Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sind Elektroprofis unter uns? Hab da ein Problem

20.07.2011, 17:36
Eine Frage an die Elekto Fachleute unter uns.

Das Problem:

Stellmotoren / Linearantrieb mit 2 Kontakten
+ / - und der Motor fährt hoch
- / + und der Motor fährt runter

Geschaltet werden soll das ganze über einen 2 Wege Taster.
tast / aus / tast
Der Doppeltaster hat eine eingebaute 12 Volt Beleuchtung, daher die Relais.

Beide Taster zeitgleich drücken, Kurzschluss, ist so ausgeschlossen.

Die Motoren, 2 Stück, haben bei 24 Volt 50 Watt Leistung

Jetzt hab ich mir folgende Schaltung überlegt: (foto)

Wenn die Schaltung so o.K. ist dann hab ich nur eine Frage:
Welche Dioden benötige ich für 2x 24 Volt a 50 Watt

Wenn die Schaltung nicht ok ist dann bitte ich um Verbesserungsvorschläge
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2011-07-20_16-28-43_56.jpg
Hits:	0
Größe:	25,7 KB
ID:	5000  
 
Elektromotor, Schaltplan, Schaltung Elektromotor, Schaltplan, Schaltung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Die Schaltung erzeugt egal welches Relais angesteuert über die Diode zur Masse hin einen Kurzschluß.

Ich würde besser einen doppelpoligen Wechseltaster mit Neutraler Nullstellung verwenden.

http://www.conrad.de/ce/de/product/7...16200&ref=list

Und wie immer alles auf Eigene Gefahr und Verantwortung des Ausführenden.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motorsteuerung.gif
Hits:	0
Größe:	4,5 KB
ID:	5002  

 

Geändert von Bastelfuchs (20.07.2011 um 19:07 Uhr)
Das mit dem Kurzschluss ist mir auch grad aufgefallen

Der Schalter macht zwar das was ich brauche aber er passt nicht zu den restlichen Schaltern die für andere Funktionen daneben eingebaut werden sollen.

Daher jetzt diese Idee, so sollte es funtzen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motor.JPG
Hits:	0
Größe:	8,1 KB
ID:	5003  

 

Wenn man es gerne Aufwändig mag, dann ist die neue Zeichnung auch funktionsfähig. Bei den beiden Tastern sollte sichergestellt sein, das diese sich gegenseitig verriegeln. Passieren würde allerdings nichts, wenn beide Relais gleichzeitig anziehen.

(Hilfspannung 12V/ 2*Relais)

 

Geändert von Bastelfuchs (20.07.2011 um 19:36 Uhr)
Das Problem ist ganz einfach:
Ich muss den vorhandenen Doppeltaster aus Optischen Gründen verwenden.
Daher muss eine Schaltung her die das ermöglicht.

Es sitzen 13 Schalter in einer Reihe
Das ganze ist ein Armaturenbrett für mein Boot
Auf dem Foto ist nur ein Pappmodell zu sehen das mit einem Teil der Schalter und anderen Sachen bestückt ist.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	100_5432.jpg
Hits:	0
Größe:	120,5 KB
ID:	5004  

 

Und warum sollte des den benötigten Type nicht auch als Knebel Taster geben?

Mal ganz abgesehen von der Tauglichkeit bei Feuchtigkeit. z.B. Regen.

Und gerade im Wohnmobil und Bootsbetrieb sind ja gerade zusätzliche Verbraucher

(Relais) wegen geringer Resourcen (Bleisammler) eigentlich verpöhnt.

Aber Du wirst´s schon wissen.

 

Nach mehrmaligem lesen habe ich es jetzt auch kapiert. Du willst tastende Kippschalter einsetzen.
Wie schon erwähnt wurde würde die zweite Schaltung funktionieren. Allerdings würde ich an deiner Stelle entweder, wie Bastelfuchs schon gesagt hat, versuchen einen anderen Kipptaster aufzutreiben (vermutlich die einfachste Lösung) oder du setzt Transistoren (Mosfets) ein. Die sind auch stromsparend.

 

Strom ist das kleinste Problem, den hab ich Massenweise an Bord.

Ich hab mir jetzt 2 passende Relais geordert. (12 Volt, 30 A)
Werde die Tage basteln, testen und berichten.

 

Zitat von Pronto
Strom ist das kleinste Problem, den hab ich Massenweise an Bord.

Ich hab mir jetzt 2 passende Relais geordert. (12 Volt, 30 A)
Werde die Tage basteln, testen und berichten.
Werde die Tage basteln, testen, löschen, fluchen und berichten.

 

Zitat von Gismo368
Werde die Tage basteln, testen, löschen, fluchen und berichten.

Och nö, das wollte ich eigendlich nicht.
Ich hab auch schon einiges im Fahrzeug (Boot) E-Bereich gebaut, ohne Probleme.
Nur mit dieser Schaltung war ich mir, zu Recht, von Anfang an nicht sicher.

z.Z. verkabel ich ein Sportboot zu 100% neu bzw. ich bau ein runtergerittenes Boot 100% neu wieder auf.

 

Zitat von Pronto
Strom ist das kleinste Problem, den hab ich Massenweise an Bord.

Ich hab mir jetzt 2 passende Relais geordert. (12 Volt, 30 A)
Werde die Tage basteln, testen und berichten.
Das habe ich schon so manches mal von Mitcampern gehört, und dann musste ich das

Starthilfekabel von meinem zu Ihrem Fahrzeug verlegen.

Für mich selbst habe ich´s übrigens noch nie gebraucht !

Welcher Motor (Hölzernes Dampfschiff ??) wird den eigentlich angetrieben ?

Übrigens würde auch ein 24V Relais mit zwei Wechslern ausreichen, bei Verwendung

des vorhandenen "konform" Taster.

Dann wäre die Funktion auch nur von den 24V abhängig.

Ich Pinsel´s mal auf.

 

Zitat von Bastelfuchs
......Welcher Motor (Hölzernes Dampfschiff ??) wird den eigentlich angetrieben ?

Übrigens würde auch ein 24V Relais mit zwei Wechslern ausreichen, bei Verwendung

des vorhandenen "konform" Taster.

Dann wäre die Funktion auch nur von den 24V abhängig.

Ich Pinsel´s mal auf.

Das wird ein Renner mit einem 400 - 450 PS starken 7,4 ltr. V8 Motor.

 

Hallo Pronto,...versuche mal Dir zu helfen..... also..
1.) Deine erste Schaltung hat nur einen Fehler, beide Dioden sind falsch
herum eingezeichnet...also , jede Diode um 180° drehen (der Silberring liegt
dann am + 24 Volt an ) Jetzt zeichnest Du Dir den Motor (2x) darüber...
und simulierst den L oder R Tastvorgang ...kommt die Spannung von
"L"... wird nach den Motoren die Verbindung zur Masse durch die rechte Diode
sichergestellt ! ( umgekehrt genauso durch die linke Diode !)
2.) jeder Motor hat etwa 50 Watt , zus. 100 Watt bei 24 V / DC...also
P ( Watt ) = U (24 V) x I (Stromstärke=Amp.).... I = P : U....
macht 100 : 24 = ca. 4,2 Amp ... oder min. 5 Amp für die Dioden !
( kann eine höher dimensionierte Type sein z.B. 1 N 4004 mit 5 A !!)
kostet nicht viel mehr, als eine knapp bemessene Type - Cent-Artikel !
Da hier keine Elektronik mitbetrieben wird, kannst Du auf die zus.
Freilaufdioden ( bei den Relais !) verzichten !
mit Gruss von Hazett

 

Und nun die Variante für den vorhandenen Wunschtaster mit nur

einem 24V Relais mit 2*Wechslern.

Grüße von der Berittenen Fichtelgebirgs Marine
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2X-Tast_Relais.gif
Hits:	0
Größe:	5,7 KB
ID:	5038  

 

Zitat von Hazett
Hallo Pronto,...versuche mal Dir zu helfen..... also..
1.) Deine erste Schaltung hat nur einen Fehler, beide Dioden sind falsch
herum eingezeichnet...also , jede Diode um 180° drehen (der Silberring liegt
dann am + 24 Volt an ) Jetzt zeichnest Du Dir den Motor (2x) darüber...
und simulierst den L oder R Tastvorgang ...kommt die Spannung von
"L"... wird nach den Motoren die Verbindung zur Masse durch die rechte Diode
sichergestellt ! ( umgekehrt genauso durch die linke Diode !)

mit Gruss von Hazett
Sorry Hazett

Ich möchte wiedersprechen.

Würde man die Dioden umdrehen, so sind diese in Sperrrichtung eingebaut !

Also +24V über linkes Relais weiter über Motor und dann ist`s an der Diode in Sperrichtung ja Schluß mit dem Stromkreis. Außer Relais klappern wird nix kommen.

Anders herum ditto.

Nicht wirklich eine Variante.

Grüße aus Oberfranken in die Oberpfalz

 

Geändert von Bastelfuchs (21.07.2011 um 17:34 Uhr)
Zitat von Pronto
Das wird ein Renner mit einem 400 - 450 PS starken 7,4 ltr. V8 Motor.
Ups.

Sowas möchte ich mir nicht leisten.

Der Unterhalt erschiene mir zu sehr Geldbeutel leer pumpend.

Aber auf jeden Fall wird der nicht so schnell wie ein Außenborder geklaut.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht