Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Richtiges beizen ?

29.01.2015, 23:38
Bine  
Hallo Jungs und Mädels ,
ich habe mal eine wichtige Frage an euch .

Und zwar habe ich bei meinen letzten Projekte öfter beizen müssen /wollen ,
dabei sollte aber nur eine Seite und die Kanten gebeizt werden .
Wie schaffe ich es das die Beize nicht über den Rand auf die andere Fläche zieht
Siehe Bild
Gibt es da einen Trick oder so ?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_6712.jpg
Hits:	0
Größe:	143,4 KB
ID:	31277  
 
Beizen Beizen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
61 Antworten
Also Trick gibt es dabei direkt eigentlich nicht.. Eher Tipp aus eigener Anwendung und täglicher Arbeit mit beizen ..
Grundsätzlich bin ich von wasserbelzen absolut Weg gegangen .... Arbeite nur noch mit Spiritusbeizen... Diese trage ich an Kanten nicht mit Pinsel auf, sondern benutze dazu ein Tuch aus Leinen oder Baumwolle.. Durch diese Art für beize aufzutragen Vermeide ich, dass zuviel von ihr, vom Pinselüberschuss in das Holz eindringt .. Auch habe ich dadurch eine bessere Kontrolle wo die Beize aufgetragen wird...
Den ersten Auftrag nur mit wenig beize einlassen, lieber nochmal danach einen zweiten oder dritten leichten Auftrag machen ...
Es kommt immer auf das Holz an, weichholz wie Fichte , Tanne , Kiefer ist vorsichtiger zu beizen wie Hartholz
Wenn du mit wasserbelzen arbeitest, trage diese vorsichtig mit Lappen auf und nimm anschließend den Heißluftgebläse - Fön und trockne diese vorsichtig .. Dann kannst jeh nach dem Wunsch deines Farbtons nochmal auftragen .. Vorteil, deshalb nehme ich nur noch Spiritusbeizen , die trocknet schneller ein und man kann nach kurzer Zeit wieder weiter arbeiten ...
Hoffe konnte die etwas helfen mit meiner praktischen Erfahrung täglich im Umgang mit beizen
Gruß Jürgen

 

Janinez  
nur so eine Idee - könnte man da vorher irgendwie Wachs oder Ähnliches auftragen, damit das nicht eindringt?

 

Bine  
Hallo Jürgen ,
tausend Dank für deine Info . Okey , werde es so mal versuchen , aber Spiritusbeizen habe ich ja noch nie gesehen . Zumindest nicht im Baumarkt .

@ Janine ,
war auch mein erster Gedanke , aber ich denke man trägt das Fett ja nur oben auf und dann läuft die Beize unten drunter oder vermischt sich vielleicht noch .

Werde mal heute ein Teststück nehmen und versuchen , muss eh noch einiges beizen

 

Janinez  
Gut dann muss ich es nicht versuchen - berichtest aber?

 

eventuell hilft auch das Abklebeband..." Frogtape"... weil es tief in die Poren eindringt !
mit Fett z.B. dürfte das zwecks Reinigen schon Flecken geben, wenn da eine andere Schicht drauf soll !.. hierfür gilt ... erst die hellen Partien fertigstellen... dann die "Dunkleren" !
so verhindert das im hellen Ton behandelte Detail ein durchlaufen der dunkleren Beize,
wenn z.B. die Stirnkanten hell behandelt sind, blockiert das den dunkleren Farbton...
Gruss....

 

Janinez  
meinst Du nicht, dass da dann doch noch was reinlaufen kann?

 

wie Holzkunst schon schreibt... triefend Nass sollte das Zeug nicht aufgetragen werden...
dann läuft es halt sonst wo hin ...
mit dem Frogband wäre zumindest einen Versuch wert.... Beize ist ja ein sehr
dünnflüssiges Material... besser wird vorbehandeln der Stirnkanten sein, event. mit Klarlack z.B.... wo schon ein Material drauf ist, wird ein anderes nur schlecht hinzukommen !
Gruss.....

 

Ekaat  
Das mit (seidenmattem) Klarlack wäre auch meine Idee gewesen. Schneller trocknet aber Schnellschleifgrundierung (Einlaßgrund), wobei ich da auf Marke Clou stehe. Beizen auf Spiritus-Basis erhältst Du (fast nur) in gut sortierten Malerei-Fachgeschäften.

 

Wenn du zuviel Beize, wie oben von mir geschrieben, auf das Holz aufträgst, sich diese durch die Kabilare - Holzfasern zieht, wird es auch unter die Lackschicht gehen.. beize dringt tiefer ein wenn zuviel aufgetragen wird, wie Lacke oder Waxe...
Ich beziehe meine Spiritusbeizen teils direkt aus Italien, auch über meinem Drechselbedarfshändler und vom Restaurationsbedarfshändler..Aurelio...

 

Zitat von Holzkunst
Wenn du zuviel Beize, wie oben von mir geschrieben, auf das Holz aufträgst, sich diese durch die Kabilare - Holzfasern zieht, wird es auch unter die Lackschicht gehen.. beize dringt tiefer ein wenn zuviel aufgetragen wird, wie Lacke oder Waxe...
Ich beziehe meine Spiritusbeizen teils direkt aus Italien, auch über meinem Drechselbedarfshändler und vom Restaurationsbedarfshändler..Aurelio...
Gut das nächste Woche der Kurs bei dir ist Jürgen. Fragen über Fragen .

 

Wolfman  
Ich mache es vorsichtig mit einem sehr kleinen Pinsel, geringes überlaufen bekommst eventuell noch mit einer Rasierklinge weggeschabt. Nach Möglichkeit hebe ich das Holz an in die entgegengesetzte Richtung.

 

@Alpenjodel,
werde versuchen alle zu beantworten.. Hoffe die 7 Stunden für das Seninar reichen ...ist ja schon in einer Woche ..
Das Thema Beizen wird auch beim Seminar Schellack mit eingebunden , gerade weil ich ja nur mit Spiritusbeizen arbeite gibt es da sogar in Verbindung mit Schellack ganz andere Möglichkeiten.. Aber mehr und ausführlich dazu, beim Kurs am Samstag

 

Zitat von Holzkunst
@Alpenjodel,
werde versuchen alle zu beantworten.. Hoffe die 7 Stunden für das Seninar reichen ...ist ja schon in einer Woche ..
Das Thema Beizen wird auch beim Seminar Schellack mit eingebunden , gerade weil ich ja nur mit Spiritusbeizen arbeite gibt es da sogar in Verbindung mit Schellack ganz andere Möglichkeiten.. Aber mehr und ausführlich dazu, beim Kurs am Samstag
Hoffendlich schneit es nicht so...!

 

In meiner Werkstatt ist kein Schnee d&w

 

Ekaat  
Dann brauchst Du ja auch keine Angst vor der Drogenfahndung zu haben

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht