Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schneeschippen und kein Ende?

12.02.2010, 14:13
Wer von Euch hat pfiffige Hinweise zum Schneeschippen. Ich bin mit der Schaufel aus dem Baumarkt unterwegs. Das Gekratze und Hängenbleiben bei jeder kleinen Unebenheit ärgert mich. Vielleicht hat von Euch jemand längst eine bessere Methode entwickeln um Ausfahrt und Bürgersteig freizuhalten?
 
Schnee, Tipps, Winter Schnee, Tipps, Winter
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
18 Antworten
Brutus  
Hallo, hier gab es auch schon viele gute Tipps, schau mal rein.
http://www.1-2-do.com/forum/und-womi...thema-571.html

 

Brutus  
Ersatzweise wenn ich mal wirklich schippen muss wo ich oft hängenbleibe kommt der Drahtbesen zum Einsatz.

 

Bzw. kleinere Mengen Schnee lassen sich problemlos mit einem Standard-Besen wegkehren ;-).. Streusalz drauf (reichlich), wer noch welches hat, und der Schnee hat es zumindestens nicht ganz so einfach liegen zu bleiben ;-).

 

nimm am besten einen normalen straßen besen,damit geht es ganz leicht.

 

was auch gut ist anstatt streusalz kann ich asche (vom kaminofen) empfehlen, stumpft ab und der schnee bleibt nicht direkt darauf liegen
billiger ersatz, bzw. ersatz falls es kein streusalz mehr gibt

 

Brutus  
Diese Tipp's gab es alle schon mal hier:
http://www.1-2-do.com/forum/und-womi...thema-571.html

 

Da der Schnee ja sehr zur Zeit sehr fein und leicht ist komme ich meistens mit dem Besen besser klar.

 

Da der Schnee zur Zeit ja sehr fein und leicht ist komme ich mit einem Besen besser klar.

 

Zitat von Hatsu666
was auch gut ist anstatt streusalz kann ich asche (vom kaminofen) empfehlen, stumpft ab und der schnee bleibt nicht direkt darauf liegen
billiger ersatz, bzw. ersatz falls es kein streusalz mehr gibt
...heftige Diskussion gerade in der Familie. Das kennt die Hausfrau von früher als Zentralheizungen noch die Ausnahme waren und der gute alte Kohleofen im Wohnzimmer stand. Jeder tappt über die Asche und schleift sie mit ins Haus, sagt die Hausfrau und der gute Vorschlag ist vom Tisch...

 

Zitat von Brutus
Hallo, hier gab es auch schon viele gute Tipps, schau mal rein.
http://www.1-2-do.com/forum/und-womi...thema-571.html
Vorschlag, wenn Themen sich zweimal in das Forum ergeben, dann einfach zusammenlegen. Geht das überhaupt.

 

Brutus  
Wer über glühende Kohlen gehen kann sollte es wohl auch über's Eis schaffen. Sollte er dennoch fallen, dann Friede seiner Asche. Ja, finde ich eine gute Überlegung wenn man soetwas zusammenlegen könnte.

 

Also wir nehmen auch einen richtig großen Besen und die Asche vom Kamin ist auch sehr hilfreich.

 

ich setz die schaufel einfach flacher an und der besen kommt bei kaltem/leichtem schnee eh zum einsatz, auch die asche ist gut, evtl. nicht direkt vor der haustür-da amchst dir keine freudne mit den teppichbodenbesitzern...

 

Zitat von Hatsu666
Bzw. kleinere Mengen Schnee lassen sich problemlos mit einem Standard-Besen wegkehren ;-).. Streusalz drauf (reichlich), wer noch welches hat, und der Schnee hat es zumindestens nicht ganz so einfach liegen zu bleiben ;-).
ist zwar nun hoffentlich kein Schnee mehr zu schippen, aber wollte doch noch sagen, dass man Streusalz, wenn man es genau nimmt, als Privatperson gar nicht benutzen darf. Es hält sich zwar keiner dran, aber wenn euch wirklich jemand auf den Kieker hat und euch anzeigt gibt das ne Fette Strafe.

Besser wäre wie bereits beschrieben Asche, Spähne oder ähnliches.

 

eine möglichkeit wäre auch das benutzen eines blasgerätes (stihl usw.)... das habe ich mal gesehen und fand die idee genial.... klar darf der schnee noch net festgetrampelt sein und die nachbarn (wenn vorhanden) dürften sich über den häufigen "krach" net beschweren... aber der schnee ist weg wie nichts...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht