Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rigipswand stabil genug?

05.02.2016, 11:26
Geändert von MathiasD (05.02.2016 um 12:59 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt.
Hi Leute,

ich stehe vor einer Fragestellung die auch maßgeblich dafür verantwortlich ist das ich mich hier im Forum angemeldet habe.
Und zwar folgende Situation:
Ich möchte gerade diese Wandvitrine (http://www.aph-vitrinen.de/wandvitrine-brandschutz-rundecken-250mm) bei uns im Hobbyraum an die Wand hängen und zwar mit den Maßen 2000x1000x50mm wobei das Gewicht um die 100kg betragen dürfte.

Allerdings haben wir in den meisten unserer Räum eRigipswände die teilweise nur einfach beplant sind und ich bin mir unsicher ob ich dieses Gewicht an die Wand hängen kann (es kommen ja auch noch Gegenstände hinein die ebenfalls etwas wiegen.

Ich habe bereits im Baumarkt gefragt und die meinten das wäre alles kein Problem aber ich möchte lieber mehrere Meinungen einholen bevor ich mir so ein Ding an die Wand hänge.

Gibt es da Richtlinien?
Wäre super wenn ihr ein paar Erfahrungen mit mir teilen würdet.

BG
 
Rigipswand Rigipswand
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Hallo es gibt so welche Metall Dübel damit sollte es gehen also meine küchenschränke hängen noch
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	31-1870140_Hohlraumduebel-Klemmstaerke-0-bis-8mm-M4-x-20.jpg
Hits:	0
Größe:	169,9 KB
ID:	38969  

 

Das klingt für mich alles recht Abenteuerlich. Wäre ich an deiner Stelle würde ich das Risiko nicht eingehen wollen. Ich denke hier muss eine entsprechende Verbindung mit der Wand hinter den Rigipsplatten hergestellt werden.

Was mir allerdings nicht ganz klar geworden ist; soll die Vitrine wirklich Freihängen (ohne Bodenkontakt) aufgehängt werden?

 

Die Metalldübel sind auch nur für "leichte" Wandregale geeignet: http://www.fischer.de/de-DE/Produkte...etallduebel-HM
Aber ich denke mit der richtigen Anzahl kann das klappen. 4 Schrauben werden aber sicher nicht reichen.

 

Bei einer lasttiefe von 50 cm und einer 1lagige beplankung kannst du 10 kg auf den m hängen . Küschenbauer dübel eine latte an die wand um die last zuverteilen .

 

.....die Frage stellt sich .....
ist es eine normale Steinwand mit Konterlattung und darauf Gipsplatten
oder besteht die Wand aus einem Ständerwerk und darauf die Gipsplatten ?

ca 100 Kg das ist schon eine Hausnummer

 

Ich würde auch gerne wissen, was hinter der Rigipsplatte ist. Eventuell ergeben sich dadurch ganz andere Befestigungsmöglichkeiten.

 

Die oben gezwigten Düber haben nach der Lastentabelle tatasache nur eine Traglast von 20Kg pro Stück.
Eine Alternative hinter den Platten (Lattung), oder zusätzliche Winkel unter der Vitrine sind dann schon sinnvoll.
Wiegt die Vitrine wirklich 100Kg, das konnte ich auf der Seite nicht erkennen.

 

Such nach den Ständern in der Wand. Der einfach beplankte Gipskarton ist echt zu dürftig. Ist auch die Frage, welche Stärke der hat. 12,5 mm? Was stehen da für Ständer? Holz, dünne oder starke Profile?

Ist es Dein Haus oder Miete?

Dein Haus: nimm ne Stichsäge und sägevorsichtig einen Streifen Gipskarton raus - horizontal in 2 cm Breite. Vorsichtig, keine Ständer dahinter durchsägen. Jetzt siehst Du wo was ist. Jetzt schraub in den Schlitz etwas rein - Buchenkantholz o.ä. Darauf die Vitrine. Könntest das auch nach 50 cm weiter unten wiederholen.

Oder Schlitz machen, Holzplatte/Brett 20 x 30 cm einschieben, von vorne das Brett an Rigips verschrauben, Schlitz zuspachteln. Nun verteilt sich die Last auf größere Fläche.

 

Zitat von George1959
Das klingt für mich alles recht Abenteuerlich. Wäre ich an deiner Stelle würde ich das Risiko nicht eingehen wollen. Ich denke hier muss eine entsprechende Verbindung mit der Wand hinter den Rigipsplatten hergestellt werden.

Was mir allerdings nicht ganz klar geworden ist; soll die Vitrine wirklich Freihängen (ohne Bodenkontakt) aufgehängt werden?
Genau, ist so eine Vitrine die komplett frei hängt. Allerdings habe ich mich mit der Bautiefe vertan. Es sind 250mm, also nur halb so viel wie ich geschrieben habe. Somit ist die Hebelwirkung nicht ganz so extrem aber dennoch schwer.
Aber an sich müsste es doch gehen, Küchenschränke hängen ja auch an der Rigipswand (allerdings bin ich mir nicht sicher wie die der Vorbesitzer von dem wir die Küche übernommen haben die an die Wand geschraubt hat. Aber vielleicht kann man ja auch mit Leisten arbeiten und nicht nur mit einzelnen Dübeln?

 

Zitat von Rainerle
Such nach den Ständern in der Wand. Der einfach beplankte Gipskarton ist echt zu dürftig. Ist auch die Frage, welche Stärke der hat. 12,5 mm? Was stehen da für Ständer? Holz, dünne oder starke Profile?

Ist es Dein Haus oder Miete?

Dein Haus: nimm ne Stichsäge und sägevorsichtig einen Streifen Gipskarton raus - horizontal in 2 cm Breite. Vorsichtig, keine Ständer dahinter durchsägen. Jetzt siehst Du wo was ist. Jetzt schraub in den Schlitz etwas rein - Buchenkantholz o.ä. Darauf die Vitrine. Könntest das auch nach 50 cm weiter unten wiederholen.

Oder Schlitz machen, Holzplatte/Brett 20 x 30 cm einschieben, von vorne das Brett an Rigips verschrauben, Schlitz zuspachteln. Nun verteilt sich die Last auf größere Fläche.
Es ist leider Miete sonst würde ich auch nicht ganz so vorsichtig aggieren.
Wie die Rigipswände gestützt sind kann ich leider nicht beurteilen (und ich möchte den Vermieter auch ungern kontaktieren weil der mann solche Experimente gar nicht gerne sieht und ich ihn nicht verärgern will ;-)

 

Zitat von kindergetuemmel
Die oben gezwigten Düber haben nach der Lastentabelle tatasache nur eine Traglast von 20Kg pro Stück.
Eine Alternative hinter den Platten (Lattung), oder zusätzliche Winkel unter der Vitrine sind dann schon sinnvoll.
Wiegt die Vitrine wirklich 100Kg, das konnte ich auf der Seite nicht erkennen.
Das Gewicht der Vitrine ist geschätzt weil ein Kollege eine vergleichbare hat. Am Ende kommt man bei dem Gewicht garantiert raus wenn man sie mit Gegenständen befüllt hat. Wie oben geschrieben spiele ich mit dem Gedanken die Vitrine nicht direkt mit Dübeln zu befestigen sondern eine stabile Leiste dazwischen zu ziehen, so das sich das Gewicht über die ganze Leiste verteilt. Dadurch kann ich ja mehrere Dübel nutzen als vorgesehen und die Vitrine wird an der Leiste befestigt. Macht man ja bei anderen Regalen die frei hängen oft so?

 

Hohlraumdübel-Belastbarkeit - Welcher Dübel hält wie viel?

Beim Befestigen von Lasten an Rigipswänden ist starker Halt gefragt und dabei kommt es ganz besonders auf die Wahl des richtigen Dübels an.
Für Rigipswände sind lediglich zwei Dübelarten geeignet, nämlich Allzweckdübel und spezielle Hohlraumdübel. Alle anderen halten in einer solchen Leichtbauwand leider nicht.
Aber selbst bei geeigneten Dübeln gibt es gravierende Unterschiede - so hält ein Hohlraumdübel aus Metall etwa 40 % mehr an Last als ein Kunststoff-Dübel. Welche verschiedenen Unterarten eines Hohlraumdübel es gibt, wird im Artikel "Der richtige Dübel für Rigips" gezeigt.
Ein kleines Regal, das mit Bestückung etwas mehr als zehn Kilogramm wiegt, wird mit Allzweckdübeln sicherlich halten. Ab fünfzehn Kilogramm aufwärts empfiehlt sich allerdings die Verwendung spezialisierter Hohlraumdübel, da die Belastbarkeit durch die besondere Bauform stark zunimmt. Die zulässige Belastung der Hohlraumdübel beträgt dabei ganz Allgemein:
Beschaffenheit des DübelsBeplankung der Rigipswandzulässige Belastung
Kunststoff-Hohlraumdübeleinlagige Gipskartonschicht25 kg
Kunststoff-Hohlraumdübelzweilagige Gipskartonschicht40 kg
Metall-Hohlraumdübeleinlagige Gipskartonschicht30 kg
Metall-Hohlraumdübelzweilagige Gipskartonschicht50 kg
Quelle: Rigips
Achtung: Beachten Sie aber unbedingt immer die Angaben der Dübelhersteller - mitunter weichen oben genannte Angaben gravierend davon ab.
Tragkraft einer Rigipswand – Wie viel Last trägt die Wand?


  • © diybook | Die Lasttiefe eines Objektes ist durch dessen Schwerpunkt bestimmt. So hat ein Oberschrank mit 40 cm Tiefe eine Lasttiefe von…
  • © diybook | Visualisierung der Tragkraft der Rigipswand: links einfache Beplankung, rechts doppelte Beplankung.

Unabhängig vom verwendeten Hohlraumdübel oder, genauer gesagt, der zulässigen Hohlraumdübel-Belastbarkeit muss bei der Montage von Lasten auch immer die Tragkraft der Rigipswand berücksichtigt werden.
Die Tragkraft der Rigipswand hängt dabei sowohl von der Lasttiefe, also dem Schwerpunkt des aufzuhängenden Objektes, wie auch von der Beplankung ab.
Die folgende Tabelle gibt einen kurzen Überblick über die zulässige Tragkraft von Rigipswänden. Grundvoraussetzung für die Gültigkeit dieser Tabelle ist, dass das Objekt eine Höhe von 30 cm in jedem Fall überschreiten muss.
LasttiefeBeplankung der RigipswandTragkraft der Rigipswand / m Wandlänge
10 cm1- lagige Beplankung70 kg/m
10 cm2-lagige Beplankung100 kg/m
20 cm1- lagige Beplankung55 kg/m
20 cm2-lagige Beplankung85 kg/m
30 cm1- lagige Beplankung40 kg/m
30 cm2-lagige Beplankung70 kg/m
50 cm1- lagige Beplankung10 kg/m
50 cm2-lagige Beplankung40 kg/m
Quelle: Rigips
Achtung: Wenn irgendwo zu lesen ist, dass die maximale Belastung der Rigipswand 40 kg /m ist, bezieht sich diese Angabe immer auf eine Lasttiefe von 30 cm und einlagiger Beplankung!
Hohlraumdübel-Belastbarkeit – Der Dübelabstand
Neben der Hohlraumdübel-Belastbarkeit und der Tragkraft von Rigipswänden spielt bei der Befestigung von Lasten auch der Dübelabstand eine nicht unwesentliche Rolle. Aber auch hierbei ist die Anzahl der Beplankungen zu berücksichtigen. So darf der Abstand bei
































































  • einlagiger Beplankung nicht kleiner als 150 mm sein und bei
  • zweilagiger Beplankung nicht kleiner als 75 mm sein.
Achtung: Wichtig hierbei anzumerken ist, dass Gipskartonplatten von geringerer Dicke als 12,5 mm nicht für schwere oder mittlere Lasten ausgelegt sind. Ein kleines Bild, Uhren und dergleichen werden aber selbst auf dünneren Rigipsplatten keine Probleme machen.
Quelle: https://diybook.de/bauen-renovieren/...aft-rigipswand

 

Bei einfach Beplankung wäre ich vorsichtig, entweder wirklich Rigibs öffnen Brett hinter und Rigibs wieder zu machen oder du beplankst die Wand nochmal mit einer Lage Rigibs.
Oder machst dir ein Ständerwerk (z.b. durchgängige Holzplatte von oben bis unten) hinter dem Schrank von oben an die Decke dübeln (wenn es eine Beton Decke ist), so hast halt in der Decke, evtl Schwerlastanker nehmen.
Hoffe habe es halbwegs vertändlich geschrieben.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht