Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rosenrost - Eure Hausmittel sind gefragt

09.07.2013, 08:26
Geändert von Kneippianer (09.07.2013 um 09:54 Uhr)
Servus!

Unsere Bodendeckerrose hat seit kurzer Zeit wohl "Rosenrost" angesetzt.

Mir ist bekannt, dass es sich dabei um einen Pilz handelt.

Groß mit der chemischen Keule möchte ich nicht gleich rangehen.

Daher meine Frage an die Community nach deren Hausmitteln:

Wie kann ich die weitere Ausbreitung verhindern + die Pflanze gesunden?

Habe zwar sporadisch Kontakt zu einem großen Rosenzüchter, weiss jedoch nicht, wann ich bzw. meine Mutter ihn wieder trifft...

Danke für wirkungsvolle Antworten.

(Bilder folgen Heute Nachmittag)

Gruß Dieter
 
Pflanzen, Rosen Pflanzen, Rosen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Hallo Dieter, ich nehme zwar die Chemiekeule, aber es gibt in der Tat Hausmittelchen.

Schmierseife mit Wasser vermischt sprühen (Blattläuse)
Knoblauchwasser (Schädlinge)
Brennesseltee/-sud (Rosenrost)
Schachtelhalmaufguss (Rosenrost)

Alle befallene Teile abschneiden und in den Müll. Rose danach düngen. Wässern nur an der Wurzel.

Dieses Jahr ist es mit den Krankheiten der Rosen besonders schlimm, jedenfalls nach Aussage der Gärtnereien.

 

Hey, Danke, biker_c!

Werde das mit dem Brennesselsud probieren und berichten...

Haben dieses Jahr das erste mal Probleme mit dem Rost... (ja, an den Rosen - nicht am Auto)

...die Blattläuse sind wir - dank rechtzeitigem Einschreiten - bereits wieder los. Die wüten ja dieses Jahr im Garten als gäbe es keinen Morgen...

Eine Frage habe ich noch an Dich: was ist Knoblauchwasser bzw. wie stelle ich es her?

Danke

Dieter

 

Einfach einige Zehen etwas köcheln lassen und dann aufsprühen (wenn es erkaltet ist)
Oder Knoblauchkraut unter den Rosen pflanzen. Einige Zehen sollen auch schon helfen wenn man sie in die Erde steckt.

 

Super, Danke Dir!

Falls wieder mal Schädlinge dran sind werde ich das probieren - ist auf jeden Fall gemerkt!

 

Knoblauchwasser ist nicht nur bei Rosen gut gegen Läuse, auch bei anderen Sträuchern.

 

Dafür sorgen, dass die Rose genug mit Kalium versorgt ist, die infizierten Teile entfernen, die Blätter nicht mit wässern, mit Schachtelhalmsud gießen.

 

Mittlerweile haben wir das Problem im Griff...

Hier noch zwei Bilder (noch mit Rost).

Bei dem Schloss handelt es sich um das Dornröschenschloss von 1-2-do...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00370.jpg
Hits:	0
Größe:	85,7 KB
ID:	20764   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00371.jpg
Hits:	0
Größe:	211,7 KB
ID:	20765  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht