Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rohrverstopfung: Muss da unbedingt ein Spezialist her?

09.02.2015, 13:50
Hallo liebe Gemeinde,

ich stehe vor einem mehr oder weniger heiklen Problem für das ich unbedingt Rat benötige.

Habe ein schönes Eigenheim (bei Moosinning/München) von der Oma geerbt. Leider sind die Renovierungsmaßnahmen dann doch umfangreicher als gedacht. Die Toilette macht Probleme. Größere "Geschäfte" lassen sich nicht ohne Komplikationen herunterspülen. Man muss mehrere Spülvorgänge tätigen, bis alles richtig abgeflossen ist. Problem, selbst das normale Abflusswasser braucht ewig, bis es überhaupt abgeflossen ist. Auch riecht es ständig aus dem Toilettenrohr auch dann, wenn niemand selbige benutzt hat. Habe nun schon mit Chemikalien und Pümpel versucht der Sache Herr zu werden - vergebens. Gibt es noch alternative Möglichkeiten, um das Problem beheben zu können, ohne dass ein teurer Fachmann her muss? Man liest und hört ja viel negatives in der Presse/Medien. Glaubt man dem, was da geschildert wird, dürfte es schwer werden einen seriösen Anbieter für Rohrreinigung zu finden.

Ich danke Euch vorab für die Infos.
 
Rohre, Rohrreiniger, Rohrreinigung, Sanitär, Sanitäranlagen, Toilette, verstopftes Rohr Rohre, Rohrreiniger, Rohrreinigung, Sanitär, Sanitäranlagen, Toilette, verstopftes Rohr
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
Zwar müsste man sich das ansehen um eine richtige Auskunft/einen guten Rat zu geben. Aber ich würde zunächst versuchen eine Motorspirale aus einem Baumarkt zu leihen und damit das Hauptrohr von Ablagerungen befreien.
Über viele Jahre haben sich dort bestimmt diverse Verkrustungen gebildet.
Aber Vorsicht. Nicht gleich volle Pulle. Die alten Rohre könnten Platzen.

 

Janinez  
hast Du es schon mit einer Spirale probiert? Keine Chemie das macht alles nur noch schlimmer - da hast Du dann Beton in den Rohren.............

 

Wolfman  
Würde mal schauen ob du irgendwo an die Rohre kommst, Keller ??, und wenn es normale Kunststoffrohre sind vielleicht mal eins ausbauen und reinschauen.
Ggf. dann mit Spirale oder Schlauch spülen.

 

Wenn alles nicht hilft kann der Klempner durch den Kontrollschacht eine Kamera schicken dann sieht man meistens wo das Problem ist.
Haben selber schon erlebt wie Bäume ihre Wurzeln durch Betonrohre getrieben haben, so saßen sie direkt an der Quelle.

 

Janinez  
hatten wir nicht voer Kurzem einen ähnlichen Thread? Da waren jede Menge Tipps dabei..........

 

Meint Ihr das?
Mein Mann hatte dieses Gerät wohl schon von einem Kollegen geborgt. Das hat kurzfristig minimalen Erfolg gebracht - das Wasser floss minimal schneller ab. Das Problem wurde dadurch aber nicht wirklich behoben.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	rohrreinigung.gif
Hits:	0
Größe:	37,3 KB
ID:	31576  

 

Wolfman  
Gibt auch von Kärcher (Hochdruckreiniger) einen Aufsatz für Rohre, hat mein Neffe.

 

Wolfman  
Je nach dem wie alt das Haus ist sollte man vielleicht jemand beauftragen mit einer Kamerafahrt den Abfluss zu kontrollieren. (Defekte durch Wurzelwerk)

 

Puh, kann man das leihen? Baumarkt? Ich seh schon, man wird wohl nicht am Fachmann herumkommen. Oh man - wollte ich eigentlich vermeiden. Man liest ja immer viel in der Presse von schwarzen Schafen. Würde lieber Geld in die Renovierung des Baus investieren. Verdammt.

 

Wolfman  
Kannst doch erst mal mehrere telefonisch anfragen. Ob man sowas leihen kann weiß ich nicht.
Glaub aber eher nicht.

 

Im Baumarkt gibt es oft einen bereich, bei dem man sich einiges ausleihen kann. Da würde ich an deiner Stelle mal fragen, was er hat.

 

Danke für Eure Tipps, ich werde mich erst noch einmal im Baumarkt beraten lassen und dann einige Anbieter im Umkreis abtelefonieren. Apropos Anbieter: hab eben mal geschaut. Hab auf der Seite dieses Anbieters folgende Geräte für die Rohrreinigung entdeckt.

Könnt Ihr mir sagen, was das für Geräte sind, die der Anbieter vermutlich für das Reinigen einsetzt und wie die funktionieren? Würde mich mal interessieren. sani-blitz.de

 

Ich kann nur raten, ein renommiertes Unternehmen anzufragen. Ruf einen Sanitärfachmann an und schildere das Problem. Entweder er hat ne Kamera oder er kann eine gute Firma nennen. Mit allem was Du selbst machen kannst, kannst Du richtig Schaden machen. Angenommen im Garten ist ein Stück gebrochen. Ohne Bild kannst Du dieses verkeilen und da hilft dann nur noch Aufgraben. Und das wird richtig teuer. Mit Hochdruckreiniger kannst Du Dreck wegspülen, aber warum liegt dieser dort? Weil eine Scherbe da liegt, eine Wurzel hereingewachsen ist ... Der nächste Spülgang wird wieder dort liegen bleiben und eine Woche später ist es wieder so wie vorher. Ich gehe davon aus, die Röhre sind alt, kaputt, zugewurzelt ...

Wenn es keinen konkreten Hinweis gibt wie "letzte Woche Kartoffelpüree da entsorgt", wirst Du selbst nichts machen können.

 

Doch noch ein Tipp: Gartenschlauch reinschieben. So weit es geht, volle Pulle aufdrehen und langsam zurückziehen, hilft manchmal auch. Aber nur bei Essensresten, Windeln, Damenbinden. Letztere beiden glaub ich bei der Oma eher nicht.

 

Wolfman  
@Rainerle
wurde doch schon alles geschrieben

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht