Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Reifenwechsel Welchen Wagenheber benutzt ihr? Rangierwagenheber aber wie?

04.10.2011, 17:44
Hallo liebe Community,
nun steht ja bald wieder der Wechsel der Reifen an. Wie macht ihr das eigentlich?
Ich wechsele bei unseren 2 Autos selbst die Reifen, da ich keine Lust habe die Reifen immer ins Auto zu packen und außerdem ist es ja schnell gemacht.
Ich habe die 2 zum fahrzeuggehörenden Wagenheber und einen Drehmomentschlüssel. Der Wagenheber vom "Wolfsburger " ist ganz brauchbar, aber der vom "Rüsselsheimer" eher etwas wackelig.
Aus diesem Grund habe ich mir letzten Winter einen Rangierwagenheber zugelegt. Doch leider findet man nirgends etwas Gescheites wie man so ein Teil benutzt, ohne den Unterboden am Fahrzeug zu beschädigen. Ich habe mir bisher immer ein Stück Holz untergelegt, aber das Wahre ist das nicht. Gibts da vielleicht etwas passendes aus Gummi?
 
auto, Reifenwechsel, Wagenheber auto, Reifenwechsel, Wagenheber
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
49 Antworten
Ich nehm ein Stück alten Teppich

 

Moin,

http://www.tbs-aachen.de/Gummiauflagen_c11.htm

hier gibts z.B. welche. Du mußt tragende stellen nehmen nicht Bodenblech was nachgibt! Kann dir jetzt von hier aber schlecht erklären wo das bei deinen Autos ist. Vielleicht mal Automodell+ Anhebepunkt(Aufbockpunkt usw.) googeln.

Gruß Heiko

 

Ich fahr auch nen Opel und pack den Rangierwagenheber einfach diereck an die Stellen wo der Originalwagenheber auch hin gehört hat bisher prima geklappt!

 

Zitat von Maedelfueralles
Ich fahr auch nen Opel und pack den Rangierwagenheber einfach diereck an die Stellen wo der Originalwagenheber auch hin gehört hat bisher prima geklappt!
Vielen Dank für eure Antworten.

@Maedelfueralles
setzt du den Metallteller (ohne Schutz) vom Ragierwagenheber auf die Falz vom Schweller? Dort ist ja die Einkerbung für den originalen Wagenheber auch.

 

bei unserem Opel benutz ich nen Lappen, beim BMW gibts extra Kunststoffaufnahmepunkte. ich nutze nur meinen Rangierwagenheber, die Wagenheber die dabei sind, sind wirklich nur für den Notfall gedacht.

 

Funny08  
Also ich lege bei meinem Rangierwagenheber meist Abfallstücke von Spanplatten dazwischen, das Holz ist weich genug um nicht´s zu vermatschen. ABer irgendwie finde ich in den letzten 20 Jahren wurden die Autos immer bescheidener was Ansatzmöglichkeiten für solche Wagenheber betrifft, zumindest mal bei denen welche ich so hatte.

 

Ich nem mit dem Rangierwagenheber meist die Achsen oder Achsaufhängungen zum ansetzen des Hebers und hebe Achsweise,dann kann ich die Vorder bzw.hinterräder
wechseln ohne umsetzen zu müssen.
Hat bei Opel BMW und VW bisher immer funktioniert.

 

Die Kanten der Schweller sind für den Wagenheber leider gänzlich ungeeignet, da das Blech zu dünn ist und sich im schlechtesten Fall sogar verformen könnte. Auch für den Unterboden gilt das selbe.
Die besten Punkte um ein Fahrzeug anzuheben sind zum einen die Achsen (Radaufhängungen) selbst und zum anderen die Punkte an welchen die Achsen/Radaufhängungen mit der Karosserie verschraubt sind.
An beiden Stellen ist das Material ausreichend hart und standfest um das Gewicht des Fahrzeuges tragen zu können.

 

Ich nutze nur die originalen Wagenheber und bin eigentlich ganz zufrieden damit. Muss ich doch mal unters Auto, kommt zur Sicherheit etwas größeres (Stein) mit Holz unter den Schweller. Sollte der Wagenheber also mal wegrutschen, wird das Auto aufgefangen. Sicher nicht optimal fürs Auto, aber sicherer für mich.

 

Funny08  
Mein Bruder hat mal nen Bully in ein Wohnmobil umgebaut, damals bockte er das Teil mit nem Stempelheber (glaub den hatte er vom Bund mitgebracht , für Panzer geeignet). Es kam dann wie es kommen musste, das Teil rutschte ab und steckte dann im Innenraum *g was hatte Brüderchen damals geflucht als er das Bodenblech neu Schweißen durfte

 

Hatte ich mal bei einem R4,da kam beim anheben der Fahrersitz hoch.

 

Aufpassen muss man auf jedenfall wo man den Wagenheber ansetzt.
Ich empfehle allen unwissenden auch mal Google zu fragen. Da gibts es von vielen herstellern angaben dazu wo man die besten anhebepunkte findet, denn auch Werkstätten müssen an diesen Punkten ansetzten.

Ich selber schraube auch selber am Auto und Bulli und ein guter Wagenheber sollte gar nicht erst viel kaputt machen beim Anheben.

 

Ich nehm auch immer einen Rangierwagenheber und hab auf dem teller eine Gummiauflage von einer Hebebühne. Und damit geht es dann entweder unter die Vorgesehenen Wagenheberaufnahmen da diese stellen verstärkt sind (Ist besonders bei älteren Autos und Cabrios zu empfehlen) oder unter andere Teile die Kräfte aufnehmen können wie der Querträger der Hinterachse zb oder dem Motorträger.

 

Als zwischenlage eignen sich Antirutschmatten aus der Ladungssicherung sehr gut,hab die im Baumarkt gesehen als Unterlage für Waschmaschinen oder so,da könnte man ein stück rausschneiden.

 

Danke für die guten Antworten von euch.
Ich habe mir gestern bereits einen Gummiteller/ Gummiauflage für die Hebebühne für 12.95€ inkl. Versand bestellt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht