Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rundbogen in Wohnung: Welche Türlösungen gibt es? Wie dicht wären sie?

22.01.2015, 20:20
Liebes Forum!

Wir ziehen in einem Monat in eine neue Miet-Wohnung, die rundum toll ist. Aber die ein Problem hat: einen Rundbogen zwischen Küche und einem weiteren Zimmer, in dem geraucht werden soll (zumindest bis das Projekt "Aufhören" erfolgreich ist).

Deswegen suchen wir derzeit nach Lösungen, um das Ganze dicht zu machen. Vor allem gegen Gerüche, aber auch gegen den gröbsten Lärm. Wie eine normale Tür eben.

In dem Rundbogen ist keine Zarge. Also nur Beton. Rechts und links wäre "Luft", falls es eine Schiebetürlösung werden sollte.

Sieht in etwa so aus: http://pics2.mediastore.immowelt.de/A/0/6/7/E913ABB94D8540A6ABD6FB33C4B9760A.jpg - das ist aber nicht das echte Foto, links und rechts davon ist ca. 1 Meter Wandfläche.

Ich habe mich schon durch diverse Foren gelesen, aber die Ideallösung noch nicht gefunden.

- Glasschiebetür an einer Schiene drüber: Wäre optisch okay, aber nicht ganz dicht, oder? Gibt es da Dichtungslösungen?
- Zarge einbauen lassen: Wäre recht teuer. Aber wie teuer? Zudem müsste ich klären, ob der Vermieter das erlaubt.
- Andere Optionen?

Über Vorschläge würde ich mich sehr freuen. Auch mit der Angabe, wie teuer/dicht das wäre.

Vielen Dank!
 
Glasschiebetür, Rundbogen, Zarge Glasschiebetür, Rundbogen, Zarge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
35 Antworten
Einen Rundbogen verschließen der aus Beton besteht?! Ich hätte da keine optimale Lösung da es ja so oder so ein Sondermaß ist. Also ganz gleich was du anwendest wird es nicht billig sein. Ich persönlich finde ja gerade solche Rundbögen wunderschön. ich würde es wahrscheinlich so lassen und fürs rauchen nach draußen gehen oder wenn vorhanden evtl Keller! So brauchst du kein Geld ausgeben und rauchst definitiv weniger...

 

Na bei Rundbögen ist der Radius ja schon mal vorgegeben. (solange es nicht so kompliziert ist)
Eine Zarge müßte natürlich exakt zugeschnitten/gefräst werden.
Mit einem Zirkelfräser aus dem evtl.aufgedoppelten Segment-Vollmaterial herausfräsen, RahmenSchenkel ins Profil anfertigen, zusammenfügen. Scharniere für die Tür rein und Fertig. Abdichtung zur Wand mit Silikon. Wo sollte das Problem genau liegen?
Die Tür/Blatt evlt. so wie Hier oder künstlerisch evtl sogar so, und die Luxusausführung dürfte fast unerschwinglich sein, oder den Fachmann fragen.

 

Kleiner Hinweis: Falls es in der Küche eine Dunstabzugshaube gibt, kann man die Küche zwar abdichten, muss aber für eine Extra-Luftzufuhr sorgen. Sonst bleibt der Geruch in der Küche und verteilt sich beim nächsten Türöffnen in der Wohnung.
So eine Luftabsaugung hat andererseits den Vorteil, dass dank des "Unterdrucks" in der Küche der Mief selbst bei geöffneter Tür bzw. offenem Durchgang kaum bzw. nicht übermäßig in den Wohnbereich zieht - wenn sie denn ausreichend dimensioniert, fachgerecht installiert ist und sinnvoll benutzt wird.
Das würde ich erst einmal in aller Ruhe testen. Vielleicht muss der nette Rundbogen dann gar nicht "verbrettert" werden.

 

Danke für Eure Antworten.

Mit dem Rauchen aufzuhören, ist natürlich eine Option, allerdings eine, bei der ich nicht weiß, ob sie hinhaut. Und sie löst auch nicht jedes Problem. Denn hinter der Küche ist ein weiteres Zimmer. Insofern braucht es auch eine Lösung für Schall. Muss natürlich nicht komplett schalldicht sein, aber eben wie eine normale Tür.

Und: Es soll nicht zu teuer werden. Im dreistelligen Bereich. Schreiner-Lösungen mit Zarge im Rundbogen also eher nicht, zumal nicht klar ist, ob der Vermieter das überhaupt erlauben würde.

In der Küche gibt's eine Abzugshaube und ein Fenster, Belüftung ist hier also kein Problem.

Insofern läuft alles auf eine Schiebetürlösung hinaus. Vielleicht mit Rahmen auf die Wand geschraubt und Bürstendichtungen. Hat da jemand Erfahrungen/Tipps? Gibt es bessere Dichtungslösungen?

 

Mein Vorschlag ...Bogen mit Rigips/Ständerwerk innwändig verkleiden ..Türzarge ins Ständerwerk ,normale Zimmertür(vorzugsweise mit Glasfüllung ?) verwenden ..links und rechts von der Tür (falls vorhanden ) Glasfüllungen einbringen ,sieht freundlicher aus
über der Tür auch mit Glas .oder ganz verkleiden ..Rigips ist ein Werkstoff ,der am
...PREISGÜNSTIGSTEN .. zu verarbeiten ist .beim Rückbau hättest Du dann auch keine (allzugrossen) Probleme
Bild sieht ..SUPER ..aus ich weiss ( soll ja auch nur als Anregung dienen ) ,bin aber gerade im Cafe und hier nur mit Handy
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2015-01-23 14.26.24.jpg
Hits:	0
Größe:	120,1 KB
ID:	31125  

 

Um den Rundbogen zu erhalten und später mit dem Vermieter keinen Ärger zu bekommen könnte man aus Holz einen Rahmen bauen, den man von einer Seite vor die Wand schraubt.
Türbänder montieren, Tür einhängen, fertig (ggf. noch lackieren).
Man kann solche "Blockzargen" (bei Vorwandmontage als "Blendrahmen" bezeichnet) fertig kaufen, sind aber auch relativ einfach schnell selbst gebaut.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	zarge4.jpg
Hits:	0
Größe:	6,3 KB
ID:	31126  

 

Danke, das klingt beides sehr spannend. Was bekommt man denn mit zwei linken Händen hin?

Wie teuer wäre das jeweils? Wie dicht? Wie leicht rückzubauen?

Werde mir wohl jemanden suchen müssen ...

 

Zitat von Sonnenblume2014
Danke, das klingt beides sehr spannend. Was bekommt man denn mit zwei linken Händen hin?

Wie teuer wäre das jeweils? Wie dicht? Wie leicht rückzubauen?

Werde mir wohl jemanden suchen müssen ...
Kommt darauf an wie links die linken Hände sind....
Wenn man sich das selbst nicht zutraut und sich auch kein Verwandter oder Freund findet der das kann, würde ich mal in der nächsten Schreinerei nachfragen.
Türen bekommt man schon sehr günstig im Baumarkt.

Die Montage ist relativ einfach und kann mit ein paar Schrauben vor die Wand gedübelt werden. Dadurch auch leichter Rückbau.
Dicht wie eine normale Tür nun mal in einem Rahmen dichtet.

 

Das könnte dann etwa so aussehen (nur als kleine Skizze, nicht perfekt)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blockzarge vor Rundbogen.jpg
Hits:	0
Größe:	26,3 KB
ID:	31128  

 

Zitat von RedScorpion68
Das könnte dann etwa so aussehen (nur als kleine Skizze, nicht perfekt)
die nicht perfekte skizze sieht doch toll aus besser als meine
leider fehlt bisher die angabe..GRÖßE.. des rundbogens ..so könnte man dann bestimmt noch einige vorschläge unterbreiten !

 

da in dem Raum neben der Küche gequalmt wird, zieht der Rauchermief bei
eingeschalteter Abzughaube gleich über die Bratkartoffeln ! Als vorübergehende und
günstige Alternative würde ich da eine Profilschiene anbringen ( einige cm überm Rund-
bogen ) und mit einem dichten Dekostoff diese Räucherkammer in etwa abschotten !
Dekostoff kann leicht über'n Boden schleifen ( unten mit Bleischnur )... ob Ihr jetzt denselben auch für Dekozwecke benutzt ? da die Abzughaube einen leichten Unterdruck erzeugt,
ist die Schiene ( oben ) auf der Raucherseite angebracht , so legt sich der Stoff etwas an
die Wand ! einige Ösen oder Kordeln zum Greifen wäre nicht verkehrt ...
Gruss.....

 

Liebes Forum!

Vielen Dank, Ihr seid fantastisch!

Die Idee mit dem Blendrahmen ist großartig. Sieht vielleicht nicht sooooo schön aus. Aber auf die Idee, einfach einen Türrahmen VOR die Wand zu schrauben, bin ich gar nicht gekommen. Das Ganze wäre wohl geruchs-/geräuschdicht wie eine normale Tür und dazu auch noch ziemlich günstig.

Spricht irgendwas gegen diese beiden Artikel?
http://www.tuerenmarkt24.de/de/zargen/zargen-innentueren/blendrahmen/dekor/blendrahmen-weisslack-dekor
http://www.tuerenmarkt24.de/de/innentueren/dekor-tueren/pur-weisslack-dekor-innentuer

Ausmessen müsste ich natürlich noch.

Über die Küchenbelüftung macht Euch bitte keine Sorgen, die Küche ist nach einer anderen Seite noch offen und hat auch Fenster und Abzugshaube. Vielleicht bekommen wir das Qualm-Problem auch durch Aufhören in den Griff. Aber zunächst mal gilt es, eine Tür-Lösung zu finden, die in jeder Hinsicht so dicht ist wie eine normale Tür.

Die linken Hände sind leider ziemlich links. Aber es geht ja wohl nur drum, einen Rahmen an eine Wand zu dübeln und die Tür einzuhängen. Da finde ich sicherlich jemanden, der das kann ...

 

Geändert von Funny08 (30.01.2015 um 15:14 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
Naja, mit Rahmen an Wand dübeln ist es nicht ganz getan. Dieser muss so eingebaut werden, dass die beiden Zargen links und rechts maßhaltig sind. Also gleicher Abstand oben wie unten, nicht verdreht und absolut parallel. Angenommen links unten ein cm weiter raus als rechts, geht Türe nicht mehr zu. Und dann sollte unter die Zarge mit Acryl abgedichtet werden. Keine Wand ist absolut gerade. Also kann es hinter der Zarge durchziehen.

Zu den Links: Ja das wäre sicher das richtige. Musst nur überlegen, wie Du oben die Rundung zu machst und genau ausmessen, dass die Breite auch wirklich passt.

 

Viel Arbeit ist es ja nicht, oder? Für eine Stunde werde ich sicherlich irgendwen finden im Bekanntenkreis, der so was kann. Vielleicht macht es auch ein Schreiner. Da es ja eine wirklich SEHR günstige Lösung ist, käme es auf 100 Euro auch nicht mehr an, damit das Ding sauber montiert ist.

Was meinst Du mit "Rundung oben zumachst"? Ich dachte eigentlich, wir schrauben das Ding komplett vor die Wand, sodass die ganze Rundung davon umschlossen wird?!

 

Die von dir ausgesuchte Tür und der Blendrahmen sind völlig okay.
Wenn Du dir nicht sicher bist, welche Grösse Du bestellen musst, würde ich den Lieferanten kontaktieren und ihm die Öffnungsmaße des Rundbogens durchgeben.
Besser ein kurzes Telefonat oder eine email als die falsche Grösse zu bestellen und sich später darüber zu ärgern.
Wichtig wäre noch der Anschlag.
Stehst Du vor der Wand, an die der Blendrahmen montiert werden soll, musst Du entscheiden, von welcher Seite die Tür geöffnet werden soll.
DIN links oder DIN rechts.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht