Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

SDS bei PST 900 zum zweiten mal defekt. Alternativen und SDS Versionen

02.01.2014, 12:01
Hallo Zusammen,
bei meiner Stichsäge PST 900 ist mal wieder das SDS kaputt. Dies ist das zweite mal innerhalb eines Jahres.
Da sage ich mir dann, es bringt wohl nix mehr dies wieder zu reparieren.
Ich habe ein SDS an der Säge, was ein Stück gedreht werden muss, um das Blatt zu lösen.
Ich habe nun gesehen das es noch eine andere SDS Version gibt.
Ist diese besser?
Bin eigentlich zufrieden mit der PST 900 aber gibt es empfehlenswerte Alternativen?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Hallo hargon,

wurde dei SDS-Aufnahme beim ersten Mal per Garantie
repariert bzw wie alt ist das Gerät?

Thomas_H

 

Es gibt andere Verschlußmechanismen, z.B. haben viele einen Auswurfhebel im Prinzip werden aber die meisten System durch diesen "Drehverschluß" betätigt (egal welcher Lösehebel drauf sitzt).
Es gibt noch ältere Systeme, wo man oben den Verschlußhebel freidreht, das Sägeblatt einsetzen und selber drehen muss, dannach muss der Hebel wieder zugdreht werden und klemmt das Sägeblatt in der Schnittposition fest.
Witzigerweise hat Bosch dieses System bei der GST 25 Metal wieder (weil robust) eingeführt.

Aber was ist denn an dem SDS-System defekt?
Meist ist je schlicht nur Dreck/Staub, der drin fest sitzt.
Hast du keine Garantie mehr?

 

Vielen Dank für die schnellen Antworten
Garantie gibt es leider nicht mehr.
Bei Ansetzen der Säge flog das Sägeblatt heraus und danach war das SDS verdreht. Die Halteklippse stehen nun so das kein Sägeblatt mehr hinein kann.
Das gleiche Problem hatte ich im Sommer und habe dann die Hubstange getauscht.

 

Ein ähnliches Problem hab ich mit meiner GST 18V.
Dort muss man höllisch aufpassen, dass das Sägeblatt richtig sitzt.
Optisch schaut alles super aus, aber der "Drehverschluss" ist nicht vollkommen geschlossen, weil das Sägeblatt nicht tief genug in der Halterung sitzt.
Weil mir das erste mal (beim Umdrehen) das Sägeblatt gleich mal wieder rasugefallen ist, wird seit dem vorm ersten Sägen der feste Sitz erst geprüft (und zwar durch anfassen vom Sägeblatt und dran ziehen).
Hatte es auch da schon öfters, das ich das Sägeblatt dann in der Hand hatte, aber zumindest hat es meine Aufnahme noch nicht kaputt gemacht.
Ich denke, das die Hubstange mit der SDS-Aufnahme auf das Sägeblatt aufgeschlagen ist und daher einen Schaden genommen hat (so wie bei einem defekten Zahnriemen von der Ventilsteuerung bei den meisten Verbrennungsmotoren).
Bei meiner GST 135 BCE flutscht das aber einwandfrei, da man dort das Sägeblatt reindrückt und der Verschluß merkbar einrastet, ausgeworfen wird dann mit dem Hebel.

 

Geändert von Hermen (02.01.2014 um 13:41 Uhr)
Hallo hargon,

um das Problem mit der PST eventl. zu lösen benötige ich
noch wie alt ist das Gerät, hast du noch einen Beleg und bei welchem Händler
hast du es erstanden (verlängerte Händlergarantie).

Thomas_H

 

Das Gerät habe ich so im ersten Quartal 2011 erstanden bei Hornbach.

Aber leider habe ich den Beleg nicht mehr Bin da etwas schlam...

 

Die PST 800 hat ja eine andere Halterung. Ist diese besser, genauso oder schlechter?

@Hermen: die GST sind bei mir etwas über dem Budget
Die Einrastung hatte bei mir auch immer gut funktioniert. Das Blatt war immer bombenfest.

Wie es derzeit aussieht ist auf dem ersten Bild im Beitrag
http://blog.kreativhobbywerkstatt.de...st-sds-defekt/
zusehen

 

Hallo hargon,

da sind wir doch ein Stück weiter.
Schau wie lange der Garantie gibt
und frag nach Kulanz.

Thomas_H

 

Hallo hargon,

die bei der PST 800 ist nicht besser und nicht schlechter
reine Gewohnheit.
Meine Stichsäge hat den selben Verschluss wie deine 900ter
ich hatte noch nie ein Problem.

zu beachten ist

immer reinigen
bisschen Sprüh- oder Kriechöl rein
und bei härteren und dickeren Materialien wenig Vorschub
dann sollte sie halten, ausser du arbeitest tägl. mehrere Stunden

Thomas_H

 

Danke für die Tipps, ich werd nun noch ein wenig mehr darauf achten

 

Noch eine kleine Rückmeldung zu meiner PST. Hornbach hat nichts auf Kulanz gemacht. Sie können Kassenbelege bis zu einem Jahr im System suchen.
Da es länger her ist machen sie nix und gewähren auch keine Kulanz.
Ist ja auch irgendwie nachvollziehbar, wenn ich keinen Kassenbeleg habe.

Ich schaue mich nun nach einer neuen Stichsäge um.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht