Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

seitlicher Überstand GKT 55 GCE

22.01.2015, 21:07
So, heute habe ich die ersten Schnitte mit meiner neuen GKT 55 GCE (Bosch Blau Tauchsäge) und meinen Führungsschienen gemacht. Erste Sahne das Ding. Sehr saubere Schnitte, gute Absaugung etc. Eigentlich hatte ich für auf lange Sicht geplant, mir einen Zuschneidetisch zu bauen, mit einem rechtwinkeligen Raster 20mm Löcher (wie der MFT von Festool) und dann Parf Dogs zum winkeligen ausrichten des Werkstückes und der FS zu nutzen. Ich habe aber heute fest gestellt, das das mit der blauen Bosch und den FSN-Schienen nicht geht, da die Grundplatte der GKT links etwas über die Führungsschiene hinaus ragt (siehe hier). Das bedeutet, ich muss mir eine andere Lösung überlegen. Mein erster Ansatz währe, mir eine "Beilagleiste" zu fertigen, die ich dann immer zwischen Parf Dogs und FSN legen müsste. Die Leiste würde auf der einen Seite eine Falz bekommen, so, das eine schmale Lippe entsteht, die nicht höher als die FSN selbst ist. Die Grundplatte der GKT könnte dann darüber hinweg fahren. Jetzt bin ich aber auf Eure Lösungen gespannt! Möge das Brainstorming beginnen!!
 
Führungsschiene, GKT Führungsschiene, GKT
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
8 Antworten
MicGro  
Ich habe mir ein Zuschnittbrett aller Guido Henn gebaut, aber ein bißchen modifiziert damit ich das mit dem Überstand der Grundplatte nicht stört.
Würde dir gerne Bilder davon zeigen, aber ich stelle hier keine mehr ein.
Versuche es nun zu erklären, ich habe alles ca so gebaut wie Guido Henn, nur die Maße der Grundplatte auf meine Bedürfnisse angepasst. Die festen Anschläge habe ich Schräg geschnitten, so das die Schiene sauber anliegt und ich mit der Grundplatte nicht hängen bleibe.
Google mal: Zuschnittbrett Guido Henn oder Suche bei You Tube.

Wenn du dieses Rasterbrett nehmen möchtest, brauchst du nur zwei kürzere Bolzen, diese dürfen nicht höher sein als die Schiene. Oder die Bolzen brauchen eine Nut die ein bisschen breiter wie die Grundplatte dick ist hat, so das die Grundplatte auf der Höhe der Nut durch den Bolzen gleitet.

 

Geändert von MicGro (22.01.2015 um 21:24 Uhr)
Hi
Hast du dir schon mal meine Werkbank angeschaut, die ich hier veröffentlicht habe? Scheinbar nicht. Ich möchte dir mal die Links hier zeigen. Das müßte doch genau das sein, was du suchst.
Bau der Werkbank
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Hol...r-bauen/19693/

Hier die vereinigung mit der Festo Führungsschiene
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Sys...bauen/4000390/

Hier Tischverbreiterung, damit der Sägeabschnitt nicht auf den Boden fällt
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Sti...bauen/4000626/

Und hier eine auswechselbare Schnittleiste
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Hol...bauen/4000787/

Hoffe, ich konnte helfen, und das war das, was du suchst

 

Wenn ich denn mal wieder dazu komme an meiner Werkstatt weiterzubauen, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Festool MFT/3 samt Führungsschiene, Winkelanschlag usw. (www.festool.de/Produkte/Pages/Produktdetailansicht.aspx?pid=495315) zum Einsatz kommen.

Die GKT (ich habe bin auch ein zufriedener User) passt auch auf die Festool-Führungsschiene und damit könnte ich vermutlich glücklich werden ...

 

Geändert von Linus1962 (22.01.2015 um 22:49 Uhr)
@ Fuffy1963: Wo denkst Du hin? Natürlich hab ich mir Deine Werkbank angeschaut! Allerdings wollte ich nicht ständig die FS an der Werkbank haben oder immer an und ab schrauben. Mir schwebte das schnelle einstecken der Bankhacken und ausrichten des Werkstückes und der FS daran vor.

@MicGro: Ja, so ein Zuschnittbrett währe eine Möglichkeit, allerdings bräuchte ich auch da höhenverstellbare Anlegeklötzchen, die gerade 4-5mm über das Werkstück ragen, damit die Grundplatte nicht hakt.

@Linus1962: Ja, so ein MFT währe natürlich etwas feines. Allerdings auch sehr teuer. Auch mag ich neben meinen 3 vorhandenen Führungsschienen( 1 Wolfcraft 2x Bosch FSN) nicht noch eine weiteres System anschaffen....

Wenn ich genau darüber nach denke, wird es wahrscheinlich erstmal ein Zuschnittbrett mit höhenverstellbahren Anschlagstiften geben.....mal sehen, wann überhaupt Zeit dafür ist... Platz ist eigentlich eh keiner da.

Vielen Dank auf jeden Fall schon mal für Eure ANregungen!

 

Wenn ich jetzt allerdings beim stöbern im Forum auf das HIER

youtool.de/epages/0c1502f0-2260-469b-9d8e-7af47a46af8a.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/0c1502f0-2260-469b-9d8e-7af47a46af8a/Products/FS1000

stoße, relativiert sich meine Aussage zum 3. Führungsschienensystem ganz schnell wieder.... zu mal die Länge ein guter Kompromiss zwischen meinen FSN 800 und FSN 1600 ist....

 

Ginge nur die Option der OF-Nutzung mittels OFA flöten.... hach, alles nicht so einfach....

 

Mit geht es mit den FS ja ähnlich (allerdings habe ich nur Bosch) und durch die Schienenkompatibilität finde ich den MFT/3 ja so reizvoll.

Auch die Möglichkeiten den mal schnell ins Auto zu packen und mitzunehmen ist spannend ...
... aber wie schon gesagt, das Thema ist bei mir zuerst einmal verschoben bis ich wieder Zeit für meine eigene Werkstatt habe.

Btw: Reizvoll finde ich aber auch die Lösung meine TKS als zentralen Tisch in meine Werkstatt zu stellen und meine Oberfräse darin zu integrieren (ich glaube das habe ich hier im Forum gesehen).

Mal schauen was die Zeit noch alles an Ideen bringt ...

 

Hab ein wenig hin und her überlegt und ein wenig recherchiert...... Troppy hat da schon mal eine Lösung vorgestellt, die mir auch vorschwebte: siehe hier

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht