Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schräge Löcher

02.04.2015, 21:12
Geändert von Kathrin (03.04.2015 um 11:11 Uhr) , Grund: Schlagworte vergeben
Ich muss in ein Brett mehrere Löcher schräg bohren, sollen alle den selben Winkel haben. Können auch gerade Löcher sein die z.b. vorne nach unten und hinten nach oBen abgeschrägt sind aber alle gleich. Ist vielleicht für manchen eine blöde Frage aber ich steh auf dem Schlauch
 
bohren, schräge Löcher bohren, schräge Löcher
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
20 Antworten
Nimm einfach ein Kantholzrest. Bohr senkrecht rein und säg es schräg durch. Du hast dann zwei Keile mit nem Schrägloch von der gesägten Seite aus gesehen. Den Keil legst Du mit der Seite von der aus Du gebohrt hast auf Dein Brett als Bohrschablone. Jetzt hast Du immer gleichen Bohrwinkel. Ist der Winkel zu flach oder steil? Einfach das Kantholzstück länger oder kürzer wählen. Einfacher geht es wohl nicht ...

Wenn es ganz gut werden soll, bohr mit z.B. 10er Bohrer. Steck in den Keil ein Stück 10er Kupferrohr rein und bohr später Deine Schräglöcher mit nem 8er Bohrer in der Kupferrohrführung. Dann leiert Dein Loch im Keil nicht aus. Schräglöcher mit Metallbohrer bohren, Holzbohrer mit Zentrierspitze sind da eher nicht geeignet.

 

Geändert von Rainerle (02.04.2015 um 21:28 Uhr)
Brutus  
Zu Reinerles Erklärung liefere ich das passende Bild ;o)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schraeg.jpg
Hits:	0
Größe:	33,3 KB
ID:	33059  

 

Brutus  
Sollte es nicht verständlich genug sein, einfach nochmal nachhaken ;O)

 

Danke Brutus! :-)

 

Brutus  
Zitat von Rainerle
Danke Brutus! :-)
Ich dir auch, für die Erläuterung, die ich mir durch dich gespart habe ;o)

Wir sind eben eine starke Gemeinschaft ;O)

 

Kleiner Verbesserungsvorschlag: Wenn Du das Kantholzstück nicht komplett zum Dreieck sägst, sondern ein Stück stehen lässt, dann hast Du noch eine ebene parallele Fläche zum Festpannen mit ner Zwinge. So kannst Du absolut exakt bohren.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	41,6 KB
ID:	33060  

 

Und das war nun ein klassisches Beispiel, wie das Problem des Einen einfach und schnell durch den Anderen (hier eben Rainerle) einer Lösung zugeführt werden konnte. Finde ich gut!

 

Klasse, Danke Dir
Hast mir super weitergeholfen.
Hätte ich ja selbst drauf kommen müssen

 

Janinez  
suuuper, wie schnell der Eine die Erklärung des Anderen ergänzt.........................

 

@rainerle: gute Idee und klasse erklärt. Top :-)

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es doch um sowas hier, richtig?
http://www.amazon.de/Wolfcraft-46420...undercover+jig
Habe damit gute Erfahrung gemacht. Man sollte beim bohren hohen Drehzahlen halten, das gibt sauberere Kanten.

 

Ja, da ist der Winkel aber fest. Und man braucht sehr lange Schrauben durch den extrem spitzen Winkel (oder flacher Winkel?). Mir persönlich sind Lamellos lieber. Hab auch so was ähnliches, nutze ich aber nie. Vielleicht Stelle ich mich auch nur **** damit an ...

Danke Cib1976!

 

Lange Schrauben? Also, jeh nach Brettstärke geht es da bei 3,5x25 los. Maximal 3,5x45 mm. Ist nicht sonderlich lang finde ich.

Ich nutze den Undercover Jig immer öfter. Geht schnell und hält fest...

 

Zitat von sugrobi
Lange Schrauben? Also, jeh nach Brettstärke geht es da bei 3,5x25 los. Maximal 3,5x45 mm. Ist nicht sonderlich lang finde ich.

Ich nutze den Undercover Jig immer öfter. Geht schnell und hält fest...
Nachdem ich es jetzt über ein Jahr in etwa, daheim liegen hatte (bekam es als Draufgabe bei einer Auktion in der Bucht) hab ich die letzten zwei Projekte fast ausschließlich damit gemacht und muss sagen ist echt toll. Muss allerdings noch den Umbau, wie er hier bei den Projekten zu finden ist, vornehmen.

 

Dann taugt Euer Teil was. Meines ist aus Metall und nur für den Schrott gut. Sorry, meinte Bohrer nicht Schrauben. Passen bei Euch normal lange Bohrer?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht