Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rinnenigel - kennt die jemand?

19.11.2015, 21:51
Hat jemand Erfahrungen im sogenannten Rinnenigel gemacht oder gibt es etwas Besseres?

 
Dachrinne, Dachrinnengitter, Laub, Rinnenigel Dachrinne, Dachrinnengitter, Laub, Rinnenigel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
Janinez  
ich hab so Gitter, die sind auch nicht schlecht+++++++++++++++++++++++++++

 

Brutus  
Bei mir an der Laubendachrinne ist nur ein halbrunder Käfig über dem Fallrohr, muss aber dennoch hin und wieder das Laub per Hand rausgefischt werden.

 

Janinez  
die habe ich auch, auch bei dem Gitter geht immer wieder mal kleineres Zeug durch..............

 

Dog
Hab zwar keine Regenrinne aber wenn mal eine verstopft sein sollte hab ich nen 15 Meter Rohreinigungsschlauch fürn Hochdruckreiniger.

 

Maggy  
Der Ablauf der Dachrinne nach unten hat bei uns einen herausnehmbaren Einsatz. Über der Dachrinne ist der Schneefangschutz, dadurch fällt nicht gar zu viel Laub in die Rinne. Die Igel kenne ich nicht, denke aber, daß durch die Borsten noch mehr hängen bleibt, da der Wind nichts mehr weg wehen kann.

 

Vielen Dank erst mal...
Ich dachte mir schon, dass kleine Blätter, Blüten, Pollen... usw. dort stecken bleiben.
Gibt es denn etwas Sinnvolleres? Liegen bleibt doch bestimmt immer mal was.

 

Janinez  
ich denke von dem Igel kann man es auch nicht so gut entfernen. Bei meinen Gittern, wenn zu viel drauf liegt, löse ich alle paar Jahre mal die Klammern (Hauptsächlich Tannennadeln....) schüttle das Gitter aus und kehre die Rinne. Blätter bleiben keine liegen.....

 

Das klingt auf jeden Fall sinnvoller!

 

Janinez  
kostet auch nicht viel, kannst Du zuschneiden und mit Klammern an der Rinne befestigen. Wenn ich nicht so viele Tannennadeln hätte, bräuchte ich nie zu reinigen. Die hinteren Rinnen habe ich seit dem Gitter seit Jahren nicht mehr beachtet................

 

Woody  
Könnte mir auch vorstellen, dass - abgesehen von der Optik - dieser Rinnenigel eher mehr sammelt als abhält. Gesehen hab ich dieses Ding auch noch nie.

Ich hab bei meinen Dachrinnen nur beim Fallrohr einen Einsatz,den ich 2-3 x im Jahr ausputze. Die Dachrinnen selbst werden 1x im Spätherbst gereinigt, sofern ich nicht drauf vergesse. Irgendwann bläst der Wind oder heftiger Regenfall sowieso alles wieder frei. Nadeln hab ich GsD keine, die sind wirklich sesshaft (seh ich immer wieder bei meinen Kunden). Da ist ein Gitter sogar eher kontraproduktiv.

 

Ich habe so ein Gitter über den Rinnen und bin damit sehr zufrieden .
Macht ein Fallrohrsieb überflüssig.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	300_300_100064158_11563380_1389264048_28er_in_25er-dachrinne.jpg
Hits:	0
Größe:	20,2 KB
ID:	37059  

 

Geändert von fumanschu (20.11.2015 um 09:30 Uhr)
Janinez  
Viele Nadeln rutschen wenn sie trocken sind wieder runter,aber einige gehen halt doch durch++++++++++++++

 

Funny08  
In der Form kannte ich den Krams bisher nur als Tauben./Vogelabwehr - zum Glück steht unsere Hütte frei und somit hab ich keine Probs mit Laub

 

Janinez  
Bei den hinteren Dachrinnen habe ich ein kleines Stück für die Vögel zum Baden frei gelassen................................

 

Funny08  
Zitat von Janinez
Bei den hinteren Dachrinnen habe ich ein kleines Stück für die Vögel zum Baden frei gelassen................................
Das ist ja lieb - bei mir Baden sie immer im kleinen Teich hinterm Haus - ist immer schön anzusehen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht