keep it simple stupid!" Prinzip zu arbeiten, deshalb war die Vorgabe nur Balken ohne Schnickschnack zu verwenden.
Sitz und Rückfläche aus 19mm Stäbchenplatte.
Alles andere 80x60er Kantholz aus Fichte, Fichte ist eher suboptimal aber was anderes ist zu teuer.
Das Sofa soll mitten im Raum stehen und soll also von allen Seiten schön aussehen.
Deshalb sind die Stirnflächen alle versteckt, eine Gährung ist dazu nötig an der Armlehne und ebenso ein Stück Furnier.
Ich dachte daran die Balken mit je zwei bis drei 10er Dübeln zu verbinden und zu verleimen, nur wie ich das verpressen soll weiss ich noch nicht.
Die Rückfläche hat eine Neigung von 10°, die Sitzfläche hat momentan 60cm Tiefe und der Abstand Boden->Sitzfläche sind 30cm ohne Polster.
Wie ich es Polster weiss ich noch nicht genau, aber hier soll es ja ums Holz gehen

Was sagt ihr zu der Idee?
Der einzelne Holzbalken der die Rücklehne hält ist denke ich unterdimensioniert aber eine ordentliche Versteifung will mir nicht einfallen.
Ist Dübeln und Verleimen bei der Fichte stabil genug, hält das überhaupt auf dauer?

Grüße,
Peter
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sofa.jpg
Hits:	0
Größe:	96,4 KB
ID:	23313  
 
Balkon Balkon
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
29 Antworten
grüzi woll

Zum Polstern: du musst quasi so bauen, das die Polster auf die Platte kommen, bevor du sie verschraubst (oder verdübelst)

Grundsätzlich denke ich, das bei der aktin Holzdübel etwas windig sind.
Ich weis nicht ob du kinder hast, wenn ja: haltbarkeit weniger als 24 Stunden.

Als Rücklehne / Sitzfläche kannst du ja mal mit einer Kaltschaummatratze liebäugeln.

Ich würde deine Konstruktion wie folgt ändern:

Das ganze so bauen, die Platten, auf die du deine Polster direkt aufgezeichnet hast, mit den Rahmen Verschrauben. Hier würde ich was in der richtung 19 mm nutzen

Die Sitzflächen legst du dann einfach ein und und benutzt selbstklebende Klettverschlüsse auf der Holzseite und angenähte am Polster. Vorteil: Zum reinigen entfernbar.

Alternativ Tackerst du die Polster auf eine dünnere Platte (5mm) und fixierst die Platten mit Klett auf den dicken platten.
zum Thema obs Polstern so reicht: Sitzprobe auf der nackten matratze.

Wenn nicht müsstest du was Kastenartiges Bauen mit Lattenrost drin.

Was den Holzbalken betrifft: wenn er ordentlich mit der Platte und den Seiten verschraubt ist wirds halten!

 

Das Untergestell dürfte so funktionieren. Die Rückenplatte wird sich vermutlich verwerfen.

 

Munze1  
80x60 er Balken finde ich zu massiv, wer soll da drauf sitzen? Ein Elefant

Du könntest die Konstruktion hinten so abändern, dass die Lehne im Gestell aufgenommen wird. Eine Art Verlängerung nach unten und dort zusätzlich befestigen, je nachdem was du hast. Schrauben, Holzdübel oder gar Dominos. Wenn du verleimst, kannst du dir auch Spanngurte zu Hilfe nehmen, aber dann auf die Kanten aufpassen, die werden schnell verdrückt.

 

Ich sehe es wie Fernton. Unterkonstruktion sieht i.O. aus, nur die Rückenlehne finde ich entweder zu schwachbrüstig (19mm Platte) oder zu wenig abgestützt mit dem einen Querbalken.

Fürs Verbinden der einzelnen Teile entweder Quick&Dirty verschrauben oder halt sauber mit Lamellos verleimen. Mit zwei bis drei Runddübeln wird es da nicht getan sein, wenn es stabil werden soll.

 

Woody  
Zitat von Munze1
80x60 er Balken finde ich zu massiv, wer soll da drauf sitzen? Ein Elefant
sei doch nicht so indiskret

Ich weiß nicht, für mich hat das ganze eher den Charme einer Gartenbank, nicht böse gemeint. Überhaupt wenn das Sofa freistehend auch noch plaziert wird.

Ich würde die Bedenken bezügl. Polsterung schon im Vorfeld berücksichtigen, nichts ist nerviger, als ständig verrutschende Sitzunterlagen. Ich würde die Sitzfläche als Kasten konstruieren, dass das Sitzpolster oder was auch immer, in seiner Position gehalten wird. Rückenlehne mit Klett (wird aber wahrscheinlich nicht dauerhaft halten), oder den Bezug über die Holzlehne drüberziehen und mit Knöpfen, Reißverschluss oder ähnlichem festmachen.

 

Wenn Du schon dabei bist würde ich die Rückenlehne klappbar machen, damit Du für alle Fälle ein Gästebett hast. durchgehende Bretter oder Platten würde ich (wie schon geschrieben) vermeiden wollen.
Beides würde ich in Form eines Lattenrostes machen - mit kurzen Querlatten. Die langen Querlatten Deiner Sitzflächenkonstruktion erfordern eine zusätzliche Stütze, die das Sofa optisch sehr träge macht.
Es macht Sinn, Sitzfläche, Rückenteil und die beiden Seitenwangen / Armlehen als getrennte Einheiten zu bauen und mit Quermutterbolzen zu verbinden, damit im Falle eines Falles der Transport vereinfacht wird.
Die Armlehnen sollten (anders als in der Abbildung) einteilig sein. Nach meiner Erfahrung hält die Verklebung mit einfachen Holzdübeln, weil die Klebefläche durch die zusätzlichen Stützen doch recht gross ist.

 

Für die Rückenlehne würde ich einen Rahmen machen, in dem die Platte eingelassen ist. Bei der Sitzfläche würde ich auch so verfahren. Statt der 2Längsstreben würde ich 3 - 4 Querstreben reinmachen. Holzdübel gehen ganz gut, aber bitte dickere. 12mm oder 14mm. Hält bombenfest. Klettband um die Polster zu fixieren geht super

 

Munze1  
[QUOTE=Woody;529713]sei doch nicht so indiskret

Tschuldigung........

 

Auf diesem Sofa wirst Du sitzen wie auf einem Kackbock.
Du musst Dir beim Gestellbau schon gedanken machen wie Du eine Vernüftige Unterfederung einbauen kannst.Diese Stäbchenplatte ist zwar einfach einzubauen, aber einen guten Sitzkomfort wirst Du nicht haben.Du solltest ein Sitzgefälle von ca 2-3 cm einbauen. Lege einfach mal Deine Matratze auf eine Spanplatte und setze Dich drauf. Kackbockfeeling.Im Rücken würde ich auf gar keinen Fall eine Stäbchenplatte einsetzen, kann leicht brechen, mir kommt die Rückenhöhe etwas hoch vor. Nach Deiner Skizze möchtest Du Sitz und Rücken als eine gesamte Fläche bauen. Besser wäre es wenn Du das Teilen würdest, denn mit der Zeit wirst Du Sitzfalten in den Bezug bekommen, weil der Schaumstoff langsam müde wird, oder weil sich der Bezug dehnt.Ich würde Kissenhüllen für Sitz und Rücken Nähen und den Schaumstoff für Sitz evtl. mit Federkern einfüllen. Befestigung mit Klettband macht Sinn.ABER bitte mache für den Polsteraufbau eine vernüftige Unterfederung!!!
Ich Dir gutes gelingen.
Stell es als Projekt ein, bin gespannt.

viele grüße

Ersapo

 

Der Entwurf sieht doch schon ganz gut aus. Die zwei recht massiven Querstreben unter der Sitzfläche machen das gute Stück unnötig schwer - Durchbiegen wird sich bei der Fläche nichts - es sei denn, du willst das Polster direkt auf die Balken legen.

Grundsätzlich eine gute Idee. Schau dir mal mein Projekt an - vielleicht gibt dir das die ein oder andere hilfreiche Idee. Und was den Sitzkomfort betrifft - unser Selbstbau-Sofa ist super bequem.

 

Hallo und danke euch allen für die vielen Antworten, ich bin sprachlos
Damit keiner denkt ich hab mich aus dem Staub gemacht ein kurzes lebenszeichen.
ich bin gerade bei der 5. Version angekommen und habe einige Vorschläge von euch umgesetzt.
Wenn mir der Entwurf an dem ich arbeite endlich gefällt, melde ich mich wieder mit einer ausführlichen Antwort

Grüße,
Peter

 

Bei soviel Holz, was Du da verarbeiten willst, soll es wohl nicht unbedingt ein Kuschelsofa werden ??
Wie dieses, noch in den Hirnwindungen steckende Stück, dann zum Rest der Wohnung
passen...oder den Kontrast herstellen soll, kannst Du nur selbst beantworten !
So wie eine Bank ( auch für Draussen ) schaut der erste Entwurf leider aus, ( siehe auch
Skript von Woody ) ergo, ist es vielleicht nützlich, Dir mit einigen Skizzen als
Anregung behilflich zu sein ...wenn Du möchtest ? Wenn JA... gleich folgende
Fragen.... soll es rustikal wirken ( mit Holz, nur Lasiert )
.....oder nur rustikal und Gesoftet ( mittlere Radien z.B. 15 - 20 mm Radius )
.....auch möglich.. modern bis abstrakt mit vielen Kissen ! Grösse: 2 mtr Breite / Rest wie ganz oben !.
bin mal auf Deinen nächsten Entwurf gespannt ! Gruss von Hazett

 

Munze1  
@Hazett aber du könntest mir bei einer guten Idee zu einem Hifimöbel helfen.
Mein Sohn hat einen alten Turm von mir geschenkt bekommen, aber mit Klasse A Endstufe. Nun benötigt er eine Aufgbewahrung der Teile, und eine eckige Kiste gefällt mir nicht.
Was würde den alternativ witzig aussehen, hat jemand Ideen.

 

Woody  
Zitat von Munze1
@Hazett aber du könntest mir bei einer guten Idee zu einem Hifimöbel helfen.
Mein Sohn hat einen alten Turm von mir geschenkt bekommen, aber mit Klasse A Endstufe. Nun benötigt er eine Aufgbewahrung der Teile, und eine eckige Kiste gefällt mir nicht.
Was würde den alternativ witzig aussehen, hat jemand Ideen.
alter Turm, Klasse A Endstufe, Teileaufbewahrung? Bitte um was gehts da?

unabhängig davon, was hältst du von einer Tonne oder Pyramide als Form für eine Kiste, für was auch immer.

 

Hallo und danke für die Antworten!
Das hätte ich echt nicht gedacht das ich so viel Feedback bekomme, spitze!
Aaaalso, ich hoffe ich vergesse keinen, ich habe folgendes geändert nach euren Vorschlägen.

Untergestellt etwas ausgedünnt, eventuell kommen noch zwei Querstreben rein.
Seitenteile und Rücklehne abschraubbar damit man es zum Transport einfacher zerlegen kann.
Haltegestell der Rückenlehne verstärkt.
Allgemein die Gartenmöbeloptik etwas beseitigt.

Zu dem Maß der Balken, ich baue gern für die Ewigkeit und hab schon stabilere Konstrukte im laufe der Jahre zerbersten sehen.

Zur verbindung der Balken, eine Lamellofräse habe ich aber irgendwie dachte ich mir zwei lange Dübel würden besser halten wie ein Lamello. Aber wenn der Lamello besser hält nehme ich Lamellos
Gerade bei der Rückenlehne ist mir etwas unwohl wegen dem 10° Knick der verleimt werden müsste.
Aber eine bessere Lösung fällt mir nicht ein die einigermaßen gut aussieht...

Eine Klappbare Rückenlehne brauch ich nicht, ist zwar ein guter Einwand daraus ein Gästebett machen zu können aber das ist unnötig.

Der Einwand die Polster eventuell zweigeteilt zu gestalten ist garnicht verkehrt. Dann sind die Kräfte etwas kleiner und die Falten nich so stark, ja.

Ein Lattenrost ist nicht nötig, das ist mir so bequem genug, ich mag es lieber härter.
Die Rückenlehne ist in der tat sehr hoch, das ist Absicht. Normale Sofas sind mir immer zu niedrig.

Was eine Neigung der Sitzfläche angeht, darüber habe ich noch garnicht nachgedacht aber ich denke ohne Neigung sollte mir das gefallen.
Was den Sitzkomfort angeht richte ich mich nach einem Vorbild das hier im Haus steht, die ist auch nicht geneigt.

Was die Optik angeht...
Das Holz soll nur gewachst oder geölt werden, da soll auf keinen Fall Farbe drauf.
Was auf dem CAD Entwurf fehlt (weil die Software es nicht kann) sind die abgerundeten Kanten.
Wenn das Gestell fertig ist dachte ich mit dem Viertelstabfräser (Anlaufrolle) einmal an jeder Kante lang zu gehen damit es etwas runder wird.
Rustikal mit weichen Kanten währe die beste beschreibung zu dem was ich vor meinem Geistigem Auge habe.

Das mit den rutschenden Polstern könnte ein großes Problem werden, ja.
Die Polsterung gedenke ich nun wie folgt zu gestalten, mit 19mm Trägerplatten als Sitz und Rücklehne.
Welches Material weiss ich noch nicht, Multiplex ist zu teuer.
Darauf soll dann vollflächig 100mm dicker Polsterschaum verklebt werden, relativ Harter schaum.
Darüber wird dann der Polsterstoff gespannt, umgeschlagen und auf der Rückseite getackert.
Eventuell könnte ich auch das ganze Nähen, das müsste ich erstmal ausprobieren wie gut das mit dem einfachen umschlagen klappt.
Die Polster(Platten) werden dann mit dem Gestell verschraubt wobei die Idee mit dem Klett gut ist.

Grüße,
Peter
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sofa.jpg
Hits:	0
Größe:	106,5 KB
ID:	23338  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht