Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sechskantbohrer

11.09.2013, 12:51
Hallo zusammen,

heute kamen meine heissersehnten Bosch-Sechskantbohrer für den schnellen Bohrfall beim Schrauben. Was mir aufgefallen ist: bis auf den 8er-Bohrer pappen alle anderen, wie wenn sie in Apfelsaft o.ä. gefallen wären (am ehesten vergleichbar mit dem Restkleber nach Entfernen eines hartnäckigen Etiketts). Gut, ich denke, nach dem ersten Mal bohren hat sich das erledigt, aber ist das normal oder habe ich "spezielle" Bohrer bekommen?

lg, frhofer
 
Sechskantbohrer Sechskantbohrer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Woody  
Das ist meines Wissens normal, hab ich bei nagelneuem Werkzeug auch schon öfters festgestellt. Ich glaub das ist so eine Art Imprägnierung, die verschwindet aber bei Gebrauch.

 

Ich hatte das bei meinem Fräsersatz.
Ich denke wie Woody. Etwas zur konservierung. Manchmal lagert so Zeug länger bevor es verkauft wird. Mit Backofenreiniger geht das wunderbar ab.
Wenns keine wichtigen Bohrungen sind(an dennen Fett stört), kannst du das auch den Gebrauch erledigen lassen.

 

Ich halte es für Reste Kühlschmierstoff aus der Fertigung. Einfach benutzen.
aber vielleicht nimmt dazu ja noch einer der 1-2-do Experten Stellung.

 

Hallo,

die Bohrer werden nach der Produktion als Letztes vor dem
Einpacken mit einem leicht fettigen Lappen abgerieben.
Dabei bleibt eine dünne Schicht als Schutz am Bohrer hängen,
welche sich durch Temperatureinflüsse in der Konsistenz ändert.
So ist es durchaus möglich, dass es ein bisschen klebrig wird.

Wie meine Vorredner schon bemerkten abputzen oder einfach
los legen.

Thomas_H

 

Ok, hab ich mir schon gedacht. Danke für die schnellen Antworten!

 

Hatte auch schon mal den Fall von "babischen" Bohrern. Aber das ging schnell und einfach runter!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht