Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schiebetür

27.09.2010, 20:13
Hallo mein mir angetrautes Eheglück will zwischen Wohnzimmer und Flur eine außenlaufende Glasschiebetür haben. Wer hat sowas und kann mit Tipps geben.
 
Glas, Glasschiebetür, Haus, Schiebetür, Wohnung, Wohnzimmer Glas, Glasschiebetür, Haus, Schiebetür, Wohnung, Wohnzimmer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Bei Glas ist womöglich ein Neukauf die beste Variante. Hab da mal bei Ebay recht "günstige" gesehen.

 

Susanne  
Hallo gnagflow,

das ist eine prima Frage, zumal ich auch gerade ähnliche Überlegungen habe und mich auf die Anregungen freue. :-)
Sofern die Tür noch Normalmaß hat, gebe ich Ricc Recht: Da gibt es mittlerweile sehr anständige Angebote für Komplettlösungen.
Wie breit soll die Tür sein?

Viele Grüße
Susanne

 

Hallo, habe das bei Bekannten schon einmal gesehen, aber leider nicht aus Glas !

 

Eine Bekannte von mir, hat sich so eine Glasschiebtür einbauen lassen.
Ich muß zugeben, das hat was.
Wenn, müsste ich sie mal fragen, wo sie die her hat.

 

Habe nochmal bei ebay nachgesehen und für 350€ inkl. Versand ist sowas zu haben. Als Auktion sicher sogar noch günstiger. Handwerken macht sicher Spaß, aber bei den Preisen würde ich wahrscheinlich doch lieber das Komplettpaket kaufen.
Dein Ergebnis solltest Du aber natürlich zeigen.

 

Ich hab auch lange nach schiebetüren geschaut bevor ich eine gekauft habe. Gibt da ein paar Kleinigkeiten auf die ich achten würde ansonsten kannst du nicht viel falsch machen.
1. Schau dir die Schiene und die Läufer auf denen die Tür hin und her läuft. Sie sollten nicht schon minderwertig aussehen und eher robust laufen. Auf die Lager sollten fest laufen ansonsten rasselt die Tür schnell beim schieben.
2. Ich würde mindestens eine 8mm eher sogar 10mm Glasstür nehmen.

 

Ich bin auch auf der Suche nach einer Glasschiebetüre, allerdings mit Sondermaßen (245cm x 96cm).
Hat da jemand ne ide die günstig zu bekommen ?

 

Je nach optischen Wünschen und eigenem Geschick bietet sich ein Selbstbau an.
Ein Bekannter hat sich beim Glaser eine Scheibe zuschneiden lassen und dann in einen Alu-Rahmen geklebt. Der obere Teil des Rahmens stellt gleichzeitig die Verbindung zur Führungsschiene an der Decke dar. Es handelt sich hier zwar um ein Schiebeelement für eine Durchreiche, aber sollte wohl auch als Türe möglich sein.

 

Hallo, schau mal bei You Tube unter "serofi". Vielleicht gefällts deiner Frau ja und dir wird gleich gezeigt, wie leicht du den Einbau machen kannst. Ist garnicht so schwer! Gruß
Günther

 

Hallo Gnagflow,

schau auch mal hier rein, vielleicht hilft es dir ein wenig weiter.

Wie-baut-man-eine-schiebetuer

 

Habe bei mir in der Wohnung die meisten Türen offen stehen, da würde eine Schiebetür eventuell auch was hermachen, die Tipps hier sind schon recht gut auch die Verweise.

 

Hallo,
ich habe einige Erfahrungen mit Schiebetüren und möchte euch gerne einige Tipps geben.
1. Aussehen
Bei Schiebetüren für den Innenbereich gibt es 3 verschiedene Varianten.
a) Die klassische Version mit einem Laufrohr, meist aus Aluminium und 2 Laufwagen. (z. B. GEZE). Der Schlitz im Laufrohr ist relativ groß. Bilder zeigen meist die Ansicht von der Seite, sodass dies meist nicht auffällt. Da der Aufbau allgemein nicht sehr vorteilhaft aussieht, muss mit einem Holzkasten verkleidet werden. Dies passt nicht zu jeder Inneneinrichtung, was bei einer evtl. späteren Umstellung bedacht werden sollte.
b) Die moderne Version aus eloxiertem Aluminium, minimalem Schlitz und mit integrierter Blende. (serofiPRODUCTS). Hier wird kein Umbaukasten benötigt. Das Aussehen ist sehr fexibel und kann mit den meisten Innneneinrichtungen kombiniert werden. Neueste Entwicklungen laufen inzwischen nicht mehr mit zwei Laufwagen sondern einer Laufkette. (serofi-Patent). Dies ermöglicht eine kompakte Bauform und die Integration von Zubehör, wie Synchronverbindungen, Dämpfer mit Schließfunktion, Halbautomaten im Laufprofil und sind somit unsichtbar. Dies ist nur in dieser Version möglich.
c) Die offene Version mit Hangrolle. (z.B. MWE). Hier wurde "historische" Schiebetortechnik mit modernen Herstellmethoden und edlen Materialien wiederbelebt. Wer auf dieses System zurückgreift sollte nur wirklich hochwertige Beschläge verwenden, die allerdings auch recht teuer sind. Alles andere sieht aus wie gewollt aber nicht gekonnt. Das System passt nur zu sehr modernen Einrichtungen.

2. Technik
a) Klassische Version. Das Problem der klassischen Version sind die Räder. Die Räder sind meist aus Heramid oder Delrin. Bei zwei Laufwagen, ruht die ganze Last auf 8 Rädern. Nach 2 Stunden Stillstand tritt das sogenannte "Plattfussphänomen" auf. Die Räder drücken an exakt der gleichen Stelle ein. Diese Verformung bleibt beim Schieben vorhanden. Beim Drehen der Räden treffen alle 8 Räder zur selben Zeit ihre Delle, die Schiebetür fängt an zu holpern. Achtet einmal darauf, wenn ihr euch eine Türausstellung anschaut. Hinweise auf Einhaltung von Norm-Dauerversuche sind meist Augenwischerei. Wie sich die Schiebetür beim Test verhalten hat ist dort kein Kriterium. (Sie darf nur nicht ausgefallen oder herausgefallen sein). Die Hersteller weisen bei der Montage auf 2 Fachmonteure hin. Für den Einbau werden etwa 3 Stunden veranschlagt.
b) Bei der modernen Version läuft die Tür auf einer Laufkette, mit etwa 16 Rädern. Die Räder laufen auf einer Spezialbeschichtung und sind dadurch sehr leise und leicht. Das "Plattfussphänomen" tritt bei diesem System nicht auf. Die Laufgeometrie ist verschleißfrei. Das Laufprofil ist so aufgebaut, das sämtliches Zubehör unsichtbar im Laufprofil montiert wird. Der Einbau ist innerhalb einer halben Stunde, auch von Heimwerkern realisierbar.
c) Beim Hangrollensystem laufen relativ große Rollen auf einem Edelstahlrohr. Durch die großen Rollen läuft der Beschlag sehr leise und leicht. Der Einbau sollte durch den erheblichen Aufwand und dem hohen Anspruch an Kenntnissen nur von geschulten Handwerkern gemacht werden. Der Zeitaufwand kann hier nicht allgemeingültig genannt werden. Er hängt sehr von den Umgebungsfaktoren und der Größe der Tür ab.

Ich hoffe ihr könnt mit meinen Ausführungen etwas anfangen. Nächstes Mal gebe ich euch ein paar Tipps für Glasschiebetüren. Bis dahin euer Günther

 

Achte mal auf die Werbung vom Praktiker oder Bahr, da ist ab und zu mal eine Glasschiebetür für unter 300 Euro drin und die sieht wirklich schick aus. Anbringung ist auch sehr einfach, hab ich ganz alleine geschafft.

Bilder hab ich hier hochgeladen: http://www.1-2-do.com/de/wettbewerb/projekttype1/8/Quigo-Deko-Wettbewerb/2383/Wandtatoo/

 

Susanne  
Zitat von Gunther1960
Hallo,
ich habe einige Erfahrungen mit Schiebetüren und möchte euch gerne einige Tipps geben.
...
Ich hoffe ihr könnt mit meinen Ausführungen etwas anfangen. Nächstes Mal gebe ich euch ein paar Tipps für Glasschiebetüren. Bis dahin euer Günther
Jawoll, lieber Günther, das ist doch mal ein Wort!!! :-)
Deine Ausführen finde ich sehr hilfreich, vielen Dank!! Sag mal, hast Du nicht Lust, über das Thema "Schiebetüren" einen Wissenartikel zu verfassen? Das wäre doch wirklich eine Wucht!!

Weißt Du, wie das geht? Sonst schreib mich doch einfach mal an.

Viele Grüße

Susanne

 

Hallo DirkderBaumeister,

ich lese gerade, dass Ihr Bekannter sich eine Scheibe zurechtschneiden lassen hat. Schneiden lässt sich Glas nur wenn es ungehärtet ist. Für Türen darf nur gehärtetes Glas verwendet werden. Also ESG- oder VSG-Glas. Wenn jemann in die Glasscheibe stürzt, kann es zu bösen Verletzungen führen. Bei gehärteten Scheiben zerblöcket die Scheiben bei Zerstörung. (VSG-Glas ist wie bei einer Frontscheibe beim Auto mit einer Folie verklebt und hat dadurch keine Scherben). Dies führt dann nicht zu den Verletzungen, die spitze, scharfe Glasscherben verursachen können. Also, lasst lieber die Finger von ungehärteten Scheiben. Übrigens, die Seitenscheiben von Autos sind auch gehärtet. Deshalb zerbröseln diese, wenn sie eingehauen werden. Das wird aus dem selben Grund gemacht.
Viele Grüße und bleibt gesund!
Gunther

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht