Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Raum Hamburg - Aussparungen in Holzleisten fräsen

04.04.2016, 11:30
Moin allerseits,
gibt es im Raum Hamburg so etwas wie eine Heimwerker-Werkstatt, wo man z.B. gegen Gebühren Maschinen zur Holzbearbeitung nutzen kann (ähnlich wie Autoselbsthilfe)?
Ich müsste an 4 Pfosten (45x70mm Querschnitt, 75cm Länge, Douglasie) jeweils 2 Ecken abtragen, um dort Bretter aufschrauben zu können. Zum besseren Verständnis habe ich eine einfache Skizze angefertigt und hier beigefügt... Die schraffierten Flächen sollen weg gefräst werden.
Ich habe schon überlegt, dass mit einer Handkreissäge zu machen, aber das stelle ich mir sehr schwierig und ungenau vor...
Gibt es evtl. sogar jemanden aus der Community, mit dem ich das zusammen machen könnte, z.B. jemand der eine Oberfräse hat??? Ich selber wohne im Nord-Westen von Hamburg (Lurup)...
Vielen Dank schon jetzt für eure Rückmeldungen dazu.
Viele Grüße, Norbert
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Pfosten Querschnitt.jpg
Hits:	0
Größe:	110,4 KB
ID:	39957  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Was im Hamburg und Umgebung ist kann ich nicht sagen aber, ich denke das wäre etwas mit dem du eine Tischlerei in direkter Nähe gegen eine kleine "Spende" machen lassen könntest. Getreu dem Motto "fragen kostet nichts" einfach mal versuchen.

Mit der Kreissäge würde es auch recht gut gehen auch wenn es etwas Zeit in Anspruch nehmen würde.

 

kjs
Dafür wäre aber eine Oberfräse im Tisch besser geeignet wenn es Fräse sein muß.

Allerdings würde ich es auch mit der TKS machen weil Du bei der Größe von Ausschnitten ewig dran stehst. Mindestens 3 Mal je Spur und das dann auf der Breite.
Mit guter Planung und wenn Du mehrere Balken nebeneinander legst/spannst damit Du Auflagefläche hast geht das auch mit der HKS an der Schiene.

 

Ja, HKS mit selber gebauter Anlegeschiene oder so hatte ich auch schon überlegt. Die Tischlereien in Hamburg sind bei sowas leider immer "sehr hilfsbereit", die habe ich schon erfolglos durch...
Ich habe jetzt noch in Hamburg das "Haus 3" gefunden
http://haus-drei.de/werkstaetten-und-repair-cafe/
Die haben eine Holzwerkstatt, in der man Maschinen (Tischkreissäge, Tischfräse, etc.) gegen geringe Gebühren nutzen kann. Das werde ich auf jeden Fall einmal versuchen, bevor ich mich da mit der HKS und "unendlich vielen Schraubzwingen" versuche...

 

kjs
also mehr als 4 Schraubzwingen (plus 2 für die Schiene) sehe ich da nicht..... Aber wenn Du noch nie mit so was gearbeitet hast ist es sicher besser eine Hobbywerkstatt aufzusuchen weil da auch sicher Jemand ist der Einem auf die Finger klopft wenn man etwas Verwegenes machen will. Am Anfang ist es immer gut wenn man etwas Beratung hat.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht