Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Regal mit Schreibtisch aus Multiplexplatten und Metallprofilen als Regalleitern?

12.04.2012, 21:42
Hallo an alle vom Neuling.

ich würde gerne eine Kombi aus Regal und Schreibtisch im Look eines "Eames Storage Unit" zimmern. Das Regal ist mir zu klein und erfüllt nicht meinen Zweck, daher DIY für den Hausgebrauch.
Der Schreibtisch verhält sich wie ein Regalboden, steht nur etwas heraus. Unter der Schreibtischplatte befinden sich keine Fächer, sondern Beinfreiheit
Die Größe
- Höhe 200cm
- Tiefe Regal 45cm
- Tiefe Schreibtisch 60cm (steht also 15cm heraus)
- Breite rechter Teil (mit dem Tisch) 90cm, linker Teil 40cm, Gesamtbreite also 130cm

Als Materialien benötige ich dafür m.E.
- 2 durchgehende Platten 130x45
- 1 Platte 130x60 mit Aussparung links (40x15)
- 3 Platten 40x45
- Seitenplatten je nach Abstand der Böden, muss ich noch ausrechnen
- Rückwände aus Lochblech, lackiert oder nackert - zugeschnitten
- 6 Metallprofile in L-Form für die Regalleitern/Regalpfosten (lieber schwarz, notfalls verzinkt, gelocht)
- 2 große Kreuzstreben
- 2-4 kleine Kreuzstreben
- ca. 60 Holzschrauben, um die Platten mit den Regalpfosten zu verschrauben
- ca. 24 Schrauben mit Muttern für die Kreuzverstrebungen

Jetzt habe ich ein paar Fragen:
- haltet ihr das für machbar und stabil genug?
- welche Dicke würdet ihr für die Platten/Regalböden/Schreibtisch verwenden?
- welche Dicke für Seitenwände? Die Seiten haben einen stabilisierenden Effekt, könnten also ruhig dicker sein
- bei den Rückseiten würde ich gerne Gewicht sparen und buntes Lochblech verwenden - wo gibt es sowas?
- wo kann man diese am besten bestellen? Ich hätte sie auch gerne teilweise farbig beschichtet
- gibt es solche Regalpfosten einzeln im Baumarkt? Ich habe im Internet immer nur Komplettregale gefunden (http://schulte-lagertechnik.de/uploads/pics/05-3-3-2-bueroregale-schraub.jpg schaut gut aus und scheint Qualität zu sein)

Wenn ich mir alles korrekt zuschneiden lasse, muss ich vermutlich nur Aussparungen an den Regalpfosten mit der Stichsäge machen, und kann ansonsten alles mit dem Akkuschrauber montieren. Denke ich mir so.

Oder habe ich irgendwas komplett übersehen?

Danke fürs Feedback, Grüße, CL
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	eames_su.jpg
Hits:	0
Größe:	31,6 KB
ID:	9629   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	photo_gallery_eames_desk_15.jpeg
Hits:	0
Größe:	244,1 KB
ID:	9630   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	photo_gallery_eames_desk_6.jpeg
Hits:	0
Größe:	133,7 KB
ID:	9631  
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
5 Antworten
Zitat von circoloco
Hallo an alle vom Neuling.

Hallo Neuling ,

Jetzt habe ich ein paar Fragen:
- haltet ihr das für machbar und stabil genug?
machbar ist das und stabil genug sollte es auch sein

- welche Dicke würdet ihr für die Platten/Regalböden/Schreibtisch verwenden?
wegen der Optik, würde 18mm Leimholz nehmen, sieht gut aus und hällt was aus.
Habe gerade erst ein kleines Regal daraus gebaut.
Für den Schreibtisch würde ich eine Küchenarbeitsplatte in gewünschtem Dekor verwenden. Mein Schreibtisch besteht aus so einer Arbeitsplatte im Holzdesign (2,5 m lang) auf zwei Rollcontainern, ist schon sehr stabil.

- welche Dicke für Seitenwände? Die Seiten haben einen stabilisierenden Effekt, könnten also ruhig dicker sein
Wie die Regalböden aus 18mm Leimholz.

- bei den Rückseiten würde ich gerne Gewicht sparen und buntes Lochblech verwenden - wo gibt es sowas?
Normalerweise in jedem gut sortierten Baumarkt (die größeren Filialen). Ob es das unbedingt in bunt gibt, weiß ich nicht. Aber man könnte es ja nachträglich lackieren.

- wo kann man diese am besten bestellen? Ich hätte sie auch gerne teilweise farbig beschichtet
Im Baumarkt vorbei schauen.

- gibt es solche Regalpfosten einzeln im Baumarkt? Ich habe im Internet immer nur Komplettregale gefunden (http://schulte-lagertechnik.de/uploads/pics/05-3-3-2-bueroregale-schraub.jpg schaut gut aus und scheint Qualität zu sein)
Die sollte es eigentlich einzeln im Baumarkt geben.

Wenn ich mir alles korrekt zuschneiden lasse, muss ich vermutlich nur Aussparungen an den Regalpfosten mit der Stichsäge machen, und kann ansonsten alles mit dem Akkuschrauber montieren. Denke ich mir so.

Oder habe ich irgendwas komplett übersehen?
So auf Anhieb fällt mir nichts ein.

Danke fürs Feedback, Grüße, CL
Bitte schön.

Gruß

Winnie

 

[QUOTE=Winnie;177728]Bitte schön.

Dankeschön!! Da wächst die Zuversicht, morgen ab zum Baumarkt.

 

Dann berichte mal, wie es ausgegangen ist.
Evtl. sogar ein Projekt?!

 

Hatte ich auch schon überlegt zu bauen, bin mal gespannt auf das Ergebnis, hoffe ist gut gelungen und wird detailiert berichtet.....

 

falls Du noch nicht alles eingekauft hast...eine ( sehr) solide Machart für
solch ein offenes Regal sind die Sparrings- Elemente...mit den breiten U-Trägern !
Hier geht alles zu montieren, wenn die senkrechten Doppelstangen gut an der Wand befestigt sind...und wirkt optisch offener als solch ein Winkeleisen-Regal....
Schreitischplatte kann z.B. frei schwebend auf zwei langen Trägern aufliegen ,
von unten angeschraubt ...Beinfreiheit 100% !!!
Gruss von Hazett

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht