Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Satteldach oder Walmdach, welche Alternative ist geeigneter ?

29.06.2012, 11:33
Hallöchen,
kennt sich hier vielleicht jemand aus in Sachen Dachformen ? Da wir im nächsten Jahr unser Haus bauen wollen, sind wir uns über die Dachform noch nicht wirklich sicher und vielleicht kann hier der Ein oder andere behilflich sein. Vielleicht hat jemand schon Erfahrung damit, welche Dachform eventuell preiswerter oder aber auch vorteilhafter sein könnte. Zur Auswahl steht hier ein Satteldach oder aber ein Walmdach.
Zusätzlich möchten wir eine Solaranlage einplanen.

Also vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen :-)
Liebe Grüße,
Antje123
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Ekaat  
Bei einem Satteldach hast Du eine größere Fläche für die Solarpanels. Außerdem ist der Raum unter dem Dach größer.
Ein Walmdach sieht gefälliger aus - das ist der einzige Vorteil, den ich bei jenem Typ sehe. Außerdem benötigst Du bei einem Walmdach mehr Regenrinne.

 

Optisch ist das Walmdach dezenter. Praktischer ist aber das Satteldach. Optisch finde ich sichtbare Pfetten und Sparren auch schöner als ohne.

 

Ich bevorzuge eher sattel und pultdächer.
aber es muss in erster linie zum Haus passen.

 

Ganz klar das Satteldach man hat eine optimale Raumausbeute, weniger Dachanschlüsse.
Wer mehr wert auf die Optik legt ist mit einem Walmdach besser bedient.

 

Ich bin der Meinung, dass die Dachformen sich nach den regionalen Vorgaben richten sollten. Hier in der Eifel werden von alters her Sattel- und Krüppelwalmdächer ohne Überstand und mit Schiefer oder einfachen Pfannen gedeckt errichtet. Daran habe ich mich bei unserem Neubau orientiert und bin recht zufrieden mit der Optik.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht