Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schamottsteine kleben

26.01.2012, 21:55
Geändert von Mistral (26.01.2012 um 23:18 Uhr)
In einem größeren Backofen mit 2 Ebenen, der mit Holz geheizt wird, sind 2 Schamottsteine gebrochen. Da zur Zeit keine Steine in dieser Größe erhältlich sind, sollen sie geklebt werden.

Problem dabei: Die Verklebung muss belastbar sein.

Die beiden Steine sitzen nicht an der Außenwand zur Dämmung und wären somit unbelastet, sondern bilden eine Einschubebene des Ofens, auf die die Backwaren gelegt werden (z. B. Haxen, Brot, Kartoffeln, Platenkuchen ...). Das kann mitunter recht schwer werden. Die Schamottsteine liegen nur links und rechts an den Ofenwänden auf.

Größe der Steine: 600 x 400 x 60 mm

Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrung beim Kleben von Schamottsteinen und kann hilfreiche Tipps geben.

Klebstoffe
Die Klebstoffe, die für Schamott angeboten werden, sind eigentlich mehr Dichtmassen zum Schließen der Fugen oder Klebstoffe zum Anbringen von Dichtschnüren oder zum Ankleben der Steine (an den Ofen).
 
kleben, Klebstoff, Klebstoffe, Ofen, Ofenbau, Schamott, Schamotte, Schamottsteine kleben, Klebstoff, Klebstoffe, Ofen, Ofenbau, Schamott, Schamotte, Schamottsteine
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
Brutus  
Leider habe ich da keine Erfahrung aber ich habe dennoch eine Idee. Wenn es dafür keinen Kleber geben sollte, dann würde ich die beiden Steine herausnehmen und in die Bruchstellenseiten je zwei Löcher bohren und Metallhülsen, Dübel oder Rundeisen hineinstecken und dann wieder rein mit den Steinen, das sollte zumindest halten bis du neue bekommen hast.

 

Also ich würde die Bruchkanten kurz mit Wasser befeuchten und dann mit einer Zement Suspension verkleben.

Sprich die Bruchkante mit reiner Zementsuppe einschmieren und dann die Bruchstücke aufeinader Stellen.
Vorsichtig die Flächen reinigen und nach einer Woche Trocknung solltest Du die Teile
wieder in den Gebrauch nehmen können.

 

Mit Schamottmörtel wurde es schon mal versucht. Damit bekommt man zwar den Riss zu, aber bei Belastung brechen die beiden Hälften gleich wieder auseinander.

 

Brutus  
Somit könntest du es auch kombinieren, Bohren und mit Schamottmörtel kleben, das sollte doch gehen oder ?

 

Die Idee, die beiden Platten mit "Dübeln" zu verbinden klingt eigentlich gar nicht schlecht. Man müsste allerdings die Löcher sehr groß oder den Dübel sehr schmal machen, damit durch die Wäremeausdehnung der Schamottstein nicht von innen gesprengt wird.

 

@ Brutus: Ich denke, man müsste es einfach mal auf einen Versuch ankommen lassen.

 

Zitat von Mistral
Mit Schamottmörtel wurde es schon mal versucht. Damit bekommt man zwar den Riss zu, aber bei Belastung brechen die beiden Hälften gleich wieder auseinander.
Schamottmörtel hat bei weitem nicht die Festigkeit wie Zement.
Aber nachdem nun sowieso schon Schamott Mörtel drinnen ist, kannste meine Variante eigentlich auch vergessen, da ein neuer Bruch dann einfach am Rest des Schamott Mörtels auftritt.

 

Ich werde mir die Bruchstelle mal genau ansehen. Evtl. ließe sich sich die Kante ja ordentlich säubern.

 

Schau mal ob der Link Dein Problem löst.

http://www.schamottshop.de/index.php/cat/c36_Reparaturmassen.html

 

Danke für den Link.

Ich hatte diesen Online Shop über Google.de auch schon gefunden. Eine Anfrage an den Laden ist raus.

 

Schamott oder Vermiculit Kleben wird nichts und das Experiment wird teurer als ne neue Platte. Schadhafte Platte austauschen, die kostet doch nichts und gibts in jedem besseren Baumarkt oder ner örtlichen Ofenfirma in vielen größen und dicken und wenn sie geschnitten werden muss geht das sogar mit Stichsäge....

 

Das Problem ist, dass es Platten in dieser Größe nur in 10 cm Stärke gibt. Das ist zu dick. Aber vielleicht finden wir ja noch passende Schamottsteine. Irgendwo müssen sie ja herkommen ...

 

Reikla hat schon nen guten Link gepostet, dort findest Du auch Schmotteplatten in 600x400x50 bzw. 600x500x64 , letzteres könnte man auch kürzen auf 400.

Siehe Link: http://www.schamottshop.de/index.php...sformatig.html

 

Danke für den Link. Ich hatte zwar die ganze Seite durchsucht, aber dieses Angebot nicht gefunden.

 

Ich möchte hier noch kurz mitteilen, dass ich mit einem Profi aus dem Hochofenbau gesprochen habe. Er hat jede Hoffnung genommen, Schamott dauerhaft reparieren zu können. Es hilft nur der Austausch der Schamottsteine.

Für die passende Größe hat man zwei Möglichkeiten, wenn es einen passenden Stein nicht gibt: Entweder man sägt einen Stein auf das richtige Maß oder man lässt sich einen passenden Stein gießen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht