Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sat Kabel als Kabel-Kabel

17.05.2016, 21:48
Guten Abend Leute!

Hab mal eine kurze Frage, sind vor ein paar Tagen in unser renoviertes Haus gezogen und super Happy. Allerdings fehlt natürlich noch Internet und TV.

Anfangs wollte ich noch Satelliten TV und mein Elektriker hat schön überall Sat Kabel eingezogen und bei den üblichen 3 Fach Dosen (Kabel/Sat/Antenne) angeschlossen. Die Enden der Kabel kommen lose im Keller beim Zählerkasten zusammen. Da ich nun keinen geeigneten Platz für eine Sat Antenne gefunden habe, habe ich mich entschlossen INet und TV mittels Kabel zu empfangen. Da ich aber jetzt keine Lust habe alle Sat Kabel rauszuziehen und Kabel-TV Kabel einzuziehen wollte ich euch fragen ob ich auf die Sat Kabel nicht einfach die passenden Kabel Stecker montieren kann und diese dann zu verwenden?

Vielen Dank
 
Kabel-TV, Sat Kabel, Satelliten TV Kabel-TV, Sat Kabel, Satelliten TV
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Ob Sat- oder Kabel-TV, dem Kabel ist es egal (=75 Ohm).
Es kommt eher drauf an, welche Qualität die verlegten Kabel haben (ab ca. 85 dB ist ausreichend).
Einfach passenden Stecker/Dosen montieren (auch hier bitte nicht sparen).

 

Geändert von Hermen (17.05.2016 um 22:01 Uhr)
Oh, danke! Punkto Qualität sollten die Sat Kabel ja eigentlich hochwertiger sein als die für Kabel TV

 

Aber mal eine andere Frage, warum hast du am Haus keinen Platz für die Sat-Antenne?

Auf dem Dach bzw. an der Hausmauer (innerhalb der Schutzzone, was ich sogar besser finde) ist meist genügend Platz ..... oder gibt es Probleme mit umliegenden Bauten / Bebauungen?

Meine Frage rührt daher, das ich Sat eher den Vorzug gebe (=kostengünstiger, da nicht zwingend eine Gebühr anfällt).

 

Ja, bin da voll deiner Meinung, leider gibt es nur zwei Möglichkeiten, auf dem Haus und vor dem Haus, beides traue ich mich nicht da in der Empfangsrichtung relativ knapp am Haus 3 große, dichte Bäume stehen, ich glaube nicht dass ich da Enpfang hätte

 

Kann man aber eigentlich messen lassen oder ermittelst vorher die Empfangsmöglichkeit KLICK(gleich mit Aufbauanleitung )

HIER noch ein hilfreicher Link (zwar der umgekehrte Fall, aber man kann ja von unten das Lesen anfangen )

Die In-House-Verteilung dürfte ja passen (=Sternförmig wie du schreibst), achte aber bitte auf eine saubere Installation mit guten Komponenten, dann hast du entsprechend lange Freude daran.

Kann dir da zwar nur mit einer Sat-Anlage als Beispiel dienen, aber im Prinzip gehts ja nur um die saubere Installation.
Läuft jetzt seit 5 Jahren ohne jegliches Problem (mit hohen Schlechtwetterreserven).
(siehe Bild)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	9c69wvqj.jpg
Hits:	0
Größe:	70,6 KB
ID:	40764  

 

Geändert von Hermen (17.05.2016 um 22:40 Uhr)
da der Empfangs-Winkel für SAT recht hoch liegt, würde ich einfach mal vom Dach ( oberste
Dachluke oder Fenster ) für eine Messung hernehmen... bei den Elektronik-Partnern kann man sich solch ein Messgerät leihen...
Wichtig ist eine mind. 80er Schüssel, dann geht auch noch was durch die Baum-Abschattung hindurch, Erdung nicht vergessen.. sollte ein Fachmann machen ... und mind. ein ( GUTES ) Quad- oder Dual LNB mit hoher Verstärkung.... eventuell auch HD + usw. bei den LNB's berücksichtigen ... sowie unterhalb des Daches mit entsprechendem Gerät auf mehrere Teilnehmer umsetzen !
Ob Du jetzt bei der reinen SAT-Technik bleibst... oder die Multi-Kanäle von div. Anbietern
einbeziehst... ist tatsächlich nur ne Kostenfrage, auch bei neuen Mehrkanal-Receivern must immer mit 2 SAT-Leitungen eine... ( Mehrkanal-Receiver können den Ausgang fürs TV und zugleich 2-3 Programme auf Festplatte speichern ! )
Gruss.....

 

Geändert von Hazett (19.05.2016 um 16:33 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht