Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schiebetürenschrank für kleine Speiß

29.02.2016, 10:41
Geändert von MathiasD (29.02.2016 um 12:45 Uhr) , Grund: Bild angehängt
Hallo,
ich habe aktuell eine winzige Speiß, die eher den Namen "Höllenschlund" verdient.
Grund hierfür sind:
1.) die offenen Regalbretter, wo alles chaotisch aussieht.
2.) die vielen Jacken die den Eingang versperren
3.) und unter den Regalen wird einfach alles hingeschmissen
=> Deshalb habe ich jetzt folgenden Plan gemacht:
1.) Schiebetürenschrank (dazu dann meine Frage)
2.) Nur noch zwei Haken für die zwei wichtigsten Jacken am Schrank befestigt
3.) erübrigt sich hoffentlich, da der Schrank die Grenzen vorgibt

Meine Frage zu 1.)
Weil die Speiß winzig ist, kann der Schrank nur max 30cm tief sein.
Ich dachte an einen umgebauten Schlafzimmerschrank den ich in der Breite halbiere.
Oder kennt irgendwer fertige Schuhschränke mit Schiebetüren (210x170x30)?
Kompletter Selbstbau (mit Schiebetür und weiß lackieren) scheint mir für eine Speiß zu viel des Aufwands, oder? Und was haltet Ihr generell von der neu geplanten Aufteilung?

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Speiss_2016.jpg
Hits:	0
Größe:	22,9 KB
ID:	39361  
 
Schiebetürenschrank Schiebetürenschrank
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Ach ja, das blaue ist ein Getränkekastenständer (oder wie das heißt)
und das grüne ist der Staubsauger..

 

Fertige Schuhschränke mit Schiebetüren (210x170x30) kenne ich nicht.
Wenn Du einen fertigen Schrank umbauen willst, fällt mir dabei als erstes die Pax-Serie von IKEA ein. Die Kleiderschrankserie gibt es auch als weniger tiefe Variante (35cm) mit einer Breite von 100cm. Davon würde ich zwei nehmen und in der Tiefe und Höhe auf das Wunschmaß kürzen. Dazu gibt es passende Schiebetüren, die Du ggf. noch in der Höhe kürzen müßtest. Beschläge sind bei den Schiebetüren schon komplett dabei.
Mit dem Passendmachen dieser Schränke habe ich schon gute Erfahrungen gemacht.

 

Frage: Schon mal über "Apotheker-Schränke" nachgedacht.
Wäre doch auch eine Lösung ?

Gruß Jürgen

 

Ikea Pax gibt es auch 30 tief oder noch günstiger: Billy-Regale. Dann Schiebetüren aus den gekauften Türen selbst bauen. Bei Billy-Türen (die sind leicht) Profile für Hängegardinen kaufen - oben anschrauben und Türen auf die Schiebegardinenhalter aufschrauben.

 

Vielen Dank schon mal für Eure Mühe und Antworten.

So wie es aussieht habe ich weder DEN Schrank übersehen,
noch scheint mein Ansatz einen Schrank zu halbieren abwegig zu sein.
(einziges Bedenken ist, dass mir das Teil leer nach vorne kippt..)

Apotheker-Schrank wird mir wahrscheinlich zu unflexibel und dann
die Suche nach der Zutat/Dose aus der Speisekammer zu aufwändig.

PAX könnte was sein, oder eben gleich einer der 160-170cm breit ist.
Ich werde mal in diese Richtung weiter suchen - Danke.
@ z.B. der Schrank "Starlet Plus" scheint in die gewünschte Richtung zu gehen.
@ KJS: Stimmt mit den Winkeln. Ich werde einfach mal schauen wie's wird..

 

Geändert von StepeWirschmann (29.02.2016 um 16:16 Uhr) , Grund: @
kjs
Ganz einfach mit Winkeln oben an die Wand schrauben und er fällt nicht um. Wenn Du zuerst die Winkel an der Wand montierst kannst Du sie auch nach unten gehen lassen und man sieht sie nicht.

 

... bei den IKEA-Schränken sind Winkel mit dabei: ein Schenkel wird an den Korpus geschraubt; der andere Schenkel hat ein Loch zum Fixieren des Schranks an der Wand. Zum Abdecken liegt eine Kappe in Korpusfarbe bei.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160229_16_23_47_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	82,8 KB
ID:	39367   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160229_16_24_36_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	90,9 KB
ID:	39368  

 

das eine Vorrat oder Speise-Kammer "Speiß" heißt, war mir neu...
Dein Problem ist doch, Du brauchst einen oder 2 Schränke mit geringer Tiefe, um die 30 cm,
aber auch recht schmale Türen dazu, ca. 30-35er Raster.. Standard wäre 50-60cm...
und Hänge-Türen davor Basteln... ? da bist mit Vorhang und Schiene ( OBEN) besser bedient ( siehe auch weiter oben, vom Rainerle ) es gibt doch preiswerte Plastik-Vorhänge fürs Bad z.B. und recht bunte sogar !
Da fast ALLE nur den IKEA empfehlen, schau doch mal bei POCO eine, da bekommst bestimmt was brauchbares... und günstig.. must auch Zuhause zus.bauen !

 

Ja, das Billy was Rainerle geschrieben hat, hat auch Traummaße (160x28x205)
Und da wären Fachböden und Bohrungen gleich schon dabei.

Vorhang für die Doppelschiene muss ich halt mal schauen.
Vielleicht gibt es weiße, steife Plastik-Vorhänge.
(wäre auf alle Fälle, das einfachste, schnellste und günstigste)

Mal sehen was die Regierung dazu sagt...

 

War klar, dass der Antrag mit den Begriffen "einfach, schnell, günstig" abgelehnt wird.

Nach langem Überlegen wird es jetzt wahrscheinlich tatsächlich das PAX.
- Hab jetzt gesehen, dass die Kompletten (mit Schiebetür) günstiger sind als die drei Teile.
Da ich nicht über 30cm Tiefe kommen darf, werde ich 150x235x66 nehmen,
dann kann ich gleich noch 6 Fachböden heraussägen.

 

Ok, heute wird das Pax besorgt.
Entgegen dem Online-Zusammenstellen war es bei der Planungs-Abteilung vor Ort viel günstiger, weil ich versehentlich die Schiebeeinheit hinzu habe, die dafür gar nicht notwendig ist. (Dafür kann ich die Fachböden nicht halbieren, weil hinten nichts laminiert ist und ich dann wegen 2,50 Differenz laminieren dürfte..)

Neue Frage:
Ich verkleinere das 44er Regal auf ca. 30. Dadurch wird die hintere Löcher-Reihe für die Regale weggesägt.
=> Hat jemand eine Idee wie ich am einfachsten und schnellsten eine neue saubere Loch-Reihe bekomme?
Ich dachte vorher mit einer Schablone (Leiste, Bolzen vorn, Bolzen hinten, Schlagloch 20cm von vorn) und einem Nagel lauter Schlag-Löcher zum bohren rein hauen.
Dann das Brett zusägen und mit der Ständerbohrmaschine die Löcher bohren. (oder jedes zweite geschlagene)

 

Woody  
Mach dir aus Restleisten so eine Art Anschlagwinkel: kurzer Schenkel wird vorne an die Kante gehalten, der lange Schenkel mit einem Dübel für das vorhandene vordere Loch zum einstecken und ein Loch am Ende für das neue Loch.

Durch den rechten Winkel und den Dübel solltest eigentlich immer in der Waage und im richtigen Abstand sein.

Entweder du bohrst gleich mit der Ständerbohrmaschine und der Schablone oder du zeichnest an und bohrst dann.

Zweite Variante: den abgeschnittenen Rest mit den Löchern auf die verbleibende Platte aufzwingen (eventl. doppelseitiges Klebeband gegen verrutschen) und durch die Löcher durchbohren.

 

Oh ja, durch die Löcher bohren ist natürlich sehr einfach. (hattte 'n Pax-Brett vorm Kopf..)
Dank Dir Woody.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht