Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rolladenlamellen ausbauen

26.11.2012, 17:06
Hallo Leute,

bei meinem Rolladen ist ziemlich weit oben eine Lamelle gebrochen, die möchte ich nun tauschen oder falls es von der Länge her langt einfach weglassen.
Problem: Hat jemand eine Ahnung wie ich die Endschiene entriegeln kann um den Rolladen nach oben aus den Führungen zu bekommen. An der Endschiene ist so ein quer schwimmend gelagerter Anschlag (roter Pfeil), habe schon mit dem Schraubendreher versucht den wegzuklappen, geht aber nicht und ich habe Angst das ich ihn abbreche. Ich denke mal die Anschläge (blaue Pfeile) gehen nicht zu demontieren, jedenfalls sehe ich keinen Ansatzpunkt. Hat noch jemand eine Idee???
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5564 - Kopie.JPG
Hits:	0
Größe:	72,7 KB
ID:	16124  
 
demontieren, Endschiene, Rolladen demontieren, Endschiene, Rolladen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Hallo Thomaso,

Wenn ich dass richtig verstehe ist deine Endschiene jetzt oben eingerastet???!!!

Bekommst du den Rollladen auch wieder runter?
Wie viel Platz hast du zwischen Endschiene und Rollladenführungsschienen links und rechts?

 

Hast du da ein Vorsatz oder Aufsatzelement?

 

Ekaat  
Soviel, wie ich aus dem Bild erkennen kann, ist der Rolladen ähnlich, wie meiner. Ich habe in dem Fall die Seitenführungen demontiert und dann den Rolladen ausgehängt. Auf dem Rasen ging dann die Reparatur ganz einfach. Das Wiedereinsetzen der Seitenführungen gestaltete sich dann schon schwieriger, war aber zu machen. Ich sage mir immer, daß die Leute, die das Ding eingebaut haben, ja auch keine Zauberkräfte hatten und taste mich so Schritt für Schritt an den Ausbau heran.
Die Lamelle auszutauschen, ohne den ganzen Laden zu demontieren, halte ich für nicht machbar.

 

Sind deine Rollladenführungsschienen falls du ein Vorsatzelement hast am Kasten festgesteckt oder musstest du die Schrauben?

Wenn die Schienen festgesteckt sind bz.w du ein Vorsatelement hast wäre die einzige Möglichkeit die Endleiste raus zu bekommen ohne was zu beschädigen die Führungsschienen zu entfernen d.h. abschrauben dann bekommste die Endleiste raus oder versuchen die Führungsschienen nach unten rauszuschieben indem du versuchst den Rollladenkasten etwas anzuheben!

 

Ah misst Ekaat war schneller lol

 

Wie ekaat aber auch schon schrieb, musst du die ganzen Lamellen demontieren um die Lamelle die kaputt ist auszutauschen, da die Lamellen im Normalfall werkseitig mit Klemmen arretiert sind damit diese sich nicht verschieben können

 

Zitat von Ekaat
Soviel, wie ich aus dem Bild erkennen kann, ist der Rolladen ähnlich, wie meiner. Ich habe in dem Fall die Seitenführungen demontiert und dann den Rolladen ausgehängt. Auf dem Rasen ging dann die Reparatur ganz einfach. Das Wiedereinsetzen der Seitenführungen gestaltete sich dann schon schwieriger, war aber zu machen. Ich sage mir immer, daß die Leute, die das Ding eingebaut haben, ja auch keine Zauberkräfte hatten und taste mich so Schritt für Schritt an den Ausbau heran.
Die Lamelle auszutauschen, ohne den ganzen Laden zu demontieren, halte ich für nicht machbar.
Eine andere Möglichkeit wirds da auch nicht geben als die Führungsschienen zu demontieren, gerade bei nem Vorsatzelement, ohne etwas zu beschädigen!

 

nene, also die Schienen muss man auf keinen Fall abbauen. Im Erdgeschoss hat das bei mir schon mal ein Rolladenbauer gemacht. Die ziehen den Rolladen höher wie die Führungsleiste und lassen ihn dann vor der Leiste wieder runter. Dann kann man ein Element rausschieben und hat somit den ganzen Rolladen in der Hand. Einbau andersrum. Besser ist es natürlich wenn man zu zweit ist. Mein Problem ist lediglich das ich nicht zugeschaut habe wie er es gemacht hat über den Anschlag nach oben rauszukommen. Im Notfall werde ich denn Anschlag (roter Pfeil) rausbrechen, damit ich nach oben raus komme. Dann kann ich es mir gemütlich anschauen und muss mir halt einen neuen besorgen.

 

hab's gerade rausbekommen. Habe es an meinem Erdgeschossfenster ausprobiert. Man muss nur etwas grober sein dann kann man den Anschlag um 90° reinklappen und somit ist der Weg nach oben frei. Werde bei Gelegenheit mal ein paar Bilder machen. Ist zum erklären immer etwas schwierig. Vielleicht werde ich den Lamellenwechsel auch als Projekt einstellen. Denke das ist für einige recht interessant.

 

Ekaat  
Zitat von thomaso
...Vielleicht werde ich den Lamellenwechsel auch als Projekt einstellen. Denke das ist für einige recht interessant.
Ja, mach' das!

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist im obereren Bereich eine Lamelle gerissen, siehe 1. Bild, so auch bei mir gewesen.
Rollladen ganz herunterlassen, Deckel abschrauben, obere Halte-Gurte abschrauben, über die Rolle herum die Lamellen nach innen ziehen, bis die defekte(n) Lamelle(n) seitlich herausgezogen und (evtl. neue mit der richtigen Länge besorgt) wieder eingeschoben werden können. Mit 2 langen (flachen) Schraubenziehern durch die Schlitze hindurch den restlichen Rolladen fixieren, daß er nicht wieder herunter rutscht. Dabei beachten, daß der Gurt nicht verwickelt wird, bzw. wenn passiert, den ganzen Mist wieder aufdröseln oder gleich einen neuen Gurt einziehen. Dabei beim ausgebauten Gurtroller Anzahl der "Spannumdrehungen" mitzählen. Am besten gleich mit Pfeil-Aufzugrichtung und Anzahl auch fürs nächstemal darauf vermerken.
Dann alles wieder zusammenbauen und den abgefallenen Putz (oder Tapete etc.) zusammenkehren und/oder ausbessern. Danach bei der Frau entschuldigen daß die vorgesehene 1/2 Stunde mal wieder 3 Stunden gedauert hat.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P8310046.jpg
Hits:	0
Größe:	52,3 KB
ID:	16132   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P8310058.jpg
Hits:	0
Größe:	59,5 KB
ID:	16133   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P8310049.jpg
Hits:	0
Größe:	70,4 KB
ID:	16134   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P8310053.jpg
Hits:	0
Größe:	52,5 KB
ID:	16135  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P8310057.jpg
Hits:	0
Größe:	51,2 KB
ID:	16136   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P8310055.jpg
Hits:	0
Größe:	36,7 KB
ID:	16137  

 

Geändert von Stromer (27.11.2012 um 00:37 Uhr)
Ekaat  
Zitat von Stromer
...Danach bei der Frau entschuldigen daß die vorgesehene 1/2 Stunde mal wieder 3 Stunden gedauert hat.
Habe ich ein Glück, daß ich das nicht mehr muß - aber bei mir selbst entschuldigen ist natürlich immer noch Pflicht - kenne ich auch! - Herzergreifend beschrieben!

 

@Stromer: bei mir ist es genau andersrum als bei Dir, weil mein Rolladenkasten von außen aufgesetzt ist. Sprich, wenn Du ihn ganz runterlässt kommst du nicht mehr ran um ihn loszuschrauben. Da das ganze im 2.Stock ist, keine Chance. Werde es aber so machen wie ich es schon mal bei meinem Rolladenbauer gesehen habe, nur werde ich die Lamellen nicht alle aufeinmal wegmachen wie es der Geübte macht, sondern Stückchenweise. Und wie gesagt, ich bin im 2.Stock, da kann ich auch nicht rumturnen wie ich möchte, habe keinen Flugschein :-) und da geht es bestimmt 8m runter.

 

...hab das ganze jetzt als Projekt eingestellt. Danke auch noch mal für die zahlreichen Meinungen und Kommentare.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht