Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Satellitenschüssel ..Digital

12.09.2011, 18:26
Geändert von greypuma (12.09.2011 um 18:28 Uhr)
Hallo liebe Community..Mitglieder
habe hier eine Frage die eigentlich nur ein Profi richtig beantworten kann ,oder jemand ,der Ahnung von DIESER Materie hat!

Kurze Vorgeschichte ,Tochter zieht demnächst eine Etage höher im Haus ,braucht also eigenen ,neuen TV SAT Anschluss, ab 2012 Digital.
War heute im Media Markt und wollte eine FACHKUNDIGE Auskunft ,wär ich zum Bäcker gegangen ,wüsste ich jetzt wahrscheinlich mehr!!
Wie gross muss die Schüssel sein,was für ein Receiver ,wegen HD usw ,Koaxialkabel Ohm ???,reicht ne kleine Schüssel oder muss es eine 80er sein?und und und

Empfangen werden soll ASTRA ( vllt noch EUTELSAT )also nix besondesres ,
TV zur zeit noch nen normaler DICKER Sony ,kein LCD ( kommt nächstes Jahr)
Das ganze soll WENIG kosten und nix BESONDERES sein ,also nix von Kathrein oder solchen TEUERMARKEN
Wer kann Aufklärung geben? DANKE ..
 
Digitalempfang, Durchmesser, Fernsehen, HDTV, Kaufberatung, Koax-Kabel, LNB, Sat-Receiver Digitalempfang, Durchmesser, Fernsehen, HDTV, Kaufberatung, Koax-Kabel, LNB, Sat-Receiver
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
33 Antworten
Hallo greypuma,

ich habe deine Frage mal in die Technikrubrik verschoben, denn so kompliziert ist sie ja nicht, dass sich niemand findet, der eine Anwort geben kann.

 

Ich würde auf jeden Fall eine 80er Schüssel (mit Universal (Twin-LNB)nehmen und zunächst vielleicht erstmal ein oder zwei normalen Universalreceiver (je etwa 20 Euro) bzw. einen Twin-receiver mit Festplatte. Wenn dann ein HD Fernseher ins Haus kommt nimmt man im Paket eventuell einen entsprechenden Receiver dazu

 

Also HD-Receiver kann ich nur einen von Edision empfehlen (150 €)...
Da kannst du ne Festplatte (meine hat 1,5 TB) anschließen und wie wild aufnehmen... Wenn die Kabel neu verlegt werden sollen, würde ich immer 2 nehmen, da du dir dann einen TWIN-Receiver empfehlen. Da kannste was gucken und nebenbei was aufnehmen.
Bei Edision kannst du auch selbst die Software updaten (www.ichliebe.tv), so dass du immer Spass haben wirst.
VOn den billigen Receiver würde ich abraten... die haben meist ne schlechte Umschaltzeit
ist zumindest meine Erfahrung...

 

Die Schüsselgröße hängt u.A. davon ab, wie genau Du beim Einstellen bist, umso größer die Schüssel, umso "ungenauer" kann man sein...

Bei den Receivern schließe ich mich - in Bezug zu den billigen - der Meinung von benjyhh an. Denn auch hier gilt: wer billig kauft, kauft zweimal. Oder auf hier bezogen wird Deine Tochter mit einem billigen Modell sehr wahrscheinlich keinen Spass haben...

...und auch Markenmodelle gibt's zu vernünftigen Preisen...

 

Also rein theoretisch sollte dir eine Satellitenschüssel mit 60cm Durchmesser reichen, vorausgesetzt du justierst genau und das Sichtfeld in richtung Satellit ist komplett frei und unbehindert - ich würde aber persönlich zu 80cm greifen - zur Sicherheit.
Ich würde schon jetzt darauf achten, dass sämtliche Hardware HD-Fähig ist - so macht Fernsehschauen einfach mehr Spaß. (zumindest ARD und ZDF - die privaten wollen ja Geld dafür: http://www.hd-plus.de/)

 

Ich hatte mir einmal eine 80 cm Digitale im Set von der Metro mitgebracht die lief gut.
Habe dann einen "besseren" Receiver bekommen der aber irgendwann seinen Geist aufgab.
Jetzt in der neuen Wohnung habe ich meinen Receiver aus dem Set wieder angeschlossen. Dort ist eine größere Schüssel aber bei schlechter Witterung steigt die auch ab und an aus.

 

Wenn Du den Platz hast, solltest Du eine 80er nehmen. Die kosten nicht wirklich mehr und Du bezahlst es nur einmal.
Dazu kam der Hinweis, dass Du eventuell auch Eutelsat empfangen möchstest. Du benötigst also einen Multifeedhalter und dieser wird versetzt angebaut. Auch dadurch empfiehlt sich eine 80er.

Beim LNB hängt es davon ab, wieviel Anschlüsse Du benötigst. Für Astra und bis zu vier Teilnehmer reicht ein Quad-LNB. An dieses können direkt vier Teilnehmer angeschlossen werden.
Möchtest Du beide Sateliten gleichzeitig nutzen wollen oder mehr als vier Anschlüsse benötigen (ich würde immer mehr vorbereiten) benötigst Du Quattro-LNB's und einen Multischalter. Für zwei Sateliten natürlich einen mit mind. acht Eingängen (meist 9 mit terrest.). Das System wird meist so angegeben: 17/8 Die 17 steht für die Eingänge (1 Terrestrisch + 4 LNB's mit je vier Anschlüsse) und die 8 für die Ausgänge. Man kann also vier Sateliten auf acht Nutzer verteilen.

LNB:
Ob die Marke hier so eine Rolle spielt weiß ich nicht. Ich hatte auch mit dem billigsten nie Probleme.

Schüssel:
Hier hatte ich schon unterschiedliche und keine war so stabil wie Fuba.

Kabel:
Bei einer Neuverlegung gibt es natürlich nichts unter 120dB-Kabel. Das bekommst Du bei Ebay schon für 30€ (100m) inkl. Abisolierwerkzeug, F-Stecker und Verbinder. Im Laden zahlst Du enorm viel mehr.

Receiver:
Keine Erfahrung.

Kaufen würde ich das ganze immer als Komplettpaket (Schüssel, LNB, Multischalter). Da kann man davon ausgehen, dass alles zusammen funktioniert. Schließlich hat nicht jedes LNB die gleiche Halterung.

Ich habe alles bei Sat-Wolf (findest Du bei Ebay, musst aber nicht da kaufen und kannst eventuell handeln) gekauft und war sehr zufrieden. Alles hat perfekt gepasst und funktioniert.

Hier kannst Du Dir die Teile ansehen. Genial finde ich meine Schüsselhalterung aus VA.

 

Hallo greypuma,
wenn deine Tochter bloß eine Etage höher zieht, müsste es doch fast ein neues größeres z.B. Quad LNB tun und du schließt sie so mit an deiner Sat-Schüssel an.
Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen und dir auf jeden Fall zur größeren Schüssel raten. Es git die Sat-Schüsseln in verschiedenen Farben und so fallen sie auch nicht so extrem auf. Für den Empfang mehrere Sateliten holst du dir einfach ein den Satelliten entsprechendes LNB siehe z.B. hier

http://www.ebay.de/itm/Fuba-DAA-850-...item5ae0259ba0

Die Technik bei Receivern ändert sich ständig und so ist man zu ständigen Neukäufen gehalten. Wir haben in den letzten Jahren eine Menge an Receivern gehabt. Auch kann ich dir die Receiver von TechnoTrend sehr empfehlen. Die HUMAX von Sky sind dagegen sehr träge. Ob ein Gerät gefällt merkt man immer erst nach einiger Zeit der Benutzung. Die Edision Argus sind gute Receiver und mit der Software von Kunibert (iltv) ergeben sich weitere Freiräume .
Ich habe z.B. meinen Schwiegereltern einen HD Receiver Argus Mini (ca. 100&euro installiert. Doch dieser hat eine große Gefahr, die Fernbedienung ist so angeordnet das die Taste V-Format mit der Änderung der Bildauflösung oben mittig sitzt und so gelegentlich unbeachsichtigt gedrückt wird. Da meine Schwiegereltern noch im Besitz eines alten RöhrenTV sind, kann dieser diese hohe Auflöung nicht wiedergeben und so lässt sich nach einem unbeachsichtigten Drücken nichts mehr verstellen und dann muss ich wieder ran. Die Ursache muss man erst einmal finden. Das sind so die Gefahren wenn man "zu zukunftssicher" denkt, denn was sollen sie jetzt mit einem HD Receiver in Verbindung mit dem RöhrenTV?

Zu den offenen Receivern z.B. von Edision noch der Hinweis, mit dem Ändern der Software bekommt man eine Testversion von fündigen Programmierern, die das Ein oder Andere mehr kann und so auch einige Probleme wie z.B. "Absturz"... mit dazu. Da wir ja alle nur legale Sachen tun, nutzen wir diese Software ja nur zu Testzwecken und haben natürlich, wie ich übrigens auch, ein ordentliches Abo z.B. bei Sky.

Ich weiß ja nicht, wie wichtig deiner Tochter der TV Empfang ist, ansonsten ist DVB-T sicher auch eine gute günstige Alternative und du brauchst nur eine Zimmerantenne oder hast vielleicht glücklicherweise noch eine alte Antenne auf dem Dach. Mit der bekommt man bei uns, bei entsprechender Höhe sogar ORF und ATV rein. Guck mal ob und was an DVB-T in deinem Gebiet verfügbar ist. Unabhängig davon würde ich aber auf jeden Fall die Kabel für eine Sat-Anlage mit verlegen, falls ihr gerade am Renovieren sein solltet.

PS: Die neuen flachen TV`s enthalten eigentlich alle einen DVB-T / DVB-C Receiver, teilweise auch einen DVB-S Receiver für den direkten Anschluss an die Sat-Anlage.

So ich hoffe, dass hilft dir ein wenig weiter

 

Geändert von ichmagHolz (13.09.2011 um 17:12 Uhr)
@ Ricc220773

wenn du 2 Satelliten ansteuern willst, gibt es auch fertig kombinierte LNB

z.B.
http://www.ebay.de/itm/Opticum-Monob...item4cf93a194d

das spart dir den Multifeedhalter und lässt sich sehr einfach installieren.

 

Geändert von ichmagHolz (13.09.2011 um 16:54 Uhr)
Stimmt, wusste ich gar nicht. Wenn man den Preis zusammenrechnet, siehts auch gar nicht so schlecht aus.

 

Ersteinmal herzlichen Dank an alle..Dietmar Dir natürlich auch,weil Du den Threat in die RICHTIGE Rubrik gebracht hast..Nun habe ich ne Menge Antworten und muss die ersteinmal durchgehen.

Bis denne .gebe umgehend Antworten und weitere?? Fragen

 

ach noch ein Tipp:
da ihr bereits über einen neuen TV nachdenkt.

Je besser der neue TV ist, umso mehr bestraft dieser euch auch mit einem schlechten Bild bei einem schlechten Eingangssignal.

Was man nicht kennt, vermisst man nicht , aber wehe man hat es einmal gesehen.
Auch wenn ich die Machenschaften (z.B. Aufnahme-Einschränkungen) von HD+ nicht gut finde, das Bild ist schon ein Genuss, gerade mit einem neuen HD TV.

 

gebe auch mal mein Senf dazu... erfahrungsgemäß würde ich folgendes Raten :::
1.) wenn der LCD Fernseher ( od. Plasma !) noch nicht vorhanden ist...bei der
Anschaffung folgendes beachten...nicht unter 80cm Diagonale ( Dein Töchterchen wird's Dir danken ) ....HDMI Eingänge sind Pflicht, sowie 1028 Pixel...alles andere ist
Schnee von GESTERN ! Meistens haben diese Geräte auch den Sat-Receiver "DBV-S"
und andere schon eingebaut (empfehlenswert, aber kein muss !) erkennst Du
daran, daß hinten ein Schraubgewinde ( F 9 ) für die Antenne vorhanden ist....
Kabel usw. hat die glatte Rundbuchse mit dem Mittelkontakt !
2.) die Tutti-Frutti-Schüssel ( so nannte man die Sat-Schüsseln vor 20 Jahren !)
darf ruhig 80cm Durchm. haben..Vorteil:: bei schlechtem Wetter hast Du noch einen
guten Empfang ! Das Universal-LNB sollte gleich in der Quad-Ausführung sein...
zwei Leitungen für die Tochter...und zwei für Deinen Wohnbereich ?
Wie bereits von anderen Kameraden beschrieben, beschaffe Dir das als komplett
Montage-Set , auf gut geschirmte Leitungen achten..vor Ort nach den dbA Werten
schauen, je höher, je besser !! (würde trotzt Deiner schlechten Erfahrung bei
Media-M. kaufen , auch den TV, wegen günstiger Garatieverlängerung..und
Riesenauswahl !)
Die Ablängung der Antennen-Leitungen genau nach Vorgabe für die F9 Schraub-
Stecker, sonst baust einen Kurzschluss...und der Bildschirm bleibt schwarz !
3.) falls der TV keinen Receiver hat...brauchst einen RC mit HDMI-Ausgang...Scart
ist fast nicht mehr üblich, wenn die Mäuse reichen...eine Kombination von
2 Sat Receivern und eine Festplatte mit DVD...dann ist man schon auf dem
neuesten Stand...denn für HD..sollte man ein Abo von T-Online ( od.Sky ) mieten,
da ist der HD-Receiver schon dabei.....
den Unterschied merkt man eh nur, wenn der TV die 1028 Pixel nicht kann, also
Full-HD muss sein !..... ob IHR Euch die Augen mit 3D verrenken wollt ???
da spinnen viele drauf, aber es gibt auch sehr negative Kritik !!
Gruss von Hazett

 

Guten Morgen alle miteinander

Alles Durchgelesen,tolle Antworten,blick im Moment noch nicht durch ALLES durch ,
aber Fakt ist
80er Schüssel kommt NEU . Quad LNB ,neue Kabel 100 wieviel Ohm ?? finde das nicht wieder
EIN Sat ,Astra wird angesteuert ,HD muss ( also Receiver) nix Sky ,Nix Festplatte
Kinder ziehen aus ( irgendwann mal) und ich schau nicht so oft in die Röhre ,nee auf die Pixel!!
und in 5 Jahren kommt eh genug NEUE Technik

So nun müssen noch Angebote eingeholt werden ,KOMPLETTE
WER weiss was??

 

bei den Koax-Kabeln wirst Du bei der Impedanz ( Ohm) kaum unterschiede feststellen können--wichtig ist die Abschirmqualität der Leitung ( in dBA ), denn danach richtet es sich, wie lang die Strippe max. ohne nennenswerten Leistungs-Verlust ist , bezw.
verrauscht wird !
bei ca. 10 mtr reicht fast jede Koax-Leitung, bei doppelt so lang wäre event. ein
Multiplex-Schalter mit Verstärker notwendig ! Eine hochwertige Abschirmung hat
den Vorteil, daß keine Störungen durch Netzkabel usw. die Qualität beeinflussen !
Die Kabel vom LNB bis zum Receiver möglichst aus einem Stück lassen.......
Steckkupplungen bringen Leistungsverluste...und wenn nicht vergoldet, korrodiert
dieselbe..langsam, aber sicher !....auch die Antennendosen in der Wand ,
meistens sind darin diverse Klemmen für die CU-Kernleitung... und die
sind auf Dauer sehr störanfällig - weil aus Plastic !!
wünsch Dir allzeit einen guten Empfang....LG. Hazett

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht