Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rundfräseinrichtung für unsere Fräse

25.06.2014, 15:59
Geändert von MopsHeim (25.06.2014 um 16:07 Uhr)
Um Rundungen bis 70 cm, für Radiuslanglöcher, oder Lochkreise (statt Oberfräse eine Bohrmaschine) , für genaue Schrägen. haben wir uns einen Drehtisch gebaut . es ist möglich direkt auf ihn zu spannen, oder mit einen Opferholz, aber auch die Verwendung eines 200 mm Drehfutter. Der Tisch hat eine Skala außen alle 5 Grad und eine Rastung alle 10 Grad. Außerdem ist er mit einer Bremse ( Gleichlauffräsen) und
Feststellfunktion) versehen. Er lässt sich direkt drehen oder über eine Kurbel.
So langsam wird die Fräse doch mal fertig. Vielleicht fällt jemanden noch mehr ein, was man mit einer Oberfräse anstellen kann. Dann rüsten wir gern nach.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF9573.jpg
Hits:	0
Größe:	146,2 KB
ID:	27165   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF9550.jpg
Hits:	0
Größe:	124,1 KB
ID:	27166   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF9557.jpg
Hits:	0
Größe:	99,6 KB
ID:	27167  
 
Rundfräseinrichtung Rundfräseinrichtung
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
6 Antworten
Das Monster wächst weiter!!

Scheint mir eine sinvolle Ergänzung zu sein Euer Teilapparat. Erspaart viel hantieren mit einem OF-Zirkel.

 

Ich gestehe etwas den Überblick verloren zu haben was die Fräse inzwischen schon alles kann. Deshalb erst mal keine neuen Fetaurevorschläge.

 

Woody  
ich gestehe, dass ich nicht nur den Überblick verloren habe sondern auch (wieder mal) nicht verstanden habe, wie diese neue Einrichtung in praxi funktioniert. Aber das 3. Bild zeigt ein schönes Ergebnis.

Würde mich auch mal riesig interessieren, von euch Werkstücke zu sehen, welche ihr mit eurem tollen Maschinenpark so alles herstellt.

 

Zitat von Woody
ich gestehe, dass ich nicht nur den Überblick verloren habe sondern auch (wieder mal) nicht verstanden habe, wie diese neue Einrichtung in praxi funktioniert. Aber das 3. Bild zeigt ein schönes Ergebnis.

Würde mich auch mal riesig interessieren, von euch Werkstücke zu sehen, welche ihr mit eurem tollen Maschinenpark so alles herstellt.
Das 3. Bild scheint das Opferholz zu sein, von dem Mopsheim zu sprechen scheint. Oder irre ich mich da?

Ich hab' ein ähnliches Teil bei mir in der Werkstatt stehen. Ich mache damit runde Ausschnitte/Teilausschnitte, runde Werkstücke oder teilgerundete Werkstücke. Gänzlich runde Ausschnitte oder gänzlich runde Werkstücke (Scheiben) lassen sich zwar mit einem Fräszirkel herstellen, aber mit so einer Einrichtung lassen sich bestimmte Abläufe bei kleinen und kleinsten Radien leichter durchführen.

 

Unserer Hobbywerkstadt lebt eigentlich davon , dass wir Dinge bauen und fertigen , was nicht gleich jeder so kann. Mit der Fräse wollten wir davon weg kommen auf unseren Metallmaschinen Holz zu fräsen. außerdem wollten wir mal sehen, wie weit man so was treiben kann. Es gibt mittlerweile 4 Zusatzeinrichtungen. Schwenktisch, Langlochtisch, Rundtisch und Figuren und Schrift. Es gibt drei Fräsen 2000W,1200W und 850W, die einmal senkrecht, waagrecht und von unten angebaut werden können
Das Prinzip des Rundtisch ist ganz einfach. Fräse steht fest und Tisch dreht sich um seine Achse. Wir können nun die Fräse so an das Werkstück fahren, dass wir absolut runde Teile von genauen Maß erhalten. Außerdem können wir unsere Fräse auch schräg oder quer an bringen, dass gibt noch mehr Möglichkeiten. Das ganze ist besonders sicher, als die Fräse mit der Hand zu führen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fräse komp.jpg
Hits:	0
Größe:	137,0 KB
ID:	27174   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RDT 1.jpg
Hits:	0
Größe:	155,5 KB
ID:	27175   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RDT 2.jpg
Hits:	0
Größe:	153,4 KB
ID:	27176  

 

Woody  
Super Mopsheim, danke dir für die Erklärungen und weiteren Bilder. Jetzt hab ichs auch gerafft. Tolles Ding

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht