Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sichtschutzzaun Fundament herstellen?

18.04.2014, 17:08
Geändert von Woody (15.05.2014 um 08:52 Uhr) , Grund: Überschrift korr.
Hallo,
Ich habe vor einen Sichtschutzzaun selbst zu bauen. Die Maße und die Vorstellungen stehen fest.
Da das ganze die Wetterseite und nicht Windgeschützt ist muss der Zaun mit einem Fundament befestigt werden. Es sollen auch zwei Balken schräg angeordnet werden um den Zaun gut vor einem Umfallen zu sichern.
Ich frage mich wie groß ich das Fundament wählen soll, würde mich freuen aus euren Erkentnisse ein paar nützliche Infos zu bekommen.

Als Hinweiß ein Foto anbei, hier sieht man eine Klinkersteinmauer, dann etwas Unkraut (ist mittlerweile weg) und dann eine ca. 40cm hohe Mauer. Auf dem Grünstreifen soll der Sichtschutzzaun entstehen. Höhe ca. 1,80m, 2 Teile á 1,50m breite, 1 Teil á 2,00m breite.

Gruß Tobias
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	250,1 KB
ID:	25868  
 
Fundament, Sichtschutz Fundament, Sichtschutz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Woody  
Ich weiß nicht, ob das optisch wirklich gut aussehen wird Tobi. Ich würde statt des Holzzaunes einen lebenden Sichtschutz aus zBsp Smaragdthujen oder Säulenscheinzypressen hinpflanzen. Den Bereich davor (bis zur Klinkermauer) mit Unkrautvlies und grobem Schotter abdecken. Vielleicht paar Steingartenpflanzen hinein.

Wenn du aber an dem Zaun festhalten willst, so reichen Punktfundamente im Bereich der Steher aus. Frosttiefe und 15x15cm oder so in dem Bereich ausschachten und U-Schuhe o.ä. für den Pfosten miteinbetonieren.

 

Ja wenn ich nicht eine Tochter von knapp 2 Jahren hätte, dann würde ich mich für eine Heck oder ähnliches entscheiden.
So will ich ein Sichtschutz und gleich etwas gegen das runterfallen machen.

Danke schon mal für deinen Tip

 

Ich kann Woodys optische Bedenken nachvollziehen.

Möchtest du KDI-Lamellenzäune verbauen?

Wir haben letztes Jahr einen aus Lärchen Glattkantbrettern gebaut, ähnlich diesem hier.
Wäre das vielleicht was?
Der wächst schön ein und ist durch das Lärchenholz auch dauerhaft.

DIe Fundamente sollten ca 80cm tief sein. Die 15x15cm reichen sicherlich, sind jedoch nur sehr schwer auszuheben.
Mit einem Lochspaten wirst auf ca. 25x25cm kommen, das reicht ganz sicher.

 

@Tackleberry \ @Woody
So ungefähr wie Tackleberry es in seinem Link hat soll der Zaun auch werden. Ich will keine Elemente kaufen, ich will die Pfosten mit einer Nut versehen und habe vor Douglasiennretter mit einem Abstand von 0,5cm zu montieren. Die Douglasienbretter sind auf einer Seite geriffelt und auf einer Seite glatt. Die Glatte Seite soll die Wetterseite werden. So kann man diese besser abschleifen und mit Holzleim gegen die Witterung versehen.
Gruß Tobias

 

Woody  
Du könntest ja beide Vorschläge verbinden. Sichtschutzzaun und lebende Hecke. Vorteile: die Hecke schützt deinen Zaun wetterseitig und wenn dein Kind groß genug ist, kannst du den Zaun wieder abbauen, hast aber gleichzeitig schon eine schöne dichtgewachsene und hohen Hecke.

Wegen Loch für Fundament: vielleicht kannst du dir einen Erdbohrer ausborgen? Erleichtert die Arbeit ungemein. Lochspaten wirst wohl keinen haben?

 

Ich hab Dir mal nen paar ANREGUNGEN gemacht (in Form von Bildern )
HT Rohre auf 80 cm Länge geschnitten in den Boden versenkt .. Zaunfuss.. einbetoniert ausgerichtet und nocheinmal ..NACHBETONIERT ,drumherum ,weil alles freischwebend oder lockerer Boden war ..danach wird mit Sand und Kiesel aufgefüllt ..Kiesel deshalb ,damit KEIN Unkraut mehr hochkommt ..mindestens 10cm hoch auffüllen
hoffe Dir ETWAS geholfen zu haben
Das Bild/ Gestell in der Mitte ist für das Gartenhaus wenn man alles alleine macht ! muss man sich was einfallen lassen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	19.jpg
Hits:	0
Größe:	261,1 KB
ID:	25870   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-03-29 11.34.18.jpg
Hits:	0
Größe:	283,8 KB
ID:	25871   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20.jpg
Hits:	0
Größe:	210,3 KB
ID:	25872  

 

Geändert von greypuma (18.04.2014 um 18:36 Uhr)
Wie schon gesagt wurde,
-mit dem Erdbohrer Löcher herstellen,
-KG-Rohr- Abschnitte als Schalung verwenden
-U-Halterungen einbetonieren.
Pfosten mit ausgewähler Sichtschutz drauf und Fotos hier Posten)

 

Ha-ha, @greypuma war scneller, sogar passende Bilder sind da

 

@greypuma
Das sind super Bilder! Ja ich denke mit Erdbohrer werde ich nicht arbeiten können, hab Angst das die Klinkersteinmauer umfällt. Werde auch nah an der hinteren 40cm hohen Mauer bleiben und das was dann zwischen sichtschutzzaun ist und der Mauer mit Terassendielen auffüllen. Die Mauer ist auch geschwungen, da ist das Auffüllen mit Terassendielen am Besten.
Ich denke ich komme die nächste Woche hoffentlich zum Fundamente herstellen. Wenn nicht das nächste lange Wochenende naht ja schon!
Es wird selbstverständlich hier hin und wieder Bilder geben. Aber ihr dürft euch schon jetzt auf ein Ausführliches Projekt mit Bildern und Videos freuen!!
Gruß Tobias

 

Hallo,
mein Sichtschutzzaun wächst langsam, habe anbei mal ein paar Bilder. Leider habe ich das Betonieren nicht so richtig Dokumentieren können weil es ziemlich staubig, dreckig und nass war. Da wollte ich nicht das Handy in die Hand nehmen....

Zwischen die nun stehenden Pfosten sollen dann selbst gebaute Sichtschutzzäune gehängt werden. Dazu kommt dann auch ein Projekt von mir.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image (1).jpg
Hits:	0
Größe:	302,0 KB
ID:	26178   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	302,1 KB
ID:	26179   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image (2).jpg
Hits:	0
Größe:	199,8 KB
ID:	26180  

 

Huhu!

Wie tief hast Du denn die Löcher für die Pfostenträger gemacht? - Frostsicher?

Hast Du dran gedacht, an den unteren Enden der Pfosten einen kleinen Abstandshalter einzusetzen, so dass das Hirnholz nicht in direktem Kontakt mit dem Metall des Pfostenträgers steht? - Das kann man auf dem ersten Bild nicht sehen.

Ich hätte die Pfosten vorher noch lasiert.

Sieht auf jeden Fall schon mal gut gerade aus. Bin mal auf Deine selbst gebauten Zaunelemente gespannt.

 

@miri83: oh, siehst du habe keine Abstandshalter zwischen den H-Trägern und den Pfosten. Aber macht das so viel aus??
Ich habe die Pfosten ca. 45/50cm tief einbetoniert. Mehr ging da auch fast nicht durch Fundamente der anderen beiden Mauern.
Gruß Tobias

 

Janinez  
bis hierher sieht es doch schon recht gut aus, bin gespannt, wie es weiter geht

 

na nimmt doch Form an ..meine ..Füße.. sind ca 70cm einbetoniert (in Rohre)
und so sieht es im Moment bei mir aus
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-04-29 09.50.43.jpg
Hits:	0
Größe:	234,2 KB
ID:	26181   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-04-30 09.35.23.jpg
Hits:	0
Größe:	176,3 KB
ID:	26182  

 

Woody  
Da wart ihr alle ja sehr fleißig.

@Tobi: ich wünsch dir jetzt schon viel Spaß beim Unkrautrupfen zwischen Zaun und Mauer - lege also eine ordentliche Unkrautfolie vor Montage der Elemente dazwischen und fülle mit Schotter auf. Dann sollte es sich auch nicht als so tragisch erweisen, dass du die Pfosten ohne Abstand befestigt hast (Drainage durch Schotter gegeben).

@Puma: italienische Schuhe also?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht