Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rauchwarnmelder ... Meldepflicht ??? Abnahme durch Feuerwehr ???

25.10.2014, 16:53
Hallo werte Mitstreiter, Häuslebauer, Eigentümer und alle anderen geschätzten Bastler und Heimwerker Kollegen/innen !

Ab Januar 2015 ist es ja nun Pflicht, dass in Wohnungen / Häusern in jedem Raum, außer Küche und Bad ein Rauchwarnmelder (RWM) angebracht sein muss.

Hier erhebt sich für mich die Frage : wer überprüft das ??? ...allein schon aus Gebäude-versicherungsrechtlichen Gründen... Wo und vom Wem wird dokumentiert, dass :

1.) eine Wohnbau-Gesellschaft
2.) ein Häuslebesitzer,
3). ein sonstiger Eigentümer

den RWM installiert hat ???

Ich habe heute als Eigentümer in einem Mehrfamilienhaus in meiner 4 Zi-Wohnung 8 Rauchmelder installiert...

Als ehemaliger Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr hab ich auf unserer Hauptwache, der Branddirektion in unserer Stadt, angerufen und genau diese Frage gestellt.

Ergebnis : ...auch die Kollegen der Berufsfeuerwehr haben hierzu keinen Plan...!!!

Erschreckend ...oder wie seht ihr das ???
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
41 Antworten
Die Heimrauchmelder haben nichts mit der Gebäudeversicherung zu tun. Sie dienen nur dem Bewohner als Weckeinrichtung bei der Brandentstehung. Daher hat die Feuerwehr auch nichts damit zu tun. Die Melder sind ja auch nicht wie bei einer gewerblich genutzten Brandmeldeanlage bei ihr aufgeschaltet.
Bei Wohnbaugesellschaften ist diese für die Installation und - je nach Mietvertrag - auch für den Wechsel der Batterieen und die Kontrolle zuständig. Häufig wird dies an den Schornsteinfeger vergeben.
Im Privatbereich ist jeder selbst verantwortlich.
Übrigens verwundert es mich nicht, dass die Kollegen (ich bin ebenfalls bei einer Berufsfeuerwehr) keine Ahnung haben. Diese Themen betreffen eher den Vorbeugenden Brandschutz. Die Kollegen der Wache beschäftigen sich erfahrungsgemäß weniger damit.

 

Das ist in den Landesbauordnungen der Bundesländer geregelt. Verantwortlich ist der Eigentümer, für die Wartung ist in der Regel der Besitzer = Mieter verantwortlich. Natürlich kann der Eigentürmer die Wartung auch an eine Firma vergeben.

http://rauchmelderpflicht.net/rauchm...t-deutschland/

Was erschreckt dich?

 

wenn überhaupt Jemand da nachschauen kann, ist es der Kaminkehrer-Meister, der bei mir ( Gasheizung ) regelmäßig, mind. alle 6 Monate die Inspektion macht !
Rauchmelder sollten an den Punkten ( Decke ) installiert sein, z.B. Flur... wo Rauch in größeren Mengen von der Küchenseite her erfasst wird.....
des weiteren sind Kinder- und Elternschlafzimmer Pflicht... im Wohnzimmer ( z.B. offenen
Kamin ) kann der Rauchmelder im Luftzug-Bereich der Türe unter der Flurdecke angebracht werden... Rauch ist abhängig von der Thermik und Luftströmung, also da, wo mit Sicherheit der Qualm hinströmt.. sollten die Geräte montiert werden !
Wichtig ist auch ein kl. Etikett mit Batterie-Datum an den R. Melder zu pichten... lieber öfters wechseln, als mit alten Batterien zu sparen ! Ist das Teil wegen Fehlalarmen öfters losgegangen.. ist immer ein Batterie-Wechsel erforderlich ! Hier verwendet man die
langlebigen LI oder auch Alkaline ( meistens sind da 9 Volt Blocks drinn )
Gruss......

 

Meine erste Frage: in welchem Bundesland wohnst du?
In Bayern ist dies ab 2015 z.B. Noch nicht verpflichtend.

Ansonsten bin ich bei der Freiwilligen Feuerwehr und arbeite bei einer Wohnungsbaugesellschaft und kann zu dem Thema folgendes sagen.
Die Feuerwehr macht da nix. Als Vermieter ist man für die Anbringung und die jährliche Prüfung verantwortlich. Bei privaten Eigentümern ist jeder für sich selbst verantwortlich.

Ich denke eine Kontrolle wird es nicht geben . Ich kann mir vorstellen das es erst bei einem Vorfall, welcher Art auch immer, relevant wird.

 

[QUOTE=StefanHe;769916]Meine erste Frage: in welchem Bundesland wohnst du?
In Bayern ist dies ab 2015 z.B. Noch nicht verpflichtend.

Ansonsten bin ich bei der Freiwilligen Feuerwehr und arbeite bei einer Wohnungsbaugesellschaft
Shake Hands ...Kamerad !!!
da haben wir ja die gleichen Grundlagen !!!

Wie macht ihr dass... ???

Ich bin hier 79114 FR, aber ungeachtet dessen sollte bundesweit eine einheitliche Regelung gefunden werden.

Aufklärung tut Not !!! Wenn sich im Schadensfall alle Betroffenen richtig verhalten würden, hätten wir weniger Geschädigte...

Die Menschen verhalten sich im Brandfall ( vieleicht sogar verständlicher Weise...) falsch.

Hier tut Aufklärung Not !!! Nur... wer soll das machen ???

Jeder, der in der Feuerwehr ist, weiß, dass es im Brandfall ( einfacher Wohnungsbrand...) immer noch am Boden atembare Luft gibt... also kann man die Bude im Kriechgang noch verlassen...

Brandrauch steigt immer nach oben (Thermisch bedingt )... daher ist unten meist noch Luft zum atmen...

Ich hatte Einsatzstellen, wo man die Rauchgrenze bereits im Treppenhaus sehen konnte...
so rund knapp über ein Meter... da drunter war die Luft noch für den Zeitraum, die Wohnung zu verlassen, ok.
Nur : Wissen muß man es !!!
Der Fehler liegt zumeist darin, dass die Leute aufrecht die Brandstelle / den Wohnraum verlassen... klaro... da schnappen sie 3 * Rauchgase und das war``s dann...

Wären sie gekrochen, hätten sie weniger Schaden oder gar überlebt...


Du und ich... wir wissen das alles... nur ??? wer bringt es dem Bürger bei ???

 

Janinez  
Ich denke damit es den Bürgern beizubringen, muss man im Kleinen anfangen, bei Familie, Freunden, Nachbarn und darauf hoffen, dass die es eben auch entsprechend weiter geben.

 

Woody  
Würden die Leute mehr Informationssendungen anschauen als irgendwelche Krimis oder Serien, wüßten sie es. Es wird oft genug im TV gezeigt und gesagt......

 

Funny08  
Aber Woody, wozu gibt es Filme wie Backdraft - oder Serien wie Chicago Fire ?
Das Problem ist meist nicht das Wissen, sondern die Panik - und da setzt bei jedem der Verstand aus.
Meine Schwägerin rief mich mal vor einigen Jahren an," Bei uns im Haus brennt es, was soll ich machen..."; "Ruf die Feuerwehr" - sie legte auf, 3 Sekunden danach rief sie wieder an "Wie ist denn die Nummer der Feuerwehr?" ...
Vermeiden kann man - meiner Meinung nach - soetwas nur, wenn man von Kindesalter hier und da mal solche Gefahren übt - damit es im Kopf Automatismen gibt.

 

abgesehen davon, dass solche Filme wie Backdraft usw. kaum " lehrreich " sind...
sollen ja Action-Filme sein... und eine Atemmaske / Flasche hat höchstens ein
Sport-Taucher daheim.... solange es nicht brennt, das hoffe ich für Euch und für
meine Familie... obliegen alle Feuerstellen, Kamine, Belüftungen usw. der Aufsicht des
Kaminkehrer-Meisters... der muss Deine Feuerstellen, Kamine und bei Gasheizung
sogar den Küchenabzug zwecks richtiger Beschaltung ...Abluft geht nur, wenn Fenster
auf gekippt ist.... begutachten !
Nicht das Ihr meint, ich hätte was gegen die Männer von der Feuerwehr...! der hiesige
Kommandant ist ein guter Kumpel von mir !
Gruss.....
Anmerkung....Atemmasken haben die meisten Amis nicht Daheim, aber Schnellfeuerwaffen, damit das Feuer richtig in Fahrt kommt !
Achtung.... die Notrufnummer für die Feuerwehr ist ....112...... überall in Deutschland !

 

Geändert von Hazett (26.10.2014 um 13:52 Uhr)
Woody  
Da ist was dran Funny.

Als ich mal einen schweren Verkehrsunfall hatte, stand ich so dermaßen unter Schock, dass ich nicht mal imstande war, die Tastensperre des Handys zu deaktivieren, geschweige denn dass mir die Nummer der Rettung einfiel. Dabei ist es bei uns sehr einfach, Feuerwehr-Polizei-Rettung (in alphabetischer Reihenfolge!) = 122 - 133 - 144.

Eine Bekannte fackelte mal ihre Küche ab, da sie in Panik auf brennendes Fett am Herd gleich mal Unmengen an Wasser schüttete........und man weiß doch, lösche nie brennendes Öl mit Wasser.

 

Janinez  
da noch immer nicht durch ist, ob es auch Vorschriften geben wird, welche Art von Feuermeldern man einbauen muss (bei Mietern) hab ich bis jetzt noch nichts gemacht, sonst bau ich die ein und in 2 Jahren fällt ihnen ein, das sie was Bestimmtes wollen. Bin in 14 Tagen wieder auf so einer Fortbildung, denke da kommt dieses Thema auch nochmal auf den Tisch

 

Woody  
Das ist sicher die bessere Vorgehensweise Janinez.

Ich hielt es damals bei uns so als das Tagfahrlicht verpflichtend eingeführt wurde. Viele haben ihr Auto teuer nachgerüstet - ich nicht. War von Anfang an gegen diesen Unsinn. Und was war? Es wurde wieder abgeschafft

 

Janinez  
ich finde die Melder zwar sinnvoll - aber was, wenn Mieter die Batterien raus machen, was wenn ich zwingend Funkmelder einbauen muss usw...................

 

Bitte mal die falschen Nummern ( weiter oben ) ändern... !
Feuerwehr ist bundesweit.... 112
Notarzt ( hier in Bayern )...... 19222
Polizei ( bundesweit )........... 110
...........
nochmals zu den Feuermeldern, diese sollten mind. das... VdS ... Zeichen haben !
Gruss.....

 

Funny08  
Muss der Änderung nicht der österreichische Staat zustimmen @ Hazett?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht