Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Raumspartreppen - Fluch oder Segen?

25.09.2012, 15:32
Wer hat sowas? Seid ihr zufrieden? Würdet Ihr sie wieder verbauen?

Ich habe unser gesamtes Haus geplant, vermaßt..... und am Ende in etwa abgeschätzt, wie groß der Dachboden wird. Schön ausreichender Stauraum!
Also kommt eine ausklappbare Leiter in die Decke vom Flur und das reicht.

Reicht nicht!

Ich habe wirklich alles gut geplant, mich bei dem Dachboden aber etwas vertan. Kniestock von 1,5m hieß für mich, da fängt die Dachschräge an und mit Winkelfunktion, Deckenstärke... kann man recht einfach die Grundfläche vom Dachboden ausrechnen. Nur mauert man einen Kniestock von 1,5m, setzt darauf die Pfetten und dann erst die Sparren (das auch noch an der Außenkante), verschiebt sich alles ein wenig und die Grundfläche vom Dachboden wird doch etwas größer
Kurz, wir haben da oben rund 50qm und die kann man nicht einfach hinter einer Luke versauern lassen. Die Lukentreppe wurde also wieder verkauft und eine Raumspartreppe ins Gästezimmer verpflanzt.







  • Wie sehen Eure Erfahrungen aus?
  • Nutzt Ihr solche Treppen?
  • Gibt es eventuell bessere Modelle?


Was ich davon halten soll weiß ich bis heute noch nicht. Schön, dass wir wenigstens die haben, aber eine wirkliche Treppe ist es in meinen Augen nicht. Alleine schon der Wechseltritt wenn man mit einem großen Karton hoch oder runter möchte....
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
Ich finde solchen Treppen sehr schlecht. Ich persönliche finde es sehr unangenehm darauf zu laufen. Man muss echt sehr aufpassen wo man hintritt.

 

Zitat von HeimwerkerMatzz
Ich finde solchen Treppen sehr schlecht. Ich persönliche finde es sehr unangenehm darauf zu laufen. Man muss echt sehr aufpassen wo man hintritt.
... da stimm ich in allen Punkten zu, hab schon öfters auf solchen "Treppen" fast nen Abflug gemacht. Vor allem wenn man noch was mit den Händen trägt ist das gefährlich.

... oder ich bin zu doof dafür

 

Funny08  
Kommt mir nicht in die Tüte - bin bei einem Bekannten mal so nen Teil runtergesegelt, wo ich abgerutscht bin, ist zwar nichts passiert aber diese Minitreppen sind schrott, dann lieber ne Leiter

 

als Student hatte ich so eine Treppe als ich zur Unterunteruntermiete wohnte.
Alt darf man mit so einer Treppe nicht sein, wird man aber auch nicht.

vielleicht funktioniert ja eine schmale Wendeltreppe - auch nicht der Hammer, aber deutlich sicherer und bequemer. Kinder "schaffen" den Abflug auf einer Pendelschritttreppe :-) in einem Rutsch, Erwachsene sowieso.

 

Ich habe schon große Schwierigkeiten mit einer normalen Treppe, geschweige mit einer Raumspartreppe...

Da würde ich mir eher noch einen Raumsparaufzug reinbauen

 

Ich bin ja schon nicht begeistert, aber Ihr...

Wendeltreppe ist in solchen Fällen leider selten möglich, da man so keine Möglichkeit hat auch mal größere Kartons hoch zu bringen.

 

Sowas mit "ungleichen" Stufen auf keinen Fall, dann schon eher eine Leitertreppe.

 

dausien  
Das ist wirklich nur ein Kompromiss.
In der tat ist da eine Leiter vielleicht sogar sicherer - da kommt man nicht auf den dummen Gedanken man könnte freihändig mit Kartons beladen hoch oder runter klettern.

 

Wenn ich mir diese Treppe anschaue bekomm ich Visionen.....

Ich sehe Operationssäle...
Eine dunkle Umgebung, ich kann mich kaum bewegen und höre dumpfes Murmeln..
Ach, das ist der Teil nach dem Exitus, sorry..

Kommt nicht in Frage so eine Hühnerleiter.

 

Ich hatte auch schon das vergnügen bei einem Bekannten so eine Treppe kennen zu lernen,hab jetzt noch einen "Blauen"Hintern wenn ich drann Denke.

 

Da gibt es bestimmt noch bessere Lösungen als so eine Raumsparrteppe.

 

Hallo habe in meiner zeit als RS zwei mal über so eine treppe eine person holen müssen. das eine mal war eine tortur für die person das zweite mal ging es dann über das dachfenster und die drehleiter der feuerwehr.
solche teile gehöhren verboten.

 

Nun muss ich doch mal einschreiten

Ich bin von den Dingern auch nicht gerade begeistert, aber wenn man darauf achtet mit welchem Fuß man anfängt, laufen sie sich ganz ok. Zumindest konnte ich so schon zig mal auf den Dachboden und wieder runter. Gestürzt bin ich dabei (trotz auch großer Kartons) noch nicht einmal. Auch wenn es etwas Konzentration fordert und man sich auf keinen Fall so sicher wie auf einer richtigen Treppe fühlt.

Das muss schließlich auch mal gesagt werden. So!

 

Also, ich finde nur die Treppen mit dem Wechseltritt "bedenklich"...

Es gibt die Raumspartreppen auch mit Volltritt, da ist "nur" die Steigung entsprechend höher.

Modell "Luis Trenker" hab ich die immer genannt...

In unseren Kinderzimmern werden später auch solche Treppen eingebaut, um den Raum im Gebälk zu nutzen...

Ach ja, bin noch nie von einer Raumspartreppe geflogen, von normalen hingegen schon...

Soll ich mir jetzt Gedanken machen...???

mfg Dieter

 

Zitat von HansJoachim
Wenn ich mir diese Treppe anschaue bekomm ich Visionen.....

Ich sehe Operationssäle...
Eine dunkle Umgebung, ich kann mich kaum bewegen und höre dumpfes Murmeln..
Ach, das ist der Teil nach dem Exitus, sorry..

Kommt nicht in Frage so eine Hühnerleiter.
So ähnlich gehts mir auch - nur Dr. House fehlt.
Ich bin Schlappenträger daheim und bin auch bei Bekannten mal mit meinen Puschen auf so einer Treppe unterwegs gewesen. Für den Abstieg war eigentlich mehr Zeit geplant, als benötigt.
Und wenn ich an meinen übereiligen Nachwuchs in Verbindung mit so einer Treppe denke, dann sind da plötzlich wieder diese Visionen ... Notaufnahme, brüllende Kinder, Gipsärme ....

 

Umfrageergebnis anzeigen

Was haltet Ihr von Raumspartreppen? (22 Teilnehmer)

Ergebnisse

  • Einfach toll um Platz zu sparen. 0% (0 Stimmen)
  • Not mach erfinderisch und sie sind eine recht gute Lösung. 9,09% (2 Stimmen)
  • Wirklich nur, wenn es nicht anders geht. 45,45% (10 Stimmen)
  • So was kommt mir nicht ins Haus. 45,45% (10 Stimmen)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht