Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schorsteinfeger - Kamin - altes Rohr zumauern

30.09.2011, 11:34
Funny08  
Mal eine Frage an euch, meine Mutter hatte eine Hausbegehung durch den Schornsteinfeger - dabei monierte er am Kamin einen stinknormalen Verschluss welchen es im Baumarkt zu kaufen gibt, und der schon seit sicher 25-30 Jahren so dort eingebaut ist.
Nun meint er, dass genau diese Öffnung zugemauert werden müsste - ich offengesagt finds idiotisch, dazu müsste die Tapete aufgeschnitten werden, und da das Zimmer erst von 2 Jahren tapeziert wurde find ich das bescheuert.

Gehört soetwas nicht in den Bestandsschutz ? An dem Kamin ist ein Holzofen dran, der vielleicht 20 Tage im Jahr brennt...
 
Schornstein Schornstein
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Ekaat  
Es könnte sein, daß die schwarzen Männer eine neue Vorschrift ausgekaspert haben. Dann kommst Du nicht drum herum. Warum tragen wohl Rechtsverdreher und Schornsteinkratzer schwarz? Na also!

 

Vergiss es: Stell was davor und hoff der er nicht mehr dran denkt, oder mauer das loch zu, oder warte auf nen anderen Schornsteinfeger.
Mein Schwiegervater musste seinen Kamin unterm Dach verputzen (nach 20 Jahren Nutzung), damit er richtig wäre???

 

Leider ist mit diesem Thema nicht zu spaßen.
Werden innerhalb der Brennstellenschau Mängel festgestellt, werden diese auch Dokumentiert und sind abzustellen.
In der Theorie scheint es sich nur um Willkür zu handeln und man meint man könne dies deshalb auch liegen lassen.
In der Praxis kann dies jedoch zu Problemen führen. Durch die Dokumentation des Mangel ist das ganze quasi amtlich. Sollte der Mangel nicht beseitigt werden und es kommt in folge dessen zu einem Schaden (Brand, Schwelbrand, ...) kann es sein das die Versicherung eine Regulierung verweigert, da der bekannte (und dokumentierte) Mangel nicht beseitigt wurde.
Nicht umsonst müssen alles Veränderungen an Schornsteinen durch den Schornsteinfeger abgenommen werden.
Die Frage ist also, ob man selber das Risiko hierfür tragen will und damit seinen Versicherungsschutz aufgibt oder ob sich der Mangel leicht beheben lässt und auch der Versicherungsschutz weiterhin besteht.

 

da hast du absolut recht, allerdings nehmen sich die Men in Black da teilweise schon echt krasse Sachen raus. Dann wird der Bezirk gewechselt und was der Vorgänger dort angeordnet hat interessiert niemanden mehr und der Verbraucher ist der Dumme. So kanns doch auch nicht gehen!

 

Funny08  
Naja der Witz an der Sache ist, das im gleichen Kamin noch 3 andere ehemalige Anschlüsse sind die genauso gemacht sind und die ihn nicht gestört haben. Ich geb da Benedikt schon recht- wurde das als Mangel eingestuft und festgehalten ist das Versicherungstechnisch ein Problem, oder könnte eins werden. Finds nur irgendwie total schwachmatisch - 30 Jahre lang waren die Abdeckungen gut und nun auf einmal... naja werd mir wohl paar Steine und ne Ladung Mörtel schnappen und das Loch dicht machen, gegen diese Typen hat man ja eh keine Handhabe - die haben ja mehr Rechte als die Polizei *grml

Ich kann den Typen mittlerweile irgendwie verstehen der vor einigen Jahren im dem Ort wo ich arbeitete einen Schornsteinfeger mit der Schrotflinte über den Haufen geschossen hat - der hatte wohl auch die Nase voll *g

 

Geändert von Funny08 (30.09.2011 um 17:00 Uhr)
Ekaat  
Sieh's vielleicht auch mal so: Durch die schwache Abdichtung entkommt Warmluft nach außen - nicht viel, aber es geht doch. Durch das Zumauern unterbindest Du das.

 

sei froh, daß der Kamin selbst nicht versottet ist......hilft kein Lamentieren, das
Kaminloch (Klappe) muss zugemauert werden ! die neuen Brandschutzverordnungen
machen aus sicherheitstechn. Gründen solche Maßnahmen notwendig.......
oder möchtest Du vielleicht einen tragischen Brandunfall erleben, der dieses
reklamierte Detail als Ursache hat ???
sicherlich nicht !! darum kann ich nicht verstehen, warum so über den schwarzen Mann gelästert wird !
Gruss von Hazett

 

Funny08  
Na wie schon geschrieben - der Kamin wird ja nur seltenst genutzt, aber ich gebe dir schon recht - wenn die Hütte mal abfackelt wegen diesem Teil... wäre schon ärgerlich. **** nur das in den 30 Jahre zuvor, wo der Kamin noch richtig eingefeuert wurde, sich kein Schornsteinfeger drüber beschwerte.
Im Endeffekt ist es ja auch egal, das ganze ist nun Schriftlich eingetroffen und wird demnächst verschlossen.
Was ich gegen den schwarzen Mann habe ? Leider nichts wirksames :P - Im Endeffekt ärgere ich mich jedes mal über die Typen, kommen in´s Haus arbeiten wenn´s Hoch kommt 15 Minuten etwas, und kassieren ordentlich ab, ich möchte dich mal sehen, was du sagen würdest, wenn zu dir ein Elektriker kommt und ein Messgerät in die Steckdose steckt, sagt alles wie immer, deine Verteilung abstaubt und nach 15 wieder abdüst und dir ne Rechnung von 60 Tacken hinlegt... aber egal - die Jungs machen ja auch nur ihren Job - für den rest ist das System verantwortlich und das ist .....piiiiip

 

wie der staubt bei dir ab??? *g*

Ich kenne jetzt die genaue Sitatuion nicht. Irgendeinen Grund wird es ja schon haben, allerdings sind diese Gründe nicht immer nachvollziehbar.
Im übrigen gibts ein Gerichtsurteil, wonach es als Glücks- und Zufall anzusehen ist, wenn etwas bisher noch nicht gebrannt hat! so frei nach dem Motto: da ist die letzten 30 jahre nix passiert, da pssiert auch in Zukunft nix.
Aber wie gesat, ich hab schon Dinge bei den Men in Black erlebt, da stellts dir die Nackenhaare!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht