Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

schalldämmung für stromgenerator

02.06.2010, 23:37
hi,
ich habe im garten einen stromgenerator stehen.
wenn ich den laufen lasse, ist er recht laut, in etwa wie ein lauter rasenmäher.
nun habe ich überlegt, ihn in eine art kasten reinzusetzen, der schallgedämmt ist.
um den generator zu starten und aufzutanken, kann man eine klappe einbauen, das ist nicht das problem.
was kann ich als schalldämmung verwenden ???
da das gerät im garten arbeiten soll, ist es recht ratsam, wenn das dämmmaterial wasserabweisend ist.
das hauptproblem ist aber: wenn ich dämme, mache ich auch alles um den generator zu. dadurch bekommt er keine luft in den vergaser und die abgase können auch nicht aus dem kasten raus.
lasse ich alles auf, damit das ding luft bekommt, brauche ich keine schalldämmung
... ein teufelskreis !!!

lg
wolfgang
 
Garten, generator, Lärm, Luftzufuhr, Schalldämmung Garten, generator, Lärm, Luftzufuhr, Schalldämmung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Hallo Woffel,

wir haben zwar keinen Stromerzeuger im Garten, aber da wir (früher) immer einen Generator mit zum Campen genommen haben, kann ich dir grob erzählen, wie wir den Geräuschpegel gesenkt hatten.
Wir hatten also auch eine stabile Kiste um den Genertaor gebaut mit genug Platz für Dämmmaterial (Styropor, Mineralwolle etc).
Zuluft wurde über zwei Küchenventilatoren geregelt (dient auch der Kühlung!) und die Abgase durch einen Abgasschlauch (senkt den Lärm noch einmal etwas ab) abgeleitet.
Da der Tank und der Starterzug auf der gleichen Seite lagen, mussten wir auch nur eine Klappe einbauen, die wir mit einem simplen Riegel öffnen und schliessen konnten.
Wenn der Generator nun noch ein paar Meter entfernt stand, war er kaum noch wahrzunehmen

 

Geändert von Skullsearcher (03.06.2010 um 07:44 Uhr)
Guten morgen,
wenn das Teil im Garten steht, würde ich versuchen Ihn in den Boden zu versenken.
Einfach eingraben, Deckel drauf - einen Schlach für die Abgase und die Luft mit einarbeiten und gut ist die Sache.
Natürlich auch den ganzen Generator so weit wie möglich weg vom geschehen :-)

Wenn Du eine Kiste baust, dann verwende als Dämmmaterial bitte nichts was brennt oder schmort.
Styropor würde ich dringend abraten.
Glaswolle oder ähnliches wäre hier sicher hilfreich!

So long
Espyce

 

Jau, mein Fehler...Styropor wäre denkbar ungeeignet
Aber eingraben erschwert das "anwerfen", da man meist nur seitlich an das Startseil herankommt und das Auftanken erschwert wird., oder?
Ausserdem sehe ich da auch ein Problem bei der Kühlung des Motors.

 

Geändert von Skullsearcher (03.06.2010 um 07:54 Uhr)
ich weiß ja nicht welchen Generator er hat ?

sicher sollte man sich da etwas überlegen.

evtl den Seilzug verlängern?

Wahrscheinlich wäre wohle eine Kiste die einfachste alternative, auch wegen der Wartung und Kontrolle des Öles? Wenn es sich um ein Gerät mit getrennt Schmierung handelt?

So long Espyce

 

Ja, so ein Generator kann das Vogelgezwitscher schon ganz schön übertönen. Wir haben uns nach den Stromausfällen im Winter 07/08 so ein Teil als Notstrom-Erzeuger angeschafft. Beim ersten Nutzen haben wir uns alle die Ohren zugehalten... Die Lösung bestand wie es Espyce vorgeschlagen hat, im Einbuddeln des Kraschmachers. Also ein gutes Lock ausheben und hinein das Ding oder einen Wall darum errichten. Dann kann man es auch ohne Sorgen allein lassen, und braucht nicht gleich ein Feuerwerk zu fürchten. Gruß Petra

 

Hallo Woffel Das problem haben wir auf manchen baustellen. Aber ich glaube unsere sind etwas Größer, aber egal das mit Styropor einzupacken ist keine schlechte idee machen wir nämlich auch

 

Schall sollte zuerst an der Stelle eliminiert werden, an der er entsteht - am Auspuff.
Es gibt für die verschiedensten Stromerzeuger Zusatzschalldämpfer. Dazu müßte man aber den genauen Typ Deines Stromerzeugers kennen.

Wunder sind nicht zu erwarten, aber ein paar Dezibel können schon sehr viel ausmachen.

Bei einer Kapselung des Motors ist es sehr wichtig, das Abgas ungehindert abzuführen, was aber ohne Schalldämpfer am Austritt der Kapselung keinen Sinn macht, da der meiste Lärm am Auspuff entsteht, dort erreichen die Abgase eine Geschwindigkeit von etwa 50m/sek. Am besten geeignet für eine Kapselung sind Material wie Fermacell und Mineralwolle. Beide Materialen sind nicht brennbar, bzw. "schwer entflammbar".

 

Es gibt doch auch so Gummimatten die man da trunter legen könnte

Lg Heizungsbauer

 

Matten helfen dir nur bei Vibration auf festen Untergrund. In der Wiese wohl eher sinnlos.

Kann und will nur nochmal sagen, das mit Styropor einpacken sicher keine gute Lösung ist. Mag vielleicht den Geräuschpegel senken aber die Gefahren steigen um so mehr.

Also wenn was machen dann so wie es sein soll und sich gehört. Klar ist schon das auf den Baustellen einfach so mal schnell eine Konstruktion gemacht wird, nur ob das die BG gerne sieht ist die zweite Frage, das gehört jetzt hier auch nicht her!

So long
Espyce

 

Hallo Woffel72

Ich würde anstelle von Styropor lieber ein Material wie Kautschuk Isomatten verwenden. Die giebt´s gelegentlich günstig bei Lidl/Aldi/Norma und Co.
Die sind wasserunempfindlich und stark schallschluckend. Wir haben die
beim Wohnmobilausbau klebend verwendet. Super Material. Styropor ist zu wenig
schallschluckend (Klopftest mit Finger). Glas-/Stein/Thermohanf-wolle ist feuchtigkeits empfindlich und ungeeignet für die Erdkistendämpfung. Sofern Du den Ansaug-/Ausblas-trakt mit Umleitungen (Schallfallen versiehst, sollte eine deutliche reduzierung erzielbar sein. Als weiteres fällt mir Schaumstoff ein, der in Wellenform
geschitten wurde ein. Oft in Verpackungsmaterial von Elektronischen Baugruppen zu finden. Sieht aus wie Eierkarton.

 

Es gibt auch "richtige" Schallschluckmatten, wie sie z.B. im Bootsbau verwendet werden. Sind auch feuchtigkeitsunempfindlich und nicht brennbar, aber sicher auch nicht ganz billig.

 

war ja auch nur mal so gefragt, dass mit den matten. Was wäre den mit den alten sauerkrautplatten wäre das nichts.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht