Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sägemehl Buche wie aufbewahren / trocknen

24.04.2012, 21:57
Liebe Gemeinde,
wir machen ja gerade Holz - normalerweise immer Nadelholz, aber in diesem Jahr haben wir einen Bestand zugewiesen bekommen, in dem auch Bestände an Buche, Robinie, Birke und Eiche sind.
Heute habe ich die erste Buche gespalten und zersägt und den Sägestaub (Wippsäge, ziemlich grob) abgesaugt. Immerhin 30l sind dabei herausgekommen.
Ich träume ja schon Jahrzehnte davon, Wurst zu machen und Wurst und Fische zu räuchern. Jetzt wäre die beste Gelegenheit.

Die Fragen:

die Buche ist recht frisch und die Holzfeuchte liegt deutlich über 30%. Wie muss ich Sie lagern / trocknen, um Schimmel zu vermeiden oder ist das kein Thema?

wieviel Liter Holz braucht man überhaupt pro Räuchervorgang?

Robinie, Eiche, Birke sind auch geeignet?

Links zum Thema Räucherofen Selbstbau aus Backstein?

die geschätzten Mengen:
Buche 200l
Robinie 30l
Birke 100l
Eiche 100l
Sind das überhaupt Mengen oder muss ich noch Sägemehl zukaufen?

Ein Buch habe ich mir schon aus der Bücherei geholt. So fängt das immer an.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
 
Sägemehl trocknen Sägemehl trocknen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Munze1  
Wahrscheinlich wäre thermisches Trocknen am schnellsten und einfachsten.
Beim an der Luft trocknen, viele Gitter und dort dünne Lagen trocknen und wenden.
Wenn es bald 30 Grad haben sollte, gehts auch draussen sehr schnell.
Bei den Räuchermengen habe ich leider keine Ahnung.

 

hallo,auf jedenfall solltest du das sägemehl noch trocknen, gelegendlich wendenwir haben früher in der fleischerei und das wird auch heute noch gemacht, hauptsächlich reines buchenmehl benutzt
die anderen sorten würde ich persönlich nicht nutzen
zu den mengen die du brauchst, kommt drauf an wie groß der räucherofen ist
und wie stark du räuchern willst

 

Geändert von hoenbo (24.04.2012 um 22:28 Uhr)
Hallo, wenn Du noch in diesem Jahr räuchern willst, dann kaufe Dir einen Sack Buchenspäne, 1000 er Körnung verwende ich meistens.
15 kg kosten ca. 15 € Brutto
Wenn Du ein Anfänger beim Räuchern bist und noch keine Späne gescheit getrocknet hast, dann wähle meinen Vorschlag.
Mit dem Räuchermehl bist Du dann schon mal auf der sicheren Seite, der Rest wird noch knifflig genug.
Parallel dazu kannst Du Dich ja mit den selber geernteten Buchenspänen befassen.
Gruß vom Daniel

 

Geändert von danielduesentrieb (25.04.2012 um 12:54 Uhr)
Zitat von danielduesentrieb
Hallo, wenn Du noch in diesem Jahr räuchern willst, dann kaufe Dir einen Sack Buchenspäne, 1000 er Körnung verwende ich meistens.
15 kg kosten ca. 15 € Brutto
Wenn Du ein Anfänger beim Räuchern bist und noch keine Späne gescheit getrocknet hast, dann wähle meinen Vorschlag.
Mit dem Räuchermehl bist Du dann schon mal auf der sicheren Seite, der Rest wird noch knifflig genug.
Parallel dazu kannst Du Dich ja mit den selber geernteten Buchenspänen befassen.
Gruß vom Daniel
Das Unterschreib ich Anstandslos. Nimm zum Anfang auf jeden Fall gekauftes. Ich zahle für den 25kg-Sack inkl. Versand 21 Euro. Und damit kommst du ein ganzes Ende. Weitere Infos gibt es z.B. dort--> http://319192.forumromanum.com/membe...ER=user_319192

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht