Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Raumtrenner/Raumteiler – Gibt es sowas noch (bei euch)?

26.01.2015, 11:47
Kathrin  
Liebe Community,

wir hatten uns vor Kurzem im Team darüber unterhalten, ob es noch zeitgemäß ist, einen Raumteiler in seiner Wohnung zu verbauen und wie dieser heutzutage aussieht bzw. aussehen könnte.

Einige waren der Meinung, dass es den klassischen Raumteiler in den Wohn- und Schlafzimmern nicht mehr gibt. Darauf folgte allerdings gleich die Frage: „Was ist ein klassischer Raumteiler?“ Und daraus resultiert dann natürlich auch die Frage: Was ist ein moderner Raumteiler?

Die Redaktion hatte Ende 2014 in einem Projekt (http://www.1-2-do.com/de/projekt/Reg...bauen/4000478/) eine moderne und kostengünstige Variante eines Raumteilers vorgestellt, der allerdings auch nicht in jedes Wohnzimmer passt.

Nach der Suche in den Projekten der Community haben wir lediglich zwei (!) Projekte zu Raumteilern gefunden.

Beide Raumteiler waren Schränke:



Vielleicht könnt ihr uns helfen, den Fragen nach modernen und klassischen Raumteilern etwas näher zu kommen? Wir würden euch deshalb bitten eure Ideen und Vorstellungen mit uns zu teilen. Ideal wären Fotos des eigenen oder fremden (zur Veröffentlichung erlaubten!) Raumteilers.

Wir danken euch für eure Beiträge/Fotos und freuen uns auf eine interessante Diskussionsrunde!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	0
Größe:	1,90 MB
ID:	31163  
 
Dekoration, Gestaltung, Innenausbau, Raum, Raumteiler, Raumtrenner, Trennwand Dekoration, Gestaltung, Innenausbau, Raum, Raumteiler, Raumtrenner, Trennwand
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
42 Antworten
Zitat von Kathrin
wir hatten uns vor Kurzem im Team darüber unterhalten, ob es noch zeitgemäß ist, einen Raumteiler in seiner Wohnung zu verbauen und wie dieser heutzutage aussieht bzw. aussehen könnte.[...]
Ja, nennt sich bei uns Trockenbauwand in Holzständerbauweise, doppelt beplankt.
Dient zur Unterteilung des derzeit im Ausbau befindlichen Dachbodens in mehrere Räume...
oder meintest du das etwa anders?
Nein, mal im Ernst, klar ist das zeitgemäß zur Unterteilung großer Räume - und auch eine Trockenbauwand kann hier eine Lösung sein.

 

also Ich muss sagen, dass ich niemanden kenne, der einen Raumteiler benutzt. Ich find der Trend geht eher auf immer offenere Wohnkonzepte, da passt ein Raumtrenner einfach nicht rein (nur meine Meinung).

 

bei jungen Leuten sind die Quader im Rahmen ( welcher gut 4cm Wandstärke hat )
doch beliebt... weil, man kann die z.B. einfach als Raumteiler quer oder hochkant hinstellen,
diese gibt es mit unterschiedlichen Fächern z.B. 2x3 oder 3x4 ... oder eben als Regal an die Wand ! bei den Oberflächen bekommt man in div. Möbelhäusern ( Mahler, XXXL ) so was
auch in BUNT und hochglänzend... matt gibt es auch beim IKEA ... und aus Kisten zus.gestellt (siehe Foto-oben ) ...und der Profi-Heimwerker wird's als Eigenbau machen !
Es muss also keine feste Trockenbau-Wand sein... wäre sowieso nur im Eigenheim
möglich ! ( natürlich haben diese Freistand-Regale keine Rückwand- offene Bauweise )
Gruss...

 

Geändert von Hazett (26.01.2015 um 12:48 Uhr)
also ich finde gerade in einer Studentenbude sieht man auf Grund des Platzmangels u.a. sehr schöne Raumteiler in einer Ähnlich Form wie auf dem Bild oben.

 

In meiner ersten Wohnung hatte ich eine ziemlich grosse Küche.
Die Nische für die Küchenzeile war aber wegen der Tür und der grossen Fensterfront ziemlich klein.
Von der Nachbarin bekam ich zwei Unterschränke eines alten Küchenbuffets in weiss.
Meine Mutter hat mich erst für verrückt erklärt als sie sah, dass ich diese Unterschränke mitten in den Raum stellte (aber da war der geplante Raumteiler noch nicht fertig).
Ein Kumpel besorgte mir ein paar Balken, die wir zu Fuss etwa 10 Km zu mir nach Hause schleppen mussten (Führerschein und Auto war derzeit für mich ein unerschwinglicher Luxus).
Aus den Balken wurde auf die Unterschränke ein Fachwerk gebaut und die Rückwände mit Paneele verkleidet.
Einige Haken in die Balken gedreht an denen Blumenampeln mit hängenden und rankenden Zimmerpflanzen aufgehängt wurden.
Als der Raumteiler fertig war hat mich meine Mutter letztendlich darum beneidet (also war ich doch nicht so verrückt) .
Bilder gibt es davon leider nicht mehr.

 

Kenne sehr wohl noch welche, habe einen Raumteiler hinter dem Fernseher, als Abgrenzung zur Küche, und ich der Werkstatt wird eine Version auf Rollen kommen, für was verrate ich noch nicht

 

Mein Spezl hat in seiner Einzimmerwohnung auch noch einen "klassischen" Raumteiler stehen - damit verdeckt er den Blick auf sein Bett...

 

Kathrin  
Zitat von Kneippianer
Mein Spezl hat in seiner Einzimmerwohnung auch noch einen "klassischen" Raumteiler stehen - damit verdeckt er den Blick auf sein Bett...
Das war bei mir ein großer Kleiderschrank.
Ich denke, speziell in kleinen Wohnungen kann man damit Bereiche abtrennen und schafft so eine gewisse Ordnung.

 

Janinez  
Eine Mieterin von mir hat vor ihrem Bett eine halbhohe Kommode stehen , darauf den Fernseher und man sieht ihr "Schlafzimmer" nicht mehr

 

Woody  
In meiner Studentenbude hatte ich auch eine einfache Sperrholzplatte als Abtrennung zur Schlafmatratze. Wohnzimmerseitig wurden Regale dran gebaut. Fotos gibt es auch keine mehr, ist schon viel zu lange her.

Wenn der Raum groß genug ist, finde ich so halbhohe Raumtrenner in Form von Kommoden o.ä. durchaus reizvoll. Bei mir geht das alles aber nicht mehr, mein größter Raum ist schlappe 25m².

 

In unserem Wohnzimmer / Essecke steht ein Raumteiler. Das macht den ganzen Raum gemütlicher und zudem ist der Raumteiler eine Art Regal in das man dann noch ein paar nützliche Dinge stellen kann

 

Funny08  
Wir hatten früher zwei Mauern und einen falschen Kamin als Raumteiler zwischen Esszimmer und Wohnzimmer - einige Jahre stand da ein Aquarium drauf und verschwendete Platz und Strom, dann ein Regal und vor paar Jahren haben wir dann alles rausgerissen, zusammen mit der Trennwand zur Küche und einen großen Raum daraus gemacht. Mir kommt so ne Platzverschwendung nicht mehr in die Hütte - aber wer genug davon hat - bei dem sieht das sicher auch klasse aus...

 

Hallo,

Ich bin gerade dabei unsere Küche vom Wohnbereich abzutrennen. Hauptbeweggrund ist vorallem Schall. Hinzu kommen Punkte wie die bessere Strukturierung, Gerüche und die Schaffung von Stauraum.

Wir hatten eine gewissezeit ein gepimptes schwedisches Regal an dieser Stelle stehen. Dies wir nun durch eine Wand aus Gk platten ersätzt.

Alles in allem bin ich ein großer Freund von Raumtrennern, große Räume (>30qm) sind mir einfach zu unruhig.

VG Jeremias

 

Janinez  
Gerade in Wohnungen mit nur 1 Zimmer finde ich so Raumteiler vorteilhaft

 

Wie Funny schon gesagt hatte, haben wir früher auch welche gehabt. Aber nahm wirklich viel Platz weg. Aber im Bad (wenn groß genug) könnte ich mir das gut vorstellen.
Hab heute bei Facebook einen genialen Raumteiler fürs Bad gesehen, und auf der Suche nach einem entsprechenden Link für hierher, hab ich eine Seite gefunden, wo noch mehr Beispiele sind.

Als Raumtrennung Ess-Bereich / Kochbereich finde ich eine Kücheninsel nicht schlecht, falls man einen Wohn-Ess-Küchenraum hat

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht