Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schlauchwagen selber bauen

13.08.2013, 17:12
Geändert von schnurzi5858 (13.08.2013 um 17:16 Uhr)
Ich hab ein Schlauchwagen von ........aber da passen nur 40m 1/2" drauf,jetzt suche ich schon die ganze Zeit im Internet nach eine Bauanleitung ich finde einfach nichts,HILFE-BITTE.Hab zwar schon eine Vorstellung,mir fehlt die Verbindung oder Lagerung der Trommelachse mit dem Wagen (Kugellager oder auf halbschale)und in der Trommelachse sollte noch der Wasseranschluß mglich sein,wie beim Original Schlauchwagen GA........!
Er muß ein Fassungsvermögen von min.80m 3/4" UND 40m 1/2" haben,alles in einem
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Nimmste zwei *duckundwech*

 

Du könntest bei den Tiefbauern der Gegend fragen ob jemand eine Kabeltrommel über hat. Die gibt es in verschiedenen Größen und eine sollte schon passen. Wasseranschlüsse findest du unter dem Stichwort Drehdurchführung. Wie man das allerdings ordentlich in eine Achse einbaut ...

 

Mein lieber Schnurzi,
vor 14 Tagen habe ich zwei dieser äußerst sinnlosen Schlauchwagen entsorgt.
Auf einem waren noch 25 m 1/2 Schlauch, da ich nur noch 3/4 " wegen der kräftigen Brunnenpumpe benutzen kann.
Nie hat jemand die ausgerollten Schläuche nach längeren Beregnungsphasen damit eingerollt.
Baue lieber etwas gescheiteres...
Gruß vom Daniel

 

Geändert von danielduesentrieb (13.08.2013 um 20:45 Uhr)
ick hatte auch mal solche SchlauchWagen.....die sind doch eher anstrengend immer dieses ein und abgerolle.......ohhh nöhhhh....
hab mir dann das hier besorgt....
http://www.amazon.de/Draper-68261-Tr...=tropfschlauch

einfach verlegen und am Ende eine Kupplung
und der Schlauch zum Wasserhahn würde sehr kurz....
(brauchst du nur noch diesen kurzen Schlauch wegräumen Rest bleibt liegen.

lg troppy

 

Woody  
Ich persönlich halte von diesen Tropfschläuchen rein gar nichts. Die Abgabemenge ist dermaßen lächerlich, dass eine effiziente Bewässerung gar nicht machbar ist.

Wer es nicht glaubt, stelle mal einen Topf unter so ein Loch und stoppe die Zeit, bis er wenigstens 20cm hoch gefüllt ist. Dies wäre nämlich die erforderliche Tiefe für eine ordentliche Pflanzenbewässerung. Es kommen Zeiten raus, da müßte man das Wasser permanent aufgedreht lassen....

meine persönliche Meinung und Erfahrung

 

Also ich habe auch einen Schlauchwagen von Gardena (darf man das hier nicht sagen?). Da das Ding eine Aufwickelhilfe besitzt kann ich mich über die Funktion eigentlich nicht beklagen. Lediglich die Schlauchdurchführung ist etwas fragil, was aber auch daran liegen könnte, dass ich etwas viel Schlauch auf der Trommel verlastet habe.

Fernton's Tipp mit den Tiefbauern klingt gut. Alternativ könnte auch Elektriker entsprechende Trommeln als Abfallprodukt besitzen. Den eigentlichen Wagen aus Holz zu bauen dürfte doch aber nicht allzu schwierig werden...

 

Woody  
120m Schlauch mit Wasser gefüllt ergibt aber ein ziemliches Gewicht, was auch erst bewegt werden will. Ich würde eher auf mehrere Teilstücke fix verlegten Schlauch zurückgreifen, jeweils mit Wassersteckdosen versehen. So verkürzt sich die Schlauchlänge für den Schlauchwagen enorm.

 

Als Anschlüsse kannst Du einfach die Gardena-Anschlüsse nehmen. Du musst dann halt beidseitig auf die zweigeteilte Achse ein Gewinde schneiden (in meinem Fall: lassen :-)).
Die Kupplungen lassen sich beliebig auf dem Anschluss drehen - irgendwann stirbt der Gummiring auf der Kupplung, den gibt es aber als Ersatzteil.
Ich hatte mal mit der Planung angefangen, aber bei einem 3/4" Schlauch muss die Leertrommel ja schon einen Durchmesser von 40 oder 50cm haben, damit man den Schlauch überhaupt ordentlich aufrollen kann. Ausserdem braucht man einen richtigen Wagen mit 4 grossen Rädern, Drehschemel und Deichsel. Das war mir dann alles zu wuchtig, zu kompliziert und zu riesig.
Jetzt liegt der Schlauch (fast) immer schön versteckt im knöchelhohen Gras neben den Komposthaufen.

 

also ich denke du kriegst mit 80 m gefülltem Schlauch und entsprechend stabiler Konstruktion ein Gewichtsproblem... aber eine Lösung fällt mir da spontan auch nicht ein

 

Hi,ich werde mal beim Elektromeister nachfragen wegen einer Trommel,DAß ist eine gute Idee,Danke für die Tipppppppps,LG.Schnurzi

 

Mit den Schlauchwagen... auf Dauer macht das niemand. Weil es umständlicher ist (es gint keine Führung die den Schlauch geordnet aufrollt, daß müsste elektronisch gesteuert werden) und darum wickeln sich die Leute den Gartenschlauch um die Hand/ Ellenbogen und wickeln in so auf. Guck dir Gärtner in Asiatischen Ländern an. Die arbeiten nur mit gerade gelegten Wasserschläuchen und sammeln die dann in grossen Schleifen (keine engen Wicklungen und keine Knickbrüche).

 

Frag doch mal im Gartencenter oder beim Baumarkt nach, ob du leere Trommeln von den Schläuchen Meterware haben kannst. diese sollten eigentlich groß genug sein. Ich würde mir gleich mehrere geben lassen, falls die Stabilität nicht so hochwertig ist. Die Achsenstärke ergibt sich dann aus diesem Teil. Im Fachhandel bekommst du Drehkupplungen. Auf diese passen dann wieder Gardena Kupplungen. Das ganze würde ich mit Seitenwänden auf einen Plattformwagen montieren.
Alternativ fällt mir dazu ein, selber eine Trommel zu bauen. Zwei runde Platten aus Kunststoff schneiden oder fräsen, gibt es im Baumarkt als Rechteckplatten. Als Achse ein Abwasserrohr mit Durchmesser 150 mm, hier würde ich der Stabilität wegen ein Orangenes Rohr nehmen. Hier runde Plattenstücke einlassen, mit passendem Mittelloch für die Achse, geklebt oder von der Rohrwandung her verschraubt. Die Seitenplatten mit 4 Gewindestangen innen am Rohr verbinden. In das Rohr später eine Öffnung schneiden, um von innen an die Drehkupplung zu kommen. Aus den Resten der Kunststoffplatten lassen sich mit der Lochsäge Distanzscheiben schneiden, um den Überstand der Muttern zwischen Rolle und dem Tragteil auszugleichen.
Wenn es dich inspiriert, schicke mir eine Nachricht und ich mache dir ein Skizze.
Die Drehkupplungen gibt es meines Wissens so stabil, dass diese wie am Gardenawagen als Achshalterung dienen können. Oder vom Installateur zwei 3/4 " Rohrstücken mit durchgehendem Gewinde schneiden lassen

 

Zitat von machs_einfach
Weil es umständlicher ist (es gibt keine Führung die den Schlauch geordnet aufrollt, daß müsste elektronisch gesteuert werden) und darum wickeln sich die Leute den Gartenschlauch um die Hand/ Ellenbogen und wickeln in so auf.
Doch gibt es - und die Konstruktion ist sogar rein mechanisch! Guckst du hier! Und die funktioniert wirklich gut, wenn die Schlauchdurchführung / Trommelachse nur nicht so instabil wäre...

 

Woody  
Schnurzi, bevor du dich an die Arbeit machst, bedenke bitte doch noch einmal das enorme Gewicht. Nicht nur das auf dem Schlauchwagen, sondern 80 bzw. 120m Schlauch wollen auch gezogen werden.

BTW: ich wickle höchstens ein Stromkabel oder ein Seil am Arm auf, niemals aber einen Wasserschlauch. Da würde mir nach 4 Wicklungen der Arm ausgekegelt werden . Und ja, ich wickle brav säuberlich auf dem Schlauchwagen auf.

 

Geändert von Woody (15.08.2013 um 11:00 Uhr)
Zitat von Mopsente
Doch gibt es - und die Konstruktion ist sogar rein mechanisch! Guckst du hier! Und die funktioniert wirklich gut, wenn die Schlauchdurchführung / Trommelachse nur nicht so instabil wäre...
Den hab ich, aber so dolle funzt das auch nicht, da der Schlauch nicht immer die Führung dreht. Und ich habe den PremiumSkin Schlauch von Gardena. Also den besten den Gardena anbietet (der ist aber wirklich gut)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht