Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Raviolibrett aus Holz

24.01.2011, 10:19
Kathrin  
Hallo Community,

hier braucht mal der Moderator einen Rat

Ich möchte mir ein Raviolibrett!
Zwei Teigplatten - Füllung dazwischen - Fertig ist die perfekte Ravioli
Natürlich gibt es so was zu kaufen, aber ich dachte an eine Variante aus geöltem Holz.
Im Fernsehen, beim perfekten Dinner, hatte jemand so ein selber gebautes Teil.

Habt ihr mit Erfahrungen und Tipps für mich? Freu mich auf eure Anregungen

Liebe Grüße
Kathrin
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	57880_1.jpg
Hits:	0
Größe:	47,6 KB
ID:	3271  
 
holz, Raviolibrett, selbstgebaut, Tipps holz, Raviolibrett, selbstgebaut, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Funny08  
Also ich würd mir mit der Oberfräße zB auf einem dickeren Schneidebrett Nuten ziehen für die Außenkanten der Ravioli, mit der Ständerbohrmaschine und einer Kugelfräße die Löcher für die Füllung fräßen, dann alles schön glatt Schmiergeln und in die Nuten schmale Holzleisten einleimen.
Nudelteig drauf und in die Vertiefung reindrücken, Füllungen in die Vertiefungen rein, Ränder mit etwas Eigelb bestreichen, Nudelteig als Deckel drauf - mit dem Nudelholz drüberrollen, damit die Leisten die Form schneiden und gut.
Die Leisten sollten halt soweit rausstehen, wie am Ende der Untere und Obere Nudelteig dick sein sollen. - Guten Hunger

 

Geändert von Funny08 (24.01.2011 um 10:58 Uhr)
Kathrin  
Hallo Funny08!

Super Vorschlag -Danke

habe aber keine Oberfräse - muss ich mal an dieser Stelle gestehen;(
Gibt es noch andere Möglichkeiten?

Liebe Grüße
Kathrin

 

Macht nichts, ich habe auch keine. Allerdings siehts dann schlecht mit den Nuten aus. Ich würde es dann sicher auf Arbeit in einer CNC-Fräse machen. Vielleicht kennst Du da ja jemanden. Ansonsten hilft Dir sicher jemand von den Leuten hier, die eine Oberfräse haben. Einmal hin und her geschickt kostet ja nicht soviel.

 

homapf  
Wenn Du etwas gefräst haben möchtest, schicke es einfach per Post. Sollte nur angezeichnet sein was weg muss und wie tief. Ich würde nicht mit Ölen arbeiten sondern das Holz Natur belassen.

 

Wie @Funny08 geschrieben hat, sollte das doch auch mit einer Bohrmaschine funktionieren. Den entsprechenden Kugelfräskopf braucht man natürlich.

 

Funny08  
An und fürsich, kann man die Nut ja auch mit ner Säge machen, oder mit einer Mini-Kreissäge oder einer Handkreissäge - damit bekommt man es auch hin, dann gehen die Leisten halt bis zum Rand.

 

Kathrin  
Und wie ist die Idee, dass man ein zweites, mit entsprechenden Bohrungen versehenes Brett aufklebt?

 

Funny08  
Das versteh ich nun gerade nicht - das wichtige bei dem Brett sind doch die herausstehenden schmalen Rahmen um jede Ravioli, da diese durch die Rahmenkante ja beim darüberrollen mit dem Nudelholz in die Passende Form geschnitten werden.
Prinzipiell könntest du auch nur ein Brett mit den Löchern machen und später mit einem Messer die Ravioli passend schneiden - aber dann geht halt ein Teil der Arbeitserleichterung den das Brett bieten soll - flöten - Oder meintest du das anders ?

 

Kathrin  
Hi Funny08!

Da hast du recht ;(
Dachte, dass man nachher mit dem Pizzaroller schneiden kann. Auch weiß ich nicht, wie sich geklebtes Holz beim Aufwaschen verhält.

 

Funny08  
Naja, man könnte auch Streifen aus Edelstahl oder Aluminium in die Nuten einsetzen, so wie zB bei Gitarren usw die Hälse ( oder wie das da heist) gefertigt werden.
Ich hab mal ne kleine Skizze gekritzelt wie ich das meinte
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ravioli.jpg
Hits:	0
Größe:	31,7 KB
ID:	3272  

 

Kathrin  
Zitat von Funny08
Naja, man könnte auch Streifen aus Edelstahl oder Aluminium in die Nuten einsetzen, so wie zB bei Gitarren usw die Hälse ( oder wie das da heist) gefertigt werden.
Ich hab mal ne kleine Skizze gekritzelt wie ich das meinte
Stimmt - eine sehr gute Idee!

 

Also das ist wieder eine Sache Kosten/Nutzen/Aufwand. Meist bekommt man solche Hilfsmittel schon für sehr sehr wenig Geld und da muss das selbst machen schon genau überlegt werden. Oder aber man möchte gerne Raviolis in einer ganz besonderen einmaligen Form herstellen. dann ist das Super! 
Aber sonst würde ich so etwas nicht selbst bauen.

 

Funny08  
Na da könnte man ja noch drüber nachdenken - Ne Rauteform - oder 3Eckige Ravioli - oder man macht mit der Fräße Langlöcher und bekommt Zylindrische Ravioli - mein Favorit wären ja Donut-Ravioli - also ne Runde Fräßung mit einem zusätzlichen Loch in der Mitte - da kann man die Fantasie oder Coladu doch spielen lassen

 

Kathrin  
Oh kuhl

Ich möchte Ravioli in Herzform - der Valentinstag kommt!!!
Vielleicht Backformen einarbeiten?

 

Funny08  
Ich glaube, am ende bleiben wir bei einem einfachen Brett mit Halbkugelförmigen Fräßungen - quasi als Portionier-Hilfe und die Formen werden dann ausgestochen oder geschnitten - da geht ja schließlich auch - und ist der Weg des geringsten Widerstandes

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht