Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Schallplatten tiefziehen mit Hausmitteln

11.01.2013, 23:15
neben den Dingen, die man(n) machen mmuss, experimentiere ich seit einiger Zeit mit Hornlautsprechern rum. Mit Jerichohörnern kann man auch aus alten Biiligbreitbändern richtig was rausholen - hat mich wirklich überrascht.

Ich bastele gerade an einem System mit entkoppeltem Hochtöner (steht auf Stelzen auf der Box - Kabel geht durch alten Duschschlauch). Hierfür werde ich ein Horn aus einer bauchigen Flasche machen. Ich weiss, dass das nicht Super-Hifi ist. Mir reicht es, wenn der Klang subjektiv besser wird.

Jetzt fiel mir ein, dass es optisch ja ganz nett wäre, wenn ich dem Hochtöner ein Horn aus einer alten Schallplatte machen würde. Wie man Salatschüsseln macht, weiss ich ja, aber die Wellen stören mich. Ich dachte eher an sowas:

http://www.dailymail.co.uk/sciencete...-speakers.html

alerdings in "gross" mit einer LP.
Hat jemand eine Idee, was ich als Form verwenden könnte und wie ich idealerweise vorgehen soll?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
So zum Beispiel

 

Ich glaube, das war ein Volltreffer - Vielen Dank.
ich habe immer nach "record horn speaker" oder "record transform heat" gesucht.
War wohl ein Fehler.
;-)

 

Das gefällt mir Könnte man glatt mal probieren.

 

Da ist noch Potential!

Ein Gehäuse drum und nen Anschluss für die Heißluftzuführung.
Fehlt noch ein Gewichtssystem das die Schallplatte automatisch runterdrückt wenn das Material warm genug ist.
Jetzt kann die Massenproduktion starten!

Ne, ganz ernsthaft:
Ich finde die Idee total spitze!
Mir fehlt leider der praktische Anreiz fürs Plattenziehen.
Lautsprecher brauche ich nicht und Töpfe/Schalen will ich nicht bauen.

 

Genau so habe ich mal eine handvoll Schüsseln gebaut.
Mit einem bisschen Übung klappt das ganz gut.

 

Schön, dass Dir meine Anleitung gefällt.
Ich hab sie so geschrieben, dass man sie leicht nachmachen kann.
ich mach das inzwischen ein bißchen anders:
Ich spann die Schallplatte in den Rahmen und auf Märkten leg ich sie über eine Holzschüssel von Ikea (die passt nahezu perfekt) und presse die erhitzte Platte mit einem kreisrunden Stück Holz nach unten in die Form.
Zu Hause geht das etwas komfortabler: Du machst ein Loch in den Boden der Holzschüssel und schließt den Hausstaubsauger luftdicht an. Schallplatte warm machen, Loch in der Platte zukleben und Staubsauger anwerfen. Voila: Tiefziehen für ZuHause.

 

Funny08  
Was sind denn Schallplatten ?

Najo - wenn mir mal ne Ladung Schlagerplatten in die Hände fallen könnt ich mir das Vorstellen - aber mit meinen Uria Heep, Scorpions oder Blind Guardian Platten - NIEMALS

 

Janinez  
Bei uns im Wertstoffhof gibt es immer wieder mal Platten ich glaub da nehm ich mal welche mit und mach mal Versuche

 

Auch bei uns gibts auf dem Wertstoffhof massenweise dieser alten Scheiben (Manche bringen ja Dinge ZUM Wertstoffhof ???? )

Wenn welche dabei sind, die für ihre eigentliche Bestimmung unbrauchbar sind (oder es schon immer waren ) bastele ich auch gerne damit.

Wie hier zum Beispiel.
Habe inzwischen noch eine Menge anderer Formen gemacht!

 

Zitat von Heinz vom Haff
neben den Dingen, die man(n) machen mmuss, experimentiere ich seit einiger Zeit mit Hornlautsprechern rum. Mit Jerichohörnern kann man auch aus alten Biiligbreitbändern richtig was rausholen - hat mich wirklich überrascht.

Ich bastele gerade an einem System mit entkoppeltem Hochtöner (steht auf Stelzen auf der Box - Kabel geht durch alten Duschschlauch). Hierfür werde ich ein Horn aus einer bauchigen Flasche machen. Ich weiss, dass das nicht Super-Hifi ist. Mir reicht es, wenn der Klang subjektiv besser wird.

Jetzt fiel mir ein, dass es optisch ja ganz nett wäre, wenn ich dem Hochtöner ein Horn aus einer alten Schallplatte machen würde. Wie man Salatschüsseln macht, weiss ich ja, aber die Wellen stören mich. Ich dachte eher an sowas:

http://www.dailymail.co.uk/sciencete...-speakers.html

alerdings in "gross" mit einer LP.
Hat jemand eine Idee, was ich als Form verwenden könnte und wie ich idealerweise vorgehen soll?
Deine Idee in allen Ehren - so haben wir es früher gemacht und hatten noch viel Platz usw!
Ich selbst hatte mir 2 Dinohörner gebaut.
Schau einfach mal bei Teufel.de - die haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis - und eine super kompetente Beratung.
Gruß Mike

 

Für den " AHA "-Effekt ist das eine schöne Sache, die alten Scheiben zu nehmen !
für VIELE hängt da auch ein Stück ERINNERUNG dran.... mein bestes altes Stück wäre z.B. eine direkt "Geschnittene" von den Beatles...Yesterday " 30 cm LP (mit 45 U/min ! )

Für den versierten Holzprofi würde ich kein Plastic empfehlen, erstens wird der Klang
deutlich zu Wünschen über lassen....und Vinyl ist PVC, also bei Erwärmung für gute
Lüftung sorgen !
Zu empfehlen wäre z.B. die Seite ( googeln) " Klipsch corner horn speakers", da wird
jede Menge Holz verarbeitet....richtige Möbelstücke ! ... nur mal zur Anregung !
Gruss....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht