Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rauchmelder,Welche ?

17.04.2012, 19:46
Ich möchte im Haus,speziell bei meiner Mutter Rauchmelder Installieren,nur welche ? Hab im I-Net die Din 1406 gefunden,und dann noch irgendwas mit kennzeichnung Q was immer das heisst. Sie sollten vernetzt sein,da es mir oben nichts nützt wenn unten einer auslöst und keiner kriegt es mit. Welche könnt ihr empfehlen ? wer hat erfahrungen mit den Dingern ? Da die Preise doch sehr unterschiedlich sind.
 
Kaufberatung, Rauchmelder Kaufberatung, Rauchmelder
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
82 Antworten
Schau mal hier >> Rauchmelder, da sind einige Tipps und das besagte "Q" ist auch erwähnt...

 

Ach ja... ich habe keine vernetzten Rauchmelder.

Da damals die Kinder noch kleiner waren, wollte ich vermeiden, dass es bei Ihnen nachts erbärmlich Alarm schlägt, wenn es mal in der Küche wegen verbrannten Bratwürsten losscheppert

 

wichtig sind nicht nur rauchmelder - sondern - wenn holzfeuerung stattfindet oder offene flamme, dann sollte auch ein kohlenmonoxid-melder angebracht werden.
Schau mal hier - da gibt es auch Funkrauchmelder:
http://www.rauchmelder-experten.de/g...FQpb3wodVUhkkg

 

Wende Dich mal an die örtliche Feuerwehr. Bei uns berät sie häufig über Brandmeldeanlagen, Rauch- und Brandmelder.
Ich selber habe im Treppenhaus auf jeder Etage einen Rauchmelder. In der Küche und übern Kamin einen Brandmelder der auf Hitze reagiert. Und natürlich noch über das Brandgefährlichste Gerät im Haushalt, dem Wäschetrockner, ein Rauchmelder.

 

Hallo Hoppel321,

hier habe ich noch einen Thread gefunden in dem ähnliches diskutiert wurde >> Brandmelder

 

der tipp mit der feuerwehr ist gut. bei uns beraten und führen die einmal im jahr vor, so kann man auch die unterschiede im ton und der lautstärke im orginal vergleichen. wie sieht es übribens mit dem aktiven brandschutz aus. (löschdecke feuerlöscher notrufnummer)

 

Im übrigen war der vergangene Freitag der 13. "Tag des Rauchmelders". Der Eintrag in der Wissensdatenbank sollte ganz hilfreich sein- ich habe da vor einiger Zeit mal ein wenig ergänzt ;-)

Und natürlich die o.g. Links...

Der "Q" stammt im übrigen nicht aus einem Bond-Film, wie man meinen könnte. Er ist vielmehr ein recht neues Qualitätsmerkmal. Zudem setzt er neue Standards, was die Lebensdauer ohne Batteriewechsel betrifft. Die Teile sind aber auch gleich ein paar Euro teurer.

 

Ich hatte mal einen Rauchmelder der die dumme Angewohnheit hatte, einmal Nachts und zweimal nachmittags ohne Grund anzuspringen. Zum Glück war ich immer Zuhause um ihn sofort auszuschalten. Bei uns raucht niemand, wir haben keine Vögel oder andere Tiere. Ich hatte dann die Faxen dicke und hab ihn abgebaut. Seitdem wagte ich keinen Versuch mehr, möchte vermeiden dass das Teil mal anspringt wenn keiner daheim ist und die Feuerwehr die Wohnung stürmt

 

Also Rauchmelder können mit der Zeit tatsächlich solche "Marotten" bekommen. Das liegt meist daran, dass Staub die empfindlichen optischen Senson belagert hat und somit für Fehlalarme sorgt. Hier kann es helfen, den Melder mal mit dem Staubsauger zu Laibe zu rücken - andernfalls austauschen. Abschaffen sollte nie eine Alternative sein. Übrigens ist der Einsatz der Feuerwehr im Falle eines durch einen Rauchmelder ausgelösten Fehlalarm nicht kostenpflichtig - das sei hier am Rande erwähnt.

 

Zitat von Mopsente
Übrigens ist der Einsatz der Feuerwehr im Falle eines durch einen Rauchmelder ausgelösten Fehlalarm nicht kostenpflichtig - das sei hier am Rande erwähnt.
Ach so, wusste ich gar nicht. Muss doch mal wieder einen kaufen - ist schon ein etwas sichereres Gefühl
Staub kann normal nicht gewesen sein, die Störungen waren alle in den ersten max. drei Wochen - aber ist schon einige Jahre her, vielleicht war der Melder einfach Mist

 

Also ich habe einen optischen Rauchmelder auf jeder Etage und unterm Dach einen Wärmemelder (da wir früher dort geraucht haben).

Bis jetzt hatte ich noch keinen Fehlalarm.

 

Für mich die Besten allerdings sehr teuer sind die Merten Rauchmelder über die Funknetzfunktion ist die Anlage erweiterbar, auch Netzbetriebene Rauchmelder sind möglich.
Obs Diese auch günstiger gibt, oder ein anderer Hersteller weiß ich nicht.

 

Danke für die hinweise,werd doch mal schaun was der Elektrofachhandel so bietet,ist leider etwas weiter weg.Aber besser ist das,die billigen,dennen trau ich nicht wirklich.

 

Fachhandel ist schon mal richtig. Das mit dn funkmeldern haben einige bereut. Gibt System die trotz hoher Qualität immer mal fehlmeldungen von sich geben und dann ist das gesamte Haus am duddeln.
Einzelne finde ich auch super und man hört sie auch über Etagen hinweg.

 

Wir haben einzelne von Abus. Wenn da einer losgeht, dann hört man das über die Stockwerke. Der Test: Offene Küchentüre, Steak (etwas zu) scharf anbraten...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht