Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Riss im Holz

01.04.2012, 22:12
Ich brauche mal eure Hilfe. Ich habe nur wenig Zeit.
Mir ist bei den Arbeiten an einem sehr aufwendigen Stück das Holz gerissen. Es handelt sich um seltenes und sehr teures Eisenholz. Daher ist die Instandsetzung sehr wichtig.
Ich habe erfahren, dass es mit speziellen Holzelektroden wieder zu schweißen geht. Diese Elektroden bekommt man nur in Spezialgeschäften.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Elektroden? Wie feucht darf das Holz sein?


Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Hey der erste April ist doch schon fast rum aber ein lustiges Video.....schade das es sowas noch nicht gibt

 

Munze1  
Ja die verwende ich regelmässig, kein lässiges Leim entfernen, mit dem Holzschweissen geht's viel schneller

 

Ich finde es jedesmal lästig die Brandspuren wieder zu entfernen, blöde Technik.

 

ich fürchte, da bist Du einem Scherzkeks zum Opfer gefallen.
Das Schweissen ist eine Lösung, die nur im nicht sichtbaren Bereich angewendet werden kann.
Wer was anderes sagt, hat einfach keine Ahnung. Lass Dir diese Elektroden nicht aufschwatzen.

Eisenholz benötigt für das Schweissen eine Feuchtigkeit von min. 30%.
Beim anschliessenden heruntertrocknen auf (sagen wir mal 8%) bekommt es (wie Fliederholz) Risse, wenn Du keine Trockenkammer hast.

So musst Du vorgehen:
Schmelze das Eisenholz ein und giesse es zurück in die Form, aus der Du es geholt hast (Stickstoff verhindert Bläuespuren im Holz).

Es ist schon der Wahnsinn, wass Leute so alles kaufen, wenn Profi draufsteht.

 

Ich danke euch für eure Rückmeldungen.
Das wird mir ganz sicher weiterhelfen.

 

Funny08  
Hrhr - klasse - ist die Sache noch "Dringend" ? *g

 

Mist - zu spät gesehen - wollte Dir grad anbieten, mein Gerät zu leihen

 

Ich finde es irgendwie witzig, das man meinen könnte das funktioniert *smile* und das ja bei Eisenholz wirklich hartmetallbestückte Werkzeuge genutzt werden müssen und der Verschleiß der Werkzeuge sehr hoch ist. Dadurch könnte es ja fast sein, das man das Holz schweißen kann - weil es nicht brennt/bzw. sehr schwer brennt *grinz* - hat das schon mal jemand ausproiert?

Schade, mir wäre bestimmt auch was schönes eingefallen, Heinz'es Antwort finde ich super

 

hab's leider erst soeben gesehen...und fürchte deshalb, daß ich Dir nimmer helfen kann....das Schlimmste bei dieser Sache ist ja, daß man Dir nen Fichtenholz für
Eisenholz angedreht hat......!
GRUSS......

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht