Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rolladengurt gerissen - Loch in Wand verschließen

03.01.2015, 11:11
Hallo Zusammen,

leider ist mir gestern bei der Renovierung nach den Malerarbeiten der Rolladengurt gerissen. Ich musste ein kleines Loch in die Wand machen um mit meiner Hand dranzukommen um den neuen einzufädeln. Könnt ihr mir einen Tipp geben wie ich das Loch am besten verschließe? Ich hatte gedacht eine Styroporplatte zurechtschneiden und dann vielleicht mit Putz oder Blitzzement? Danke für eure freundliche Hilfe.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	131,2 KB
ID:	30551  
 
Loch beseitigen, Putz, Wand Loch beseitigen, Putz, Wand
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Wieso hast Du nicht den Kasten über die Revisionsklappe geöffnet und dann entsprechend den neuen Gurt aufgezogen? Man reist eigentlich nicht die Gurtdurchführung aus der Wand um diese Reparatur durchzuführen.

Oder hat man bei Dir den Kasten komplett geschlossen? Das wäre eigentlich dann ein Fehler ;-)
Als Abilfe würde mir hier nur was stabiles Einfallen, da doch ein ganz schöner Druck bei der Betätigung entsteht an der Durchführung. Alternativ könntest du ein Rohr über die Durchführung ziehen welches Du dann entsprechend befestigst.

Ich vermute Du hast einen Putzkasten. Diese haben im Normalfall die Revisionsöffnung unten oder im "schlimmsten" Fall außen.Das Dumme ist nur, das jetzt der Kasten beschädigt ist.

 

Geändert von Scorpion0815 (03.01.2015 um 11:40 Uhr) , Grund: Ergänzung
Wenn es nur an dem Kasten ist kannst du entweder mit dem Kreisschneider ein Loch schneiden und anschließend das ausgeschnittene Stück mit Putz oder Gips wieder einsetzen. Oder schneide eine Öffnung und verschließen sie später mit Gipskartonplatte. Aber warum gibt es keine Öffnung zum Kasten? Was machst du später wenn mal was an dem Rolle ist?

 

Oh Sorry habe deinen Text falsch verstanden. Das Loch ist ja schon da, ich würde es von innen erst die Hülse fixieren und dann von außen mit Putz oder so zuschmieren, nach dem aushärten die Fixierung wieder entfernen. Einfacher wird es wenn du den Gurt wieder entfernst und dabei eine Zugschnur mit einziehst, dann kannst du besser arbeiten.

 

Das war leider die einzige Lösung. Der Gurt wird auf der Rolle in einen kleinen Haken eingehakt. Dort war er abgerissen. Den Kasten öffnen ging nicht mehr weil die Abdeckung von Kasten bauseits schon komplett eingeputzt wurde und auf beiden Seiten hätte ich dann einige cm komplett den Putz entfernen müssen und das obwohl schon tapeziert ist. Nun habe ich das Loch. Das Loch ist nur von innen in den Rolladenkasten gestemmt. Von draußen komme ich nicht dran. Ich kann daher leider nichts fixieren von einer Seite und anschließend entfernen. Ich danke schon mal für die Tipps.

 

Also ICH würde das Loch jetze größer machen VORSICHTIG nur bis zum ""Holz"" vom Kasten ,dann eine Holzplatte auf den Kasten schrauben ,mit Durchführung ,anschliessend mit Rigipsplatte ausgleichen und eine neue schmale Gurtdurchführung einschneiden ,darauf eine Rolladengurtdurchführung anbringen ,anspachteln ,fertig

 

Gurtdurchführung fixieren und mit Gips ausspachteln.
Mehrere kleine Anspachtelungen von aussen nach innen. So lässt es sich gut ausmodellieren und der Gips läuft nicht so viel ins Loch.

 

Wer bitte putzt eine Revisionsblende ein.......

Dann würd ich die Mehode von greypuma anwemden. Öffne den Putz weiter so das Du eine stabile Platte einsetzen kannst.

 

Holzstreifen etwa 3 cm breit und je 5 cm länger als das Loch (Dachlatten, Multiplex - kommt darauf an, wie viel Platz Du dahinter hast. Fädele diese Waagrecht ein. Dann durch die Wand bohren und so diese links und rechts befestigen. Hilfreich in der Mitte eine Schraube zum festhalten. Zwischen den Hölzern darf ruhig Platz sein, an einer Fuge sollte der Gurt laufen ohne zu streifen. Gurtdurchführung mit langen Schrauben passend Anschrauben, lösen, Schrauben ohne Gurtdurchführung wieder einschrauben. So passt es später dann perfekt.

Nun ist das Loch und damit die Gurtdurchführung stabil hinterfüttert. Nun das ganze auffüllen mit Gips, Haftputz oder was Du eben so hast. Besser kein Blitzzement, der Kleister zieht beim Austrocknen oft braune Flecken auf die Tapete. Dann zumindest vorher sauber glatt übergipsen und Lackfarbe darüberstreichen.

Ich hab sowas schon mal in einem Kniestock gemacht, da sollten Kabel verlegt werden. Alle 20 cm ein Loch geklopft, Kabel von Loch zu Loch im Hohlraum gezogen und danach mit Dachlattenabschnitten Loch hinterfüttert und verputzt. Da bricht nichts mehr aus.

 

Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Ich werde morgen die Variante mit der Platte am Holz vom Kasten probieren. Denke das müsste funktionieren. Ich werde dann berichten.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht