Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rolladenmotor einbauen

05.08.2013, 21:36
Servus zusammen,
ich möchte gerne im "Arbeitszimmer" einen Rolladenmotor einbauen. Meine Fragen dazu habe ich schon in einem anderen Forum gestellt:

http://www.elv.de/topic/rohrmotor-auch-fuer-vorbau-rolladenkaesten.html

Jedes Video geht auf den Umbau von innen zugänglichen Rolladenkästen ein. Ich habe aber aussenliegende, also Vorbaukästen.
Hat das schon mal jemand getan ?
Gruß Lutze
 
Motor, Rollladen Motor, Rollladen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Zum aufbereiten des Links laufenden Außenrollos musst Du diesen demontieren und dann erst abwickeln.
Kasten öffnen, Panzer von der Welle trennen, die Welle demontieren und Motor integrieren und das Fixieren an der Welle nicht vergessen.
Lagerschale auf Motorseite auswechseln. Zentrum der Wellenachse beibehalten !

Folgt der Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

 

Zitat von Manfredh
Zum aufbereiten des Links laufenden Außenrollos .
???was ist das, links laufenden??

Zitat von Manfredh
diesen demontieren und dann erst abwickeln.
den kompletten Kasten aus der Fensternische entnehmen? wird schwierig, der Kasten sitzt als befestigung ja nur auf den senkrechten Schienen, alles ist gut und sauber bündig mit der Fassadenisolierung verputzt.[/QUOTE]

Zitat von Manfredh
Kasten öffnen, Panzer von der Welle trennen, die Welle demontieren und Motor integrieren und das Fixieren an der Welle nicht vergessen.
Lagerschale auf Motorseite auswechseln. Zentrum der Wellenachse beibehalten !
soweit ist mir das schon klar, nur wie?? wie ich schon geschrieben hatte, Lager sitzen im Teller für das Gurtband, der Kasten hat den Bolzen für das Lager -> bei innenliegenden Kästen ists genau andersherum. Es stört sozusagen der Lagerbolzen der am Kasten hängt, um dort die VierkantAufnahme für demn Motor zu befestigen.

Gruß Lutze

 

Zitat von lupolux
???was ist das, links laufenden??
Links laufende Rollos sind Außenmontierte Rollos. Sieh dir deinen Rolladenpanzer an,
da sind die Buckel nach innen und die Täler nach außen.

Bei einen Rollo im Rollokasten über dem Fenster ist´s genau anders herum.

Zitat von lupolux
den kompletten Kasten aus der Fensternische entnehmen? wird schwierig, der Kasten sitzt als befestigung ja nur auf den senkrechten Schienen, alles ist gut und sauber bündig mit der Fassadenisolierung verputzt.
Ja, genau so ist das.Gut oder auch schlecht befestgt spielt hierbei keine Rolle.
Selbst wenn Dein Außenrollo eine Revisionsklappe hätte, musst Du den Panzer zuerst
abrollen. Und das sähe etwas komisch aus, wenn Du auf dem Außenfensterbrett stehend mit dem Rollopanzer zwischen Dir und der Wohnung hantieren würdest.

Zitat von lupolux
soweit ist mir das schon klar, nur wie?? wie ich schon geschrieben hatte, Lager sitzen im Teller für das Gurtband, der Kasten hat den Bolzen für das Lager -> bei innenliegenden Kästen ists genau andersherum. Es stört sozusagen der Lagerbolzen der am Kasten hängt, um dort die VierkantAufnahme für demn Motor zu befestigen.
Gruß Lutze
Was juckt Dich noch der Gurtwickler oder dessen Lagerung ?
Das fliegt doch raus.
An der Wandung wird ein neues Blech mit vierkant befestigt.
Der Motor steckt im ausgeweideten Rohr drinnen und wird in das Vierkantblech gesteckt.
Nun die Fixierschraube durch Welle am Motor rein drehen..
Rollopanzer wieder fixieren, aufrollen lassen. und zurück mit dem Teil vor´s Fenster.

 

Geändert von Manfredh (06.08.2013 um 12:24 Uhr)
Links laufende Rollos sind Außenmontierte Rollos. Sieh dir deinen Rolladenpanzer an,
da sind die Buckel nach innen und die Täler nach außen.
Bei einen Rollo im Rollokasten über dem Fenster ist´s genau anders herum.
Alles klar, verstanden, wußte nur nicht, das man das dann so nennt: links.


Selbst wenn Dein Außenrollo eine Revisionsklappe hätte,
die haben alle, sind ca. 7 Jahre erst alt

musst Du den Panzer zuerst abrollen. Und das sähe etwas komisch aus, wenn Du auf dem Außenfensterbrett stehend mit dem Rollopanzer zwischen Dir und der Wohnung hantieren würdest.
komisch...egal ich habe auch ne lange Leiter
hatte bei einem Rollo am Samstag das Gurtband wechseln müssen, da kam mir die Idee mit dem Motor

Was juckt Dich noch der Gurtwickler oder dessen Lagerung ?
Das fliegt doch raus. An der Wandung wird ein neues Blech mit vierkant befestigt.
ist klar das ich den Gurtwickler nicht mehr brauch, dafür kommt der Motor rein, nur, ich glaub wir verstehn uns da hier nicht ganz:
wie soll ich das Blech mit dem Vierkant für die Motoraufnahme anschrauben, egal nun ob Kasten nun noch an der Wand oder draussen,, wenn dort der Bolzen der ursprünglich in die Lager eingegriffen hat, an der Kastenseite angegossen ist?
vielleicht schraub ich die Klappe nochmal ab und mach ein Bild, damits rüber kommt

Gruß Lutze

 

Zitat von lupolux
ist klar das ich den Gurtwickler nicht mehr brauch, dafür kommt der Motor rein, nur, ich glaub wir verstehn uns da hier nicht ganz:
wie soll ich das Blech mit dem Vierkant für die Motoraufnahme anschrauben, egal nun ob Kasten nun noch an der Wand oder draussen,, wenn dort der Bolzen der ursprünglich in die Lager eingegriffen hat, an der Kastenseite angegossen ist?
vielleicht schraub ich die Klappe nochmal ab und mach ein Bild, damits rüber kommt

Gruß Lutze
Das stimmt, das ich Deine Abneigung zur Demontage des Außenrollos nicht nachvollziehen kann.

Womöglich ist es besser wenn Du einen elektrischen Gurtwickler im Haus verwenden würdest.

Eigentlich bräuchtest Du Dir das ja nur anhand einer Installationsanleitung ansehen.
http://www.jalousiescout.de/rolladenmotoren/rohrmotor/jarolift/jarolift-elektronischer-funk-rollladenmotor-rohrmotor-tdef.html
Anleitung als PDF unten zu finden.

 

jo hab so ein Ding schon mal eingebaut ist ne sau Arbeit und leider ist meiner nach 3 Jahren durch kalt und warm in die Tonne gegangen also laut meiner Sicht würde ich es lassen und lieber von Hand kurbeln oder innen am Gurt einen Motor mit Fernbedienung in die Mauer einlassen . Das Funktioniert auch wenn es draußen kalt ist.

 

Hallo Frank,
wenn ich nun Tagelang das richtig gelesen und verstanden habe: linke Rolladen, also die mit Kasten draussen dran(Vorbaurolladen) haben eine 40er Welle. Innenkästen haben eine 50er Welle. Bei "namenhaften" Firmen, die diese Motoren anbieten, haben die Motoren ein Loch an der Stirnseite. Nach aufschrauben der Halterung, auch mit Loch, kann man den Motor dann auf das Gegenstück, über den Bolzen an der Kastenseitenwand, montieren. Dieser Bolzen von der Seitenwand geht dann ein Stück mit in den Motor rein und stört also nicht.
Möchte eben die Motoren dann mit der Homematic verbinden. Scheue mich abba eben noch davor, die Blenden von den Kästen zu demontieren, da diese ziehmlich sehr knapp eingeputzt sind und über die Lichten, ohne Diese zu zerkratzen, schwer rauszufädeln sind.

Gruß

 

Geändert von lupolux (23.09.2013 um 20:30 Uhr) , Grund: was vergessen
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht