Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rote Sandsteine imprägnieren

30.04.2014, 07:30
Ich habe im Kellergeschoss die alten Außenfliesen samt teilweise bis zu 7 cm dickem Unterputz entfernt und möchte die alten Fugen neu verfugen und die roten Sandsteine imprägnieren. Wer hat sowas schon mal gemacht, womit die Sandsteine am besten imprägnieren?
 
imprägnieren, Sandstein imprägnieren, Sandstein
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Roter Sandstein? Das hört sich nach der Pfalz an.

Leider sieht man viel zu viel von dem zerfallendem Sandstein.

 

Zitat von Pfanni
Leider sieht man viel zu viel von dem zerfallendem Sandstein.
Ich könnte nun entgegnen, dass man doch auf Naturwerkstoffe verzichten sollte wenn man nicht mag, das und wie sie altern

Ansonsten musst du dich entscheiden ob du eine reine Imprägnierung oder eine richtige Versiegelung (bildet eine eigene Oberfläche) willst. Die jeweiligen Vor- und Nachteile kannst du in den zahlreichen Diskussionen über Öl oder Lack bei Holz im Außenbereich nachlesen. Das lässt sich recht gut auch auf die Produkte zur Steinpflege übertragen.

 

Zitat von Fernton
Ich könnte nun entgegnen, dass man doch auf Naturwerkstoffe verzichten sollte wenn man nicht mag, das und wie sie altern
Alterung ist eine Sache, Zerfall eine andere

Hier stehen gerade in den Ortskernen viele Häuser leer und werden dementsprechend nicht instandgehalten - da brechen stellenweise grosse Brocken vom Sandstein weg, besonders an den Häusern an denen viele Autos vorbeifahren.

 

Ja, so ein Gebäude haben wir hier in einer Stadt in der Nähe auch. Da bauen sie schon seit Jahrhunderten dran rum. Das Zeug taugt leider seit Beginn der industriellen Revolution nur noch als Terrassenbelag.

 

es gibt eigentlich nur ein Mittel, womit der (rote) Sandstein VERGÜTET werden kann....
dieses Mittel ist das sogenannte " G 4 " von der Voss-Chemie ! ( PU- Basis )
bekommst Du über den Fachhandel, welche auch Bootslacke, Polyester usw. im
Angebot haben ...also googeln, Breddermann-Kunstharze, z.B. ...
Hier muss für Augenschutz, Handschuhe und Atemmasken gesorgt werden, am besten auch einen Maler-Einweganzug !
G 4... konserviert die Oberflächen... und dringt auch in leicht feuchte Materialien
tief eine, mehrmals anstreichen...gemäss Bd. Anleitung... da dieses durch UV-Strahlung
leicht vergilbt, könnte auch zusätzlich eine G 8 Beschichtung.. UV-stabil, vorgenommen werden, der Grundanstrich sollte G 4 sein......
den ersten Anstrich gut Verdünnen, aber nur mit der Original-Verdünnung , gemäss Bd. !
..... der Werkstoff.. G 4 .. wird auch für die Konservierung alter Boots-Wracks ( Holz)
genommen.... was besseres wird's dafür kaum geben !
um das Zeug zu bestellen, musst Du eine Legitimation haben, Ausweis-Kopie per
e-mail senden... und die Sicherheits-Daten durchackern !
Gruss..........

 

Danke Hazett, du hast verstanden was ich möchte, hast du sowas denn schon gemacht?
Ich habe das Mauerwerk freigelegt, weil mir der rote Pfälzer Sandstein so gut gefällt und ich ihn erhalten möchte (hätte ja auch die alten Fliesen drauf lassen können, wäre mir viel Arbeit erspart geblieben).

 

Zitat von Ottifant2
Danke Hazett, du hast verstanden was ich möchte, hast du sowas denn schon gemacht?
Ich habe das Mauerwerk freigelegt, weil mir der rote Pfälzer Sandstein so gut gefällt und ich ihn erhalten möchte (hätte ja auch die alten Fliesen drauf lassen können, wäre mir viel Arbeit erspart geblieben).
++++
habe schon mit G4 vor gut 40 Jahren gearbeitet, solange gibt es dieses schon !
allerdings nicht für ein Mauerwerk.... sondern Bootsbau !
Wichtig ist, die Oberfläche von allzulosen Dreck oder Sandbröseln zu befreien...
event. mit Druckstrahler, aber dann gut trocknen lassen .. und gegebenfalls, die Fugen
nachbessern !
das G4 ist lasierend-bräunlich, kein Klarlack ... und als Lack kann man das Zeug nicht bezeichnen, eher als Grundfestiger mit hervorragenden Kapillar-Eigenschaften !
als Sichtlack, mit ähnlich guten Eigenschaften ist das G 8 zu empfehlen ( UV best. )
bei Einhaltung der Zeitschritte, können mehrere Schichten aufgebracht werden....
hier haftet auch alles auf Polyester-Epoxid-Basis sehr gut ( Zeitfenster beachten )
Gruss.....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht