Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rauchmelder in Werkstatt sinnvoll?

31.01.2015, 16:19
Janinez  
Ich hab heute einige neue Rauchmelder installiert die ich dann später per Funk vernetzen kann.
Jetzt überlege ich ob es sinnvoll ist auch in der Werkstatt (sie hat kein Fenster) auch einen Rauchmelder zu installieren - oder ob da wegen dem Staub Fehlalarme vorprogrammiert sind?
 
Rauchmelder, Werkstatt Rauchmelder, Werkstatt
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
73 Antworten
Wolfman  
Also ich habe keinen, schalte aber auch immer alles aus, (also Stromlos) .

 

Zitat von Wolfman
Also ich habe keinen, schalte aber auch immer alles aus, (also Stromlos) .
Brennen kanns trotzdem, z.B. Kabelbrand, vergessener Leinöllappen, ...

Ich würde das mit der Werkstatt einfach mal ausprobieren, einen Melder mal mit in die Werkstatt nehmen und ordentlich was Schleifen und dann sehen was passiert. Generell finde ich, das auch in der Werkstatt ein RM Sinn macht

 

Wolfman  
Nein, kein Kabelbrand. Kein Strom mehr ab Steckdosen.

 

Janinez  
hmm hab mir schon überlegt , ob ich sie bei starken Staubarbeiten einfach runter nehme.

cybermann nur so zum Versuch sind mir diese Dinger zu teuer - ich wechsle ja gerade die Baumarktdinger aus, weil mir die nicht so sicher erscheinen

 

Ich würde es nicht machen, da meistens eine optische Raucherkennung vorhanden ist wird diese schnell beschlagen und ansprechen. Ich hatte von einem Umbau mal mehrere Rauchmelder demontiert, aber erst nach den Staubarbeiten. Viele lösten unbgründet aus, auch ausblasen half nichts. Bei den Vernetzten solltest Du darauf achten, dass der Reset bei Fehlalarm von einem aus komplett erledigt werden kann. Sonst rennst Du jedesmal und mußt jeden Quittieren. Weißt aber auch leider nicht welcher ausgelöst hat, ich finde sie nicht so sinnfoll.

 

Janinez  
nein das System ist so, dass ich von einem aus resetten kann und ich kann von jedem Teil aus feststellen, welcher ausgelöst hat

 

Ich würde auch keine Rauchmelder in der Wekstatt fest installieren. Du könntest aber so vorgehen: Rauchmelder auf ein Brettchen schrauben. Zwei U-Profile aufrecht an die Decke schrauben, so dass Dein Rauchmelder-Brettchen eingeschoben werden kann. Das gleiche im Flur vor der Werkstatt. Dort würde ich den Rauchmelder hauptsächlich lassen, aber wenn Du Bedarf hast, kannst Du ihn problemlos auch in die Werkstatt machen. Vorteil: Wenn es in der Werkstatt brennt, schlägt der Rauchmelder im Flur an. Wenn Du etwas in der Wekstatt gemacht hast, bei dem Du unsicher bist, ob nicht später was anfangen könnte zu brennen, dann hängst Du ihn nach getaner Arbeit rein. Z.B. Ich habe neulich in der Werkstatt geflext. Da sprühen Funken. Und wer weiß, ob da nicht Stunden später doch noch etwas kokelt.

 

Erfahrungsbericht: ich hatte mal einen in der Wekstatt. Der ging dann eines Tages bzw. einer Nacht um zwei Uhr los. Unerklärlich, einfach so. Das ärgert.

Das Problem, im Gerät sind Teile verbaut, die verstauben. Das geht lange gut und irgendwann ist die Staubschicht auf dem Glas zu dicht und er geht los. Und gerade nachts um zwei lagerte sich das entscheidende Staubteilchen dort ab. Den Rauchmelder konnte ich wegwerfen, denn sobald die Batterie dran war ging er los. Also für die Werkstatt definitiv nichts.

 

Janinez  
Ich befestige alle Rauchmelder über Klebepads, welche magnetisch sind, dann kann ich sie abziehen und das würde ich eben vor Staubarbeiten (so ich drandenke) in der Werkstatt auch machen .............

 

Gerade in der Werkstatt finde ich einen Brand-/ Rauchmelder extrem sinnvoll

 

In der Schreinerei der Stadt, die ich für Kurse und andere Arbeiten nutze , haben wir überall Rauchmelder...
Diese sind Pflicht und direkt mit dem Meldesystem der städtischen Feuerwehr verbunden .. Hatten noch nie Fehlalarm....
Selbst in der städtischen Schreinerei des Bauhofes hängen Rauchmelder drinnen und da gab es auch noch nie durch Staub einen Alarm...
Hatte auch bei mir in der Werkstatt vor kurzem Rauchmelder installiert , null Pribleme bis jetzt und da staubt es teilweise durch das Drechslen extrem...

Kann also aus eigener Erfahrung sagen , bis jetzt null Probleme ....

 

Wolfman  
Man muss ihn ja auch nicht gleich in die Nähe von Schleif oder Drehmaschinen hängen

 

Hitzemelder in der Werkstatt, Rauchmelder davor.

 

Die üblicherweise zu kaufenden Rauchwarnmelder sind ausschließlich für den Gebrauch in Wohnungen geeignet. In Schreinereien oder Industriebauten sind in der Regel Brandmeldezentralen vorgeschrieben und dann sind die Rauchmelder an ein Stromnetz angeschlossen. Diese Geräte sind nicht mit denen für Wohnungen vergleichbar. Sie sind auch auf die dort vorliegende Situation ausgewählt und montiert. Außerdem glaube ich, dass eine ordentliche Schreinerei auch über entsprechende Absaugung verfügen muss, um die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten. Deshalb sollte dort auch eher kein Problem bestehen.


Diskussionen darüber sind müßig, bei mir kommt kein Rauchmelder in die Werkstatt. Denn da ist zu viel Dreck, Staub ... Soll ich den etwa dann jährlich ersetzen?

Die Rauchwarnmelder die für Wohnungen Pflicht sind, dienen ausschließlich dem Personenschutz um z.B. Schlafende Personen durch die mind. 85 dBA zu wecken, damit sich diese in Sicherheit bringen können. Ist der Rauchwarnmelder vor der Wekstatt, genügt das sicher für diesen Zweck. Und: Wer meint, er müsste in seiner Werkstatt löschen, möge das tun. Ich würde lieber meine Familie in Sicherheit bringen und die Feuerwehr ihren Job machen lassen.
Und einen wie oben beschriebenen Fehlalarm um zwei Uhr nachts will ich definitiv nicht mehr haben ... Ist toll, wenn die ganze Familie erst mal in den Garten rennt um dann festzustellen, dass gar nichts brennt. Und jeder Fehlalarm schafft einen Gewöhnungseffekt und irgendwann rennt keiner mehr. Das ist auch nicht Sinn der Sache.

 

@Rainerle
Dann hatte ich beim Kauf für meine Werkstatt Glück ..Absaugung ist in Betrieb Pflicht.... Ohne geht auch gar nicht.
Schrieb ja das Rauchmelder an Feuermeldersystem der städtischen Feierwehr angeschlossen ist ...


Löschen würde ich versuchen bis die Feierwehr da ist, für das habe ich Feuerlöscher an der Wand... Erst wenn die Wehr entscheidet kontrolliert abbrennen lassen würde ich es aufgeben ...

Denke sollte jeder selbst entscheiden ob er löscht oder nicht .. Ich würde das mit Sicherheit tun...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht