Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

richtiges mischverhältnis beton

28.08.2014, 16:08
Hallo,

ich habe schon ewig kein beton gemischt, so das ich die werte nicht mehr zusammen bekomme und hoffe ihr könnt mir helfen.

Welches mischverhältnis benötige ich für eine bodenplatte auf der dann wand aufgebaut wird?

100cm tief
20m lang
80cm hoch
Das sind die massen vom loch..

Unten habe ich schon 30cm frostschutz-kies

Danke
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
33 Antworten
Woody  
Du willst doch diese Mengen nicht selbst anmischen?

Wobei ich mit den Angaben zur Bodenplatte 100cm tief, 20m lang und 80cm hoch nicht wirklich was anfangen kann. Wie breit wird das denn?

Ich würde an deiner Stelle Fertigbeton anliefern lassen. Der Kubik beläuft sich bei uns auf ca. 45.--€. Baustahl nicht vergessen.

Zum Mischungsverhältnis glaube ich, dass 1:3 richtig wären, bin mir aber in Zeiten von Fertigbeton auch nicht mehr sicher,

 

Ja ein Mischungsverhältnis von 1/3 is schon gut ....
so wie Woody schon gesagt hat bei deinen Angaben wären das 16m³
da wär eine Anlieferung mit Betonpumpe sicher sinnvoll
ratz fatz is deine dann Betonplatte fertig
lg TroppY
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rechnung.PNG
Hits:	0
Größe:	41,0 KB
ID:	28510  

 

Ekaat  
Wenn Du das selbst anrührst, womöglich noch mit der Hand im Mörtelbottich, wiest Du nie fertig! Laß Dir das ankarren und mit der Betonpumpe einkippen. Betonbauer haben auch einen Verdichter - den würde ich bei einer solgen Menge auch anwenden lassen. Sicher - kostet alles Geld. Aber immer noch besser, als Lehrgeld, wie bei mir: Mein Beton war an einer Stelle so offenporig, daß sich Moos dorthineinsetzte und den Beton langsam, aber sicher aufsprengte.

 

45 Euro pro Kubik ist gar nicht so teuer, wie ich dachte. Möchte nächstes Jahr die Terrasse erweitern und da es ein Reihenmittelhaus ist, bräuchte ich eine Betonpumpe. Gut zu wissen!

 

Die Angaben des TE geben noch kein 3-Dimensionales Loch heraus - wie ihr da auf die Bezeichnung Kubik kommt... ?

Die Angaben belaufen sich auf Tiefe, Länge und Höhe (es fehlt die Breite!)
Tiefe und höhe sind die gleiche Dimension - ergo habe ich nur zwei Raummaße = 2-Dimensional = m² [Klugschei*ermodus aus]

 

Woody  
Zitat von Kneippianer
Die Angaben des TE geben noch kein 3-Dimensionales Loch heraus - wie ihr da auf die Bezeichnung Kubik kommt... ?

Die Angaben belaufen sich auf Tiefe, Länge und Höhe (es fehlt die Breite!)
Tiefe und höhe sind die gleiche Dimension - ergo habe ich nur zwei Raummaße = 2-Dimensional = m² [Klugschei*ermodus aus]
Das habe ich auch schon angemerkt Kneippi. Selbst wenn man nur einen Meter als Breite annimmt, kommen schon sagenhafte 36 Kubik raus. Also viel wird es auf jeden Fall...

 

Wenn ich rein die Maße als in drei Dimensionen nehme ergibt sich:

10dm x 200dm x 8dm =16000dm (L) ≙ 16m³

 

Es ergibt aber auch keinen Sinn ein Loch mit Länge, Tiefe und Höhe zu bemaßen, da eine Höhe ja normal schon aus einen Loch herausschaut...
Ich vermute da dann schon eher einen Schreibfehler des TE... Dann wiederum wären 80-100cm als Breite auch ein komisches Maß... Für einen Raum zu klein, und für eine einzelne Wand zu breit...

 

Hallo Michael,

wenn die Menge wirklich in die - zu spekulierende - >10m² geht, dann wuerd ich auf jeden Fall fertig im Betonpumpenmischer liefern lassen !

Wie ekaat schon schreibt - Du wirst nie fertig ! Alleine schon logistisch...

Dazu sollte eine Grundplatte - generell Elemente - immer "in einem Rutsch" betoniert werden... Dazu natürlich das Eisen; Rütteln und evtl. Fundamenterder (wenn in dem Erbauten Strom reinkommen sollte) nicht vergessen !

Grüße,
mibu3000

 

Willst Du eine Bodenplatte oder ein Streifenfundament erstellen. In beiden Fällen ist Mischbeton die bessere Lösung. P 300 müsste genügen.
Gustav

 

Was willst Du denn auf eine Bodenplatte mit einer Stärke von 80 cm Stellen? Für ein Hochhaus wäre wohl die Fläche zu klein. Sollten von den 80cm noch die bereits verfüllten 30 cm Frostschutz abgezogen werden bleiben immer noch 10 Kubikmeter Beton übrig eindeutig zu viel zum selbst mischen. Ich würde auch zu fertigen Beton raten Ob du eine Pumpe benötigst oder nicht kommt darauf an wie nah der Betonlaster an die Baugrube heranfahren kann. Wenn er direkt daneben fahren kann benötigst du Keine. Aber einen Rüttler benötigst du auf alle Fälle.

 

Naja genauer genommen "streifen" auf den dann die hohlbetonsteine hochgestappelt werden 90cm hoch..

 

FHO
:-D und wie breit soll das fundament nun werden? ^^

 

Huhu

So versuche jetzt alles zu beantworten..

Beton liefern zu lassen dachte ich auch schon, allerdings kommt man da nit dran mit normalem Lkw also müsste dann was spezielles kommen und das kostet geld..


Ich dachte das ich die 20m in abschnitte aufteile (3m) und dann mich so durcharbeite

 

Woody  
Zitat von MichaelSB82
Huhu

So versuche jetzt alles zu beantworten..

Beton liefern zu lassen dachte ich auch schon, allerdings kommt man da nit dran mit normalem Lkw also müsste dann was spezielles kommen und das kostet geld..


Ich dachte das ich die 20m in abschnitte aufteile (3m) und dann mich so durcharbeite
Du hast gar nichts beantwortet

Es soll also ein Streifenfundament werden. Wie breit?

Erkundige dich doch telefonisch bei Betonlieferfirmen. Griffbereit solltest du die erforderliche Menge und die maximale Strecke Straße - Arbeitsort haben (für Schlauchleitung und Pumpe). Diese Angaben reichen der Firma schon, um dir tel. Preisauskunft geben zu können. Meine o.a. 45,--/m³ bezogen sich inkl. Pumpe und fast 100m Schlauchleitung.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht