Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Simson mit Tuningauspuff?

31.07.2013, 10:18
Hi Leute!

ich hab mal ne Frage: ein guter Kumpel von mit will sein altes Moped mit einem Tuningauspuff aufmöblen. Es dreht sich um www.mopedstore.de/Tuningauspuff-32-vst-verchromt-Simson-S51. Nun steht da allerdings es sei nicht STVO-tauglich. Was genau bedeutet das? Also das er in der Stadt nicht rumfahren darf ist schon klar, aber es handelt sich eh um einen Oldtimer (glaube ich zumindest) und er wohnt auf dem Land....
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Zitat von kakteen
Nun steht da allerdings es sei nicht STVO-tauglich. Was genau bedeutet das? Also das er in der Stadt nicht rumfahren darf ist schon klar, aber es handelt sich eh um einen Oldtimer (glaube ich zumindest) und er wohnt auf dem Land....
Die StVO - wobei ich hier eher die StVZO sehe und konkret die (A)BE - (Allgemeine) Betriebserlaubnis - gilt in Stadt und Land gleichermassen. Fahrzeuge ohne Betriebserlaubnis dürfen im öffentlichen Verkehrsraum nicht benutzt werden. Natürlich kann man versuchen eine BE über eine Einzelabnahme zu bekommen.

Bei einem Unfall im öffentlichen Verkehrsraum, kann sich das Fehlen einer BE negativ auf den Versicherungsschutz auswirken. Und ohne Unfall kostet es bei einer Kontrolle einfach nur Geld (Punkte?).

Im nicht öffentlichen Raum - z.B. auf seinem Hof - darf dein Kumpel natürlich auch ohne BE damit fahren. Er kann die Schüssel auch auf einem Hänger zu dir transportieren und dann auf deinem Hof damit fahren.

 

Geändert von Fernton (31.07.2013 um 10:36 Uhr)
Fernton hat schon so ziemlich alles geschrieben.

Falls Dein Freund (oder Du) damit auf öffentlichem Grund erwischt wirsst, handelt es sich um eine OWI (Ordnungswiedrigkeit) nach §69a, §19 StVZO, dies wird mit einer Geldbuße, Punkten in Flensburg und einem eventuellen Entstempeln des Kennzeichens durch die Zulassugnsstelle geahndet - letzteres trifft hier bei der Simpson nicht zu, da ja nur ein Versicherungskennzeichen vorhanden ist...

mfg

 

Desweiteren kannst du Ihm von mir als alten Simson fahrer ausrichten, das ein Vergrößerter Rohrdurchschnitt am Auspuff Ihm bei einer Ansonst unverändertem Motor rein garnix bringt. Ganz im Gegenteil, er verliert sogar noch Leistung dadurch. Ein 2-Takt Motor ist auf einen gewissen Gegendruck des Auspuffs angewiesen um seine Leistung zu erreichen. So etwas wie ein Auspuff mit 32mm Durchmesser Lohnen erst ab 70ccm Motoren und entsprechendem Vergaser. Es gab jedoch Original Tuning anleitungen für die Simson Rennserien in der DDR. Wenn er sich einen Original Auspuff zugelegt hat, solltet Ihr mal nach AOA 1 und AOA 2 googlen. AOA steht für Abgeänderter Original Auspuff und hat nebenbei den vorteil, das es absolut original von aussen aussieht und selbst gemacht wird. Bei dem original Motor lohnt sich aber wiederum auch hier nur die AOA 1 Variante.


lg,
Bastian

 

Bei der Simson kenn ich mich nicht aus,aber wenn Bj.vor 1980 dürfte es nur sehr lasche Geräuschvorschriften geben,war jedenfalls bei meiner Zündapp Norma L von 1953 so.

 

Kleiner Tip an deinen Kumpel - die Straßenverkehrsorndung gilt auch auf dem Land.... ;-)

 

Hallo,
wenn es denn es ein Oldtimer werden oder bleiben soll, würde ich keine Änderungen vornehmen.
STVZO gelten in manchen Dörfern eher nicht.
Bei Zweitaktmotoren ist der Staudruck in der Auspuffanlage für die Leistungsoptimierung schon wichtig, alles andere dient dem Lärm.
Gruß vom Daniel, welcher 1962 ein neues SR 2 E u. a. damit völlig zur Sau machte.

 

Zitat von danielduesentrieb
STVZO gelten in manchen Dörfern eher nicht.
Sie gilt auch dort. Sie wird bloss nicht immer durchgesetzt.

 

im hinteren Teil ist ein Dämpfer,den hab ich mit 10 Bohrer behandelt und der Klang war besser aber Tuning versuch es,es liegt an dir oder an dein Kumpel,ich würde es 100 % versuchen,hatte erst ein STAR wieder aufgebaut,Auspuff hoch gelegt

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht