Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schraubengröße bestimmen

30.03.2013, 20:07
Woody  
Es ist mir zwar etwas peinlich, aber ich hab mich damit noch nie wirklich auseinandergesetzt. Heute wollte ich bisserl in der Werkstatt die Schrauben (hpts. Spanplattenschrauben) sortieren und penibel wie ich bin, die Behältnisse beschriften.

Nun bei einigen hatte ich ja noch die Originalschachteln vom Einkauf, und da steht zbsp 25 x50 drauf. Ok, 50 ist die Schraubenlänge in mm, aber bitte was bedeutet das 25? Ich hab mit der Schiebelehre so gut wie alles abgemessen, aber 25 wird mir nirgends angezeigt.

Kann mir das bitte wer (deppensicher ) erklären.
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
37 Antworten
Die erste Zahl benennt normal den Durchmesser in mm und die zweite Zahl die Länge der Schraube in mm ... aber 25mm im Durchmesser? ähm ... nö

 

Woody  
Das dachte ich eben auch Jogi, dem ist aber nicht so....und im Netz find ich auch nichts.

Ich möcht mich jetzt nicht grad auf die Zahl 25 versteifen, aber beim Nachmessen jedenfalls war keine Übereinstimmung mit der 1.Zahl und Schraubendicke oder was auch immer herzustellen.

 

Mich würde ja mal ein Foto von der alten Schachtel interessieren

... also, ich meine ... ähm ... die Schraubenschachtel

 

Woody  
*lach*, ja klar, wegen dir lauf ich jetzt in die kalte Werkstatt. Jogi, hast noch nie Schrauben im Packl gekauft? Da steht das vorn drauf, 30x25 zbsp, das sind rel. dicke Schrauben, 2,5cm lang.

 

es handelt sich wahrscheinlich um einen Druckfehler, ...

oder es ist zwischen der 25 das Komma abhanden gekommen. ? (Das glaube ich aber eher nicht!

 

Jetzt sag bloß Du hast schon Dein Nachthemd an? ... war nur ne rhetorische Frage

Also entweder man kann das Komma auf der Schachtel nicht mehr lesen oder ihr habt in A ein anderes System, jedenfalls bin ich teilweise irritiert

 

Woody  
Nein Jogi, ich schlafe ohne Nachthemd

Ok, ich fotografier das morgen. Und nochmals, bitte nicht auf die Zahl 25 versteifen, es gibt immer 2 Zahlen, die 2. gibt die Schraubenlänge in cm an, was die 1.Zahl angibt will ich eben wissen.

 

Klar kennt jeder Schraubenschachteln, aber 25 x 50 wären schon sehr dicke Schrauben.

Die erste Zahl gibt den Durchmesser in mm an.

Gemessen wird über das Gewinde. Also einfach mal nachmessen, obs nicht doch 2,5 x 50 sind.

 

Woody  
Jahaaa, genau das hab ich gesucht. Also das 2.Bild vom Gewinde. Danke Hermen.
Werds morgen gleich mal nachmessen, obwohl, die Gewindedicke hab ich ja auch gemessen und da waren die Zahlen Messlehre-Etikette nicht ident....*grübel*.

Ich sagte ja, versteifts euch nicht auf meine Zahlen

 

Zitat von Woodworkerin
Nein Jogi, ich schlafe ohne Nachthemd
Das macht die Schraube nicht dünner!

Ok, ich fotografier das morgen. Und nochmals, bitte nicht auf die Zahl 25 versteifen, es gibt immer 2 Zahlen, die 2. gibt die Schraubenlänge in cm an, was die 1.Zahl angibt will ich eben wissen.
Die erste Zahl gibt auf jeden Fall den Durchmesser des Schraubenschaftes an!
DA BEIST KEINE MAUS KEINEN FADEN NICHT AB!

LG B2

 

Woody  
hm, also was jetzt? Schaft oder Gewinde? Ihr machts mich ganz konfus *gg*

 

Gewinde, du kannst das auch gut am Bild erkennen.

Wer weis ob überhaupt die Schachtel zu den Schrauben passt.

 

also, dat is so:

normalerweise bedeutet 3,5x50 eine Schraube mit 3,5mm Durchmesser und 50mm Länge.

Die Bezeichnung: 2,5 x50/30 bedeutet:
eine Schraube mit 2,5mm durchmesser, 50mm Gesamtlänge und 30mm Gewindelänge (um z.Bsp. Räder an Spielzeugautos zu montieren)

Irgendwie passt das also nicht zu Deiner Angabe.
Vielleicht gehst du doch nochmal kurz in den Keller (ich lass das Licht an)?
;-)

Vielleicht bedeutet Deine Zahl auch: 25 Stück von 50mm Länge. In Österreich gibt es sowieso nur einen Schraubendurchmesser (4,0).
:-)

 

Zitat von Woodworkerin
hm, also was jetzt? Schaft oder Gewinde? Ihr machts mich ganz konfus *gg*
also mal ganz für Dich,

der Schaft ist der grössere Außendurchmesser einer Schraube und die sogenannte Seele ist der Innendurchmesser einer Schraube. Ich rede jetzt von einer Holzschraube, die ist aber aus Metall!
Wenn ich jetzt ein Loch vohrbohren möchte, dann messe ich, mit dem Meßschieber oder Schieblehre die Seele der Schraube und bohre mit einem entsprechenden Bohrer vor.

Danach kannst Du die Holzschraube aus Metall getrost ins Holz jagen, ohne das dieses spleist.

Das befriedigt Dich aber meiner Vermutung noch lange nicht.

Warum Deine Schraube am Schaft so unheimlich dick ist, weiß ich auch nicht!

 

Woody  
Hm, also die Erklärung von Heinz leuchtet mir nun am meisten ein. Und meine Werkstatt ist nicht im Keller sondern im Nebengebäude, dazu muss ich ganz raus und ich fürcht mich im Finstern

Die Schachtel ist sicher die passende zu den Schrauben, habs ja ausgeleert und gleich die Etikette abgerissen und dazugesteckt.

Und nochmals, ich sagte ja schon x-mal, versteifts euch nicht auf die Zahl 25 *grrrrrr*.

Werde das morgen mal verifizieren.

@Bastler2: ich meinte deppensicher nicht wortwörtlich bissi Ahnung hab ich schon vom Werkeln.

Danke erstmals an alle, morgen gibts dann die ganze Wahrheit.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht