Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Reparatur Bohrmaschine/Schrauber - welches Fett?

19.03.2011, 00:02
Nachdem meine Maschinen (3x PSR12-VES2, PSB100RCA, PSB750RE) schon entwas in die Jahre gekommen sind, nehme ich gerade eine Generalsanierung vor. Da es von Bosch einen genialen Ersatzteilservice gibt, bekomme ich alle defekten Teile geliefert.
Bei der PSB750 ist zb. der Getriebehebel gebrochen, gibts dort auch.

Da bei Reparaturen teilweise das Fett entfernt werden muss (Sicht, Verschmutzung) ist nachfetten angesagt. Hier stellt sich die Frage: Welches Fett ?

Speziell z.b. für das Getriebe der PSB750 (ist eher zäher, sieht aus wie Bratenfett)
und für das Planetengetriebe der PSR (schaut eher wie silikonfett aus)

Falsche Fettwahl könnte den Kunststoff angreifen, auslaufen (falls zu flüssig) oder bremsen (falls zu zäh)

Hat jemand von Euch Erfahrung oder weiß jemand vom Bosch-Team ob es das Fett auch als Ersatzteil gibt ??

Danke

gfichte
 
Bohrmaschinen, Empfehlung, Reparatur, Schmierfett, Schrauber Bohrmaschinen, Empfehlung, Reparatur, Schmierfett, Schrauber
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Hallo gfichte

Ich habe Dir mal den Link zum suchen der Ersatzteile eingebracht. Ich habe zuletzt die Ersatzteile über den lokalen Boschservice (Bayreuth) bestellt. In meinem Fall hat es nicht mal Versandkosten zu berappen gegeben. Ist natürlich regional unterschiedlich möglich.

http://www.powertools-aftersalesserv...gRedirect=true

Grüße vom Bastelfuchs

 

Geändert von Bastelfuchs (19.03.2011 um 08:54 Uhr)
Hallo gfichte, ich würde versuchen die Originalfette zu bekommen. Bei BOSCH kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber bei Stihl gibt es für die Getriebe der Motorsensen Fett in kleinen Tuben. Würde ich zum fetten der Getriebe nehmen.

 

Funny08  
Also meine und die in der Firma hab ich immer mit Kugellagerfett nachgeschmiert - funzt wunderbar.

 

Hallo gfichte,

hier habe ich für Dich die Schmierhinweise:

Das Getriebe der PSB 750 wird mit dem Bosch-Fett Bestellnummer 3605430003 gefettet. Dazu werden 21 g benötigt. Die Teile fetten und den Rest in den Getrieberaum.
Bei der PSB 1000 RCA kannst Du mit dem gleichen Fett folgende Teil fetten:
Stirnradrasten 6-7g; Strinrad-Verzahnung, Rollenkörper, Ritzel, Flanschlager, Lagerbrücke, Kugel und alle gleitende Teile. Für das Rillenkugellager und das Nadellager benötigst Du den Schmierstoff mit der Bestellnummer: 1615430020. Hierbei füllst Du das Rillenkugellager zu 2/3 auf. Das Nadellager wird lediglich gefettet.

Für das Planetengetriebe des PSR 12-VES-2 wird kein Schmierhimweis gegeben. Wenn Du hier etwas schmieren willst, sollte das Fett auf jeden Fall säure- und harzfrei sein.

Markus_H

 

Hallo Danke für die Antworten.

Zum PSR12: welches Fett könnte da Passen ?

Habe dieses hier FT1V27
Kann ich dieses Verwenden? Steht leider nicht ob Säurefrei...

 

Bei unserer Schlagbohrmaschine hab ich damals das Fett von Makita von unserem Werkzeughändler verkauft bekommen, das alte hatte sich nach 20 Jahren verflüssigt und lief in den Koffer. Funktioniert wunderbar, war auch in einer ca20g Tube.

Als der Winkeltrieb an der Flex die Zähne gestreckt hatte, hab ich bei Bosch gleich das passende Fett mit den Kegelrädern mitbestellt. Das kam dann aber in der großen Tube, 200gr oder so was. Das reicht mir jetzt hoffentlich ein Leben lang.

 

Kugellagerfett - säure- und harzfrei, das man in eigentlich jedem Baumarkt bekommt, funktioniert bei meinen Geräteinspektionen schon seit Jahren.

 

Die Antwort kommt zwar spät abe ich hoffe es lesen sie noch einige, Außer der richtigen Fettsorte ist auch die Fett Menge entscheidend. Mit zu viel Fett gefüllte Kugellager sind schneller defekt als Fettlose Lager. Bei Getrieben führt zuviel Fett zu übermäßiger Erwärmung

 

Hallo, bin Heimwerker-Anfänger, habe kürzlich aus erster Hand eine gute PBH 3000-2 FRE erstanden. Jetzt bin ich noch auf der Suche nach richtigem Fett, um das Wechselfutter bzw. das SDS-Schnellspannfutter vor/nach Gebrauch einzuschmieren.

1. Was für "Fett" ist denn da gemeint? Kann man da irgendein beliebiges aus dem Baumarkt/vom Händler bekommen? Muss/sollte es von Bosch sein? Oder gibt es sogar für jede spezielle Maschine ihr eigenes Fett für die Pflege von Bohrfuttern? Ich habe das oben alles gelesen, bin aber nicht sicher, ob das meine Frage beantwortet.

2. In der Gebrauchsanleitung steht nur "einschmieren". Wie dolle soll das Fett aufgetragen werden, und wo genau? An allen Flächen die man erreichen kann? Richtig dick oder nur ein dünner Film?

Danke für Ratschläge und Hilfe!

 

Hallo Austria_2012,

ich zietiere hier unseren Moderator Ekaat, der folgendes zu diesem Thema in einem anderen Thread schon ausführlich geschrieben hat:

"Du meinst sicherlich den Hinweis auf das Fetten der SDS-Aufnahme. Dazu nimmst Du ganz normales Mehrzweckfett (Stauferfett). Das Fett dient nur dazu, daß sich Bohrer/Meißel nicht direkt mit der SDS-Aufnahme berühren, daß das Fett also beide Teile voneinander trennt und gleiten läßt. Das verhindert abrasiven Verschleiß. Brauchst Du aber nicht nach jedem Gebrauch zu fetten - wenn der Bohrer/Meißel nach dem Herausnehmen trocken oder staubig aussieht, ein Klacks Fett drauf und gut ist. Das Fetten von Getriebe und anderen Innereien laß mal lieber. Da kann man als Laie mehr falsch machen, als daß es nützt. Wenn Du das Gerät dann 5 Jahre in ständigem Gebrauch hast, kannst Du mal nachsehen, ob noch genügend Fett vorhanden ist und ob es eventuell harzig (klumpig) geworrden ist. Dann alle Reste vom alten Fett entfernen und durch das dafür vorgesehene Fett ersetzen."


Dem kann ich nur zustimmem.

Markus_H

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht