Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Richtiger und sicherer Umgang mit dem Drechselwerkzeug

05.10.2014, 14:23
Ein lehrreicher Tag bei Holzkunst,
da ich mich hin und wieder an einer billigen Baumarkt -Drechselbank versuchte und mir nun eine neue Mini- Bank mit Elektronik in einem Drechselfachbedarfversand gekauft habe , - Dank für die Beratung zum Kauf der Maschine an Jürgen - wollte ich das Drechseln richtig lernen . Vorher war es kein Problem Räder oder mehr oder weniger Pilze selbst irgendwie zu drechseln. Doch das reichte mir nun nicht mehr. Also entschied ich mich zu einem Besuch - Kurs- bei (Holzkunst) Jürgen aus dem Forum hier. Dort lernte ich zuallererst meine Drechseleisen zu schärfen, die richtige Oberflächenbehandlung, was man für welche Objekte nimmt und was weniger geeignet ist.
Vor allem aber lernte ich den richtigen Umgang mit dem Drechselwerkzeug. Zum Schluß qualmte mir zwar der Kopf von dem vielen Input und das Drechselfieber stieg, aber es war ein sehr wertvoller Tag.
Jürgen, ich möchte Dir hier nochmals danken dafür, dass ich Dich so mit Fragen löchern durfte und daß du mir mit viel Geduld und deinem Fachwissen das richtige Drechseln gezeigt und gelernt hast .
Abschließend kann ich sagen, man geht nach so einem Kurs ganz anders an das drechseln heran. So einen Kurs kann ich wirklich nur empfehlen , wenn man das Hobby „Drechseln“ richtig betreiben möchte .
Jürgen ist nicht nur ein sehr guter Lehrer und Profi-Drechsler, sondern auch ein sehr sympathischer Mensch , der absolut mit beiden Beinen auf dem Boden steht , nicht überheblich ist und dadurch das er, bevor er das Drechseln zum Beruf für sich machte , es selbst über Jahrzehnte im Semi- Hobbybereich betrieb. Deshalb kennt er genau die Probleme, die wir Anfänger und Hobbyisten beim Drechseln haben, und somit genau darauf einwirken kann.


Ich kann alleine wegen dem Drechseln und dem menschlichen nur jedem empfehlen, sich mal auf den Weg zu Jürgen – Holzkunst- zu machen . Dann versteht jeder was ich damit meine.

Hier noch ein paar Bilder der entstandenen Sachen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	11.jpg
Hits:	0
Größe:	101,4 KB
ID:	29178   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	12.jpg
Hits:	0
Größe:	84,8 KB
ID:	29179   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	13.jpg
Hits:	0
Größe:	108,8 KB
ID:	29180   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	14.jpg
Hits:	0
Größe:	113,1 KB
ID:	29181  

Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
26 Antworten
Janinez  
Ritschi da kann ich Dir nur beipflichten, auch Pitty und ich haben die Tage bei Holzkunst genossen und sehr viel gelernt.
Soben ist Hoizbastla wieder Richtung Heimat gefahren, er war ja jetzt auch wieder für einige Tage bei Holzkunst und was er im Kofferraum hatte, war schon erste Sahne, aber ich denke er wird das eine oder andere Stück als Projekt einstellen.
Aber auch Deine gedrechselten Teile sehen hübsch aus

 

Ritschi, deine Entscheidung war richtig ...
ich habe 5 Jahre gebraucht, um auf dem heutigen Stand zu sein !! damals gab es Jürgen im Forum noch nicht :-)))) als ich angefangen habe mit dem Drechseln.
Mit Billigmaschinen hatte ich da schon erste negative Erfahrungen gesammelt - kaufte mir eine Scheppach DMT 450 ( 385,-€) dachte es wär die Richtige ... nach 4 Jahren kam ich an die Grenzen der Maschine. Mit den Drechseleisen war es genau so ... dachte ein Satz für 85€ von Holzmann ... aber auch der erwies sich als Fehler, nun ja ... bekanntlich lernt man aus Fehlern :-)))
über Drechselfehler und falsche Handhabung ganz zu schweigen ... habe mir Stundenlang bei Youtube Drechslerbeiträge rein gezogen und danach umgesetzt und so Stück für Stück zum Erfolg gekommen - aber wie gesagt: ein sehr langer Weg !!!
und Jürgen frage ich heute noch nach Tipps !!!! auch ich weis nicht alles :-))))

 

Früher hat man sich eine Drechselbank gebaut und los ging es und viel Lehrgeld bezahlt. Drechseleisen aus Feilen geschmiedet, die dann hin und wieder abgebrochen sind.
Bei Holzkunst sicher der bessere Weg.

 

Hallo Ritschi, vielen Dank für deine lobenden , netten Worte .. Freu mich sehr darüber . Werde ja bei soviel Lob rot und das noch in meinem Alter ))...
Freue mich das ich dir das richtige Drechseln zeigen konnte und nun baue darauf auf, wie ich sehe hast ja schon ein Projekt , dass du gemacht hast eingestellt und das nur erklärt von mir am Telefon , super.. Weiter so und nochmals herzlichen dank ..

 

Hi Ritschi! Kann Dir nur beipflichten, hatte zwar vor Drechseln zu lernen, also fürs Hobby, doch wusste ich nicht wie, wo, wann. Also habe ich damals vor 6 Monaten einen Kurs bei Jürgen besucht, auch Holzharry, der das ganze damals eingefädelt hatte, hatte einen riesen Spaß dabei. 6 Monate später, ich im Besitz einer kleinen englischen Drechselbank, das Fieber noch voll erwischt! Also ein Intensivkurs wieder beim Jürgen, und das nicht nur, weil das Essen dort so gut schmeckt...
Nein ich wollte ein Intensivseminar, und das habe ich bekommen, mir hat nicht nur der Kopf geraucht, sonder auch meine Finger! Und wenn man 6 Stunden an einem Stück schafft, dann versteht man, dass diese Youtube Videos nur Bruchteile der Arbeit richtig zeigen! Auch hatte ich das Vergnügen mit Muldenboy zu telefonieren, ich hoffe, wir sehen uns beim Treffen nächstes Jahr!
Mittlerweile brauche ich zusätzliches Werkzeug, und eine größere Bank, aber zuerst muss meine Werkstatt fertig werden, und dafür stehen die chancen gut, dass ich im November fertig bin!

 

Janinez  
Jaaa und die Sachen die er in seinem Kofferraum mitgebracht hat - also die Ergebnisse seines Intensivkurses sind einfach toll..

 

debabba  
Hilfe Holzkunst,

jetzt plagt mich mein Gewissen, bei Dir wollte ich ja auch noch anrufen, aber irgendwie rennt die Zeit!! Meine Frau hat mir jetzt ein Stopschild gezeigt, bis Ende des Jahres nichts mehr vornehmen, alle WE's sind verplant inklusive Jahreswechsel!
Und wann ich mein Großprojekt "Werkstatt" in Angriff nehme steht in den Sternen, weil Zeit hab ich keine dafür! Ich muss zusehen, das ich als bald mal bei Dir anrufe, dann ist wenigstens mein Gewissen etwas erleichtert.

Gruß
debabba

 

Janinez  
debabba plan es Dir für nächstes Jahr ein, sonst versäumst Du was..............

 

debabba  
@Janinez
ich könnt mich klohnen und hätte wahrscheinlich immer noch keine Termine frei!

 

Debaba das kenn ich mit Zeit auch.. Kannst mich auch gerne außerhalb meiner Werkstattzeit anrufen, bin noch um 21:00 Uhr abends zu erreichen, außer freitags da bin ich in meinem Ehrenamt als streetworker nachts unterwegs ..

@HB
Dich hat das drechselfieber absolut gepackt , hoffe bekomme kein Ärger mit deinem Arzt weil es nicht mehr zu heilen ist )

 

Janinez  
naja er bringt ja die Heilergebnisse immer mit nach Hause mit und viel Freude hilft doch bekanntlich bei jeder Krankheit

 

Also mit dem Arzt bekommst keine Probleme, eher mit meinem Konto.....!
Das schaut derzeit so richtig traurig drein, weils gehört hat, dass ich mir demnächst Werkzeug kaufen fahre.... Von der Stratos rede ich lieber nicht laut....sonst kann ich mein Konto auf der Intensivstation besuchen

 

Janinez  
naja die Intensivstationen sind heutzutage so gut, da kommen die Meisten gut geheilt wieder raus.......

 

Oder einen Geldesel kaufen ))
Aber was kostet nichts ...)

 

Zitat von debabba
@Janinez
ich könnt mich klohnen und hätte wahrscheinlich immer noch keine Termine frei!
Iss ja auch klar debaba, denn dann werden die mit dir verdoppelt ))

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht