Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schallschutzmauer

14.04.2014, 19:24
Nachdem ich mir schon einen Wolf gesucht habe möchte ich mal hier nachfragen: Ich beabsichtige an einer stark befahrenen Straße einen Schallschutz mit Pflanzenringsteine zu errichten. Die Mauer hat eine länge von 13 Meter und soll zwischen 1,80 und 2.00 Meter hoch werden. Die erste Lage Steine soll noch mit Zement verfüllt werden, jede weitere Lage mit Erde. Ist dies bautechnisch und aus Staktikgründen möglich eine solcher Mauer zu errichten.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	variofloor.PNG
Hits:	0
Größe:	17,3 KB
ID:	25803  
 
Schallschutzmauer Schallschutzmauer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Doch das ist möglich aber ich würde die ersten beiden mit Beton ausfüllen weil dadurch es nicht so Kopflastig wird und alle 70 cm eine 12er Torstahl einschieben ich meine Vertikal und unten ein Schenkel anbiegen der im Beton verankert ist.

 

Habionen, als Wariante oder in Kombination, hätte ins Auge gefasst

 

@vikh57:Ich schätze, Du meintest Gabionen?

Ich bin mir wirkloch nicht sicher, ob eine einreihige Pflanzringwand mit 2m Höhe lang stehen bleibt. Zumindest sollte da ein Streifenfundament drunter, denn da kommt ja einiges an Gewicht zusammen. So richtig schallschluckend sind die auch nicht. Vielleicht ehr sowas hier? Dann sind wir wieder bei den Gabionen.

 

dausien  
Also eine Höhe von 2m wird meiner Meinung nach nicht viel bringen, gerade die lauten LKW sind in der Regel höher. Je nach Abstand zur Fahrbahn ist auch der Winddruck der Fahrzeuge nicht gerade ohne.
Was sagt den Dein Architekt oder Baustatiker dazu, ich denke mal so ein Bauwerk kann in D nicht einfach mal so errichten.

 

Ich würde mal noch in die jeweilige Landesbauordnung und deinen Bebauungsplan (falls vorhaden) schauen. Denn einfach mal eine 2m hohe Umfriedung ist nicht überall ohne weiteres erlaubt. Ob diese Steine in der Ausführung die nötige Ruhe bringen, kann ich dir nicht sagen...

 

Janinez  
Ich glaube nicht, daß die Befüllung von nur 1 Reihe mit Beton das ganze Gewicht hält, ich denke auch, daß darunter unbedingt ein Fundament gehört - weiß ja auch nicht, wie das bei euch mit dem Frost ist

 

Hast Du Dir mal Gedanken über eine Hecke gemacht?

 

Woody  
Ich weiß auch nicht, ob du dir im Klaren bist, dass diese Art von Steinen eigentlich versetzt und mit einer Neigung aufgebaut werden (Böschungsverkleidung bzw. -stabilisierung). Senkrecht in die Höhe ziehen halte ich für mehr als instabil, selbst wenn du mit Stützstäben und -anker arbeitest.

Ich würde einen ca. 1m hohe Betonsockel aus Schalsteinen, verfüllt mit Beton und darauf einen Holzdichtzaun montieren. Holz schluckt wesentlich mehr Schall als Stein.

 

Zitat von sugrobi
@vikh57:Ich schätze, Du meintest Gabionen?

Ich bin mir wirkloch nicht sicher, ob eine einreihige Pflanzringwand mit 2m Höhe lang stehen bleibt. Zumindest sollte da ein Streifenfundament drunter, denn da kommt ja einiges an Gewicht zusammen. So richtig schallschluckend sind die auch nicht. Vielleicht ehr sowas hier? Dann sind wir wieder bei den Gabionen.
Hast Recht, Gabionen wie Habe(n)-Ionen )))

 

Zuerst Danke ich allen die sich zum Thema geäußert haben.

Generell ist mir klar, dass die ganze Sache auf ein Fundament muss und unter Umständen eine 0,8 bis 1,0 tiefe Frostschutzschicht haben muss. Meine Gedanken sind nur ein erster Ansatz, da ich gerne Ideen sammlen würde bevor es los geht.
@sugrobi, danke für den Link. Sehr gute Übersicht werde ich mit einbeziehen.
@Straubi, Hecke ist vorhanden ist aber nicht das gelbe vom Ei.
@Woddy, die Idee mit der Mauer und Zaun ist nicht schlecht.

So, das war es erstmal. Ran an die Arbeit

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht