Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Regal bauen

26.06.2013, 13:52
Ich möchte in der Küche ein Regal bauen, like this

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80163781/

Die Idee dabei war, das Muster der Arbeitsplatte zu nehmen.
Was haltet Ihr von der Idee und wie würden die einzelnen Bretter befestigt werden müssen, damit nicht nur ein Kochbuch drin stehen darf?

Der Bereich wo es hinkommen soll ist so 40-50 cm breit, also so breit soll das Regal werden.

Wobei ich nur Frage was denn die Arbeitsplatte aus dem Küchenstudio dafür kosten soll.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Die Idee dürfte in der von dir verlinkten Dimension gut durchführbar sein.
Je nach zu tragendem Gewicht langen ein paar längere Holzschrauben von Hinten und je zwei Dübel.

Bei deinem Wunschmaterial und Wunschdimension allerdings wirds etwas schwierig.

Wenn du sagst "Muster der Arbeitsplatte", denkst du daran, die Arbeitsplatte selber zu verarbeiten (30-60mm stark)?

Denn dann musst du bei einer Breite von 50-60 cm (Tiefe?) schon massiver werden, denn die Arbeitsplatte in der Stärke ist ganz schön schwer.
Auch die Wandbefestigung muss dann entsprechend ausgeführt werden.

Auch benötigst du für einen exakten Zuschnitt entsprechende Geräte.

Das Küchenstudio bestellt die Arbeitsplatten meist absout passend zugeschnitten beim Hersteller.
Im Baumarkt kann man sich Arbeitsplatten auch passend zuschneiden lassen.

Es gibt aber heutzutage meist für die Arbeitsplatte auch die optisch passende Wandverkleidung (statt Fliesenspiegel) dazu.
Allerdings sind diese Platten meist recht dünn und auch nicht unbedingt für ein Regal geeignet.

da muss man sich schlau machen was passend dazu angeboten wird.

 

Geändert von Hermen (26.06.2013 um 14:02 Uhr)
Woody  
Ob die Stärke von Arbeitsplatten nicht zu wuchtig wirkt?

Nimm einfache beschichtete Spanplatten und verkleide die sichtbaren Kanten mit Kantenumleimer entsprechend deiner Arbeitsplatte. Die Befestigung der Platten würde ich an der Rückwand entweder durchschrauben (längere Schrauben) oder Flachdübelverbindung.

 

oder einfach beides,.....

 

Zitat von Woodworkerin
... oder Flachdübelverbindung.


Ich glaube nicht das Flachdübel das halten können/werden ...


Aus Designgründen würde ich vermutlich NICHT das gleiche Muster/Oberfläche wir die Arbeitsplatte nehmen, ist aber auch stark abhängig vom Aufbau/Aussehen der gesamten Küche ...
... ansonsten hat Hermen bereits wichtige Aspekte angesprochen.

Zur "stabilen" Befestigung der einzelnen Böden empfehle ich Dir einen kurzen Blick auf die Beschläge des Herstellers Hettich mit dem Namen "Titan" ...

 

Geändert von Linus1962 (26.06.2013 um 14:23 Uhr)
Eigentlich eine Interessante Sache, aber wenn ich so die Preise für Arbeitsplatte, Beschläge, Arbeitsaufwand.... überschlage... Warum kaufst Du nicht gleich so ein fertiges Teil und passt es optisch nur an? Damit dürftest Du besser wegkommen.

 

Zitat von Ricc
Eigentlich eine Interessante Sache, aber wenn ich so die Preise für Arbeitsplatte, Beschläge, Arbeitsaufwand.... überschlage... Warum kaufst Du nicht gleich so ein fertiges Teil und passt es optisch nur an? Damit dürftest Du besser wegkommen.

Weil wir Heimwerker sind und bestehende Lösungen uns nicht zufriedenstellen, Selbermachen besser gefällt und der Preis dann nicht zwingend im Vordergrund steht?

Geht jetzt nicht gegen dich, aber mir ist inzwischen sehr oft aufgefallen, das bei einer Frage hier oft der Sinn und Zweck in Frage gestellt wird, das Für und Wieder disskutiert wird, aber der Fragesteller oft gar keine Antwort bekommt die er verwerten kann.


Meinetwegen baut er sein Regal aus Beton oder aus Bachblüten.
Aber dann will ich unbedingt Bilder sehen.

 

Nee nee Hermen, vollkommen ok. Ich baue auch lieber vieles selbst. Eventuell weil ich es schöner, besser oder günstiger kann. Klar kommt sehr oft der Spaß am Werkeln dazu, aber in dem Fall würde mir persönlich der Anreiz in allen Punkten fehlen.

 

Welche Alternativen zur Arbeitsplatte hättest du? Du bekommst relativ viele Schnittkanten die du mit Umleimern versehen und Fasen musst.

 

Ich würde zu Vollholz tendieren, das passt fast überall dazu,....

 

Zitat von Fernton
Welche Alternativen zur Arbeitsplatte hättest du? Du bekommst relativ viele Schnittkanten die du mit Umleimern versehen und Fasen musst.
Wie gesagt, ich dachte eventuell könnte er die passenden Wandverkleidungen nehmen (wenn es die gibt), wenn das 18er Platten sind, gehts.

Bei der Arbeitsplatte müsste die Vorderkante vom Regal auch immer die Vorderkante der Arbeitsplatte sein (gerade wenn diese gewölbt ist), was natürlich mehr Verschnitt bedeutet und das ganze nicht gerade billiger macht.
Die Seiten müsste er dann mit Umleimer behandeln (insofern diese nicht eh in der Nische verschwinden...würde ich aber auch dann machen wegen Feuchtigkeit =aufquellen der Platte....Holzeim langt aber auch, wenn es keine Sichtkanten sind).


Farblich könnte man sicherlich auch gerade den anderen Weg beschreiten (ist ja schon mehrfach gesagt worden).
Entweder wie das verlinkte Regal als Blickfänger (andere Farbe im Raum aufnehmen) oder Holzton (eventuell den der Küchenfronten wenn aus Holz).

 

Geändert von Hermen (26.06.2013 um 14:54 Uhr)
Hm, schon mal Danke für die ganzen Antworten.

Das Regal aus Schweden ist ein wenig schmal und 2 nebeneinander zu breit, deshalb wollte ich das sleber bauen.

Ja, die Arbeitsplatten haben einen enormen Preis, aber nur im Küchenstudio ;-) Problem wäre halt wohl der Zuschnitt.

Die Arbeitsplatte in unserer Küche ist eh zu wuchtig. Die Schränke hane halt diese breiten Wangen der Arbeitsplatte und die Platte selber ist auch ne 60 er ohne Rundung vorne.

Die Idee mit der Panele (18 mm?) ist gar nicht so verkehrt und dann- ja dann, was nehm ich dann für die Regalböden??? Es sollen auch nur 4 Böden dran. Tiefe der Böden?

 

Mach doch mal eine Skizze wie/wo das Regal stehen soll. Eventuell wird es einfacher, wenn Du es nicht eigenständig baust, sondern eine Wand oder anderes mit nutzt.

 

Woody  
Zitat von biker_c
Die Idee mit der Panele (18 mm?) ist gar nicht so verkehrt und dann- ja dann, was nehm ich dann für die Regalböden??? Es sollen auch nur 4 Böden dran. Tiefe der Böden?
Wie ich dir oben schon geschrieben habe: beschichtete Spanplatte mit Umleimer entsprechend der Arbeitsplatte.

Wie tief die Böden werden sollen, richtet sich danach, was du reinstellen willst. Kochbücher? Nimm das breiteste als Anhaltspunkt. Häferln? Teller? .....

 

sieht dann so aus, oder so soll es dann aussehen. Zwischen Kühlschrank und Kamin.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	File0012.jpg
Hits:	0
Größe:	63,9 KB
ID:	20358  

 

Hallo biker_c

und wie wäre es mit einen Regalsystem?

http://www.hornbach.de/shop/Ordnungs...ikelliste.html

ist nicht allzu teuer und Du bist sehr flexibel. Und so schlecht sieht es finde ich nicht aus.

Grüße Daniel

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht