Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Rau-/Gipsputz effektiv entfernen

04.06.2012, 12:17
Hallo erstmal, ich bin dann hier wohl der neue un belästige euch mit meinen Problemen ;-P

Ich habe mich gemeinsam mit meiner Frau in die Schuldenspirale begeben und ein Haus erworben. In 14 Tagen startet wir nun mit den Renovierungsarbeiten (und das sind wirklich viele!) und bei der Planung stehe ich nun im Wohnzimmer und verzweifle an den Wänden.

Der bisherige Mieter hat eben diese mit einem Gipsputz welchen wir einfsch nur häßlich finden versehen. Wie entfernt man einen Gipsputz um danach wieder Tapeten aufbringen zu können? MEine Frau hätte gerne Fließtapeten, d.h. es muss wirklich glatt werden!

Wenn ich den ganzen Putz runterschleife bin ich allein damit ja mehrere Tage beschäftigt. So hatte ich das nicht geplant :-(

Ich bin über jeden Hinweis wirklich dankbar!
 
entfernen, Gips, Gipsputz, Rauputz entfernen, Gips, Gipsputz, Rauputz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
MicGro  
Willkommen und du bist hier sicher nicht allein als Hausbesitzer, wir haben vor einem Jahr auch ein Haus gekauft. Also Glückwunsch, du bist jetzt HausBESETZTER !
Ich denke das du den Putz runter klopfen musst und dann neu verputzten. Dürfte die schnellste Lösung sein, aber frag doch mal bei einem Verputzter nach was der sagt. Fragen kostet ja nichts.
Vielleicht weis hier auch noch jemand ne bessere Lösung.

 

Wir haben den Putz bei meinen Eltern abgeschabt bis er einigermasen geglättet war und auch grade und haben danach mit uniflot nachgespachtelt.

 

Mit sowas hier.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PIC3528.jpg
Hits:	0
Größe:	15,5 KB
ID:	10934  

 

Wahnsinn wie schnell ihr hier seid! Danke euch für die Antworten.

Ich denke ich werde es erstmal mit abschlagen versuchen und dann mal sehen wie der Untergrund aussieht. Um das neu verputzen komme ich wohl nicht umher. Schade, hab gehofft es gibt da irgendeinen Supertrick ;-)

 

MicGro  
Oder grundieren und gleich verputzten, aber erst mal beim Profi fragen ob dies gehen würde.

 

Wie dick ist der Putz aufgetragen...
Es gibt nämlich dieses Gerät was die Arbeit sehr Erleichtert...

 

Ich würde den Putz einfach mit Rotband-Haftputzgips überspachteln und anschließend die Wand schleifen. So hab ich es gerade in einem kleinen Bad gemacht. Rotband hält nahezu überall drauf.

Wenn Du den Putz unbedingt entfernen möchtest, lautet meine Standardantwort: Sanierungfräse mit Staubabsaugung. Damit schleife ich z. B. die Ölfarbe von alten Fachwerkwänden, damit der Rotband besser haftet. Die Maschine hinterläßt eine relativ plane Oberfläche, die sich leicht verputzen läßt.

 

so langsam aber sicher überkommt mich der Gedanke vorher mal auzuprobieren wie der Putz aussieht wenn man das schäbige apricot weiss überstreicht ;-)

 

Ich würde auch die Sanierungsfräse empfehlen und dann die Wand neu verputzen. Abhängig von der Ausgangslage nach dem Entfernen erst mit Rotband und dann mit Feinspachtel oder direkt mit Feinspachtel (z. B. Ardex 828) glatt ziehen.

Direkt auf den Putz würde ich nicht aufsetzen - wer weiß, was der noch hält? Und mit dem Elektroschaber wirds vermutlich auch nicht der Hit...

 

Ich würde auch nur mit Gips das ganze Glattspachteln und dann die Tapeten draufkleben.
Kannst auch den Gipskarton Haftgips zum rüberspachteln nehmen der ist billig und geht prima zum Glattspachteln.
Wenn du den Gipsputz abträgst musst du ja wieder neuen Gipsputz aufbringen ist doch komplette unnötige arbeit.

 

Zitat von Ruedi1952
Wenn du den Gipsputz abträgst musst du ja wieder neuen Gipsputz aufbringen ist doch komplette unnötige arbeit.
Da der Putz allerdings gestrichen ist, denke ich müsste man den eh vorm überputzen abschleifen. ODer hält Gipsputz auf klassischer Wandfarbe dauerhaft?

 

kein Problem der Haftgips hält auf allen und bei Rauhputz garkein Problem.
Klassische Dispersionswandfarbe enthält als Füllstoff und als Weißmacher sehr viel Kreide und je nach Qualität mehr oder weniger Titanweiß. Du bewegst dich mit den Gips bei Artverwandten Materalien.
Den Rigipskleber habe ich genommen zum Glattspachteln in unserem unebenen Bad der war preiswerter wie Gips spachtelemassen ist lange verarbeitungsfähig. Hat nur einen Nachteil dich Schichtstärken dürfen nicht zu dick sein.

 

Die Variante mit Üerspachteln dürfte die einfachere werden. Allerdings besteht die Gefahr bei alten Ölfarben bzw. Latexfarben, dass diese eine zu glatte Oberfläche haben und somit die normalen Gipshaltigen Spachtelmassen an die Grenzen kommen. (Oft in Hausfluren eingesetzt).
Eine Variante anstatt dem Haftgips wäre Ardex R1, der hält sogar auf Fliesen.

hier der Link
http://www.ardex.de/produkte/wandspa...roducts_id=137

Ansonsten kann ich mich nur den Vorredner anschließen und dir zum Abschschleifen-/ fräßen raten.

 

Moin!

Nach etlichem Stress im Ehrenamt bin ich auch wieder hier.
Habe in unserem Altbau beím Rauputz mit einem Spaten die größten "Nasen" abgeschabt (ging gut) und dann auch einfach mit Gipsputz drüber geputzt/gespachtelt. Ist jetzt 6 Jahre her und bislang hält es . Wurde auch bereits neu tapeziert.

Grüße
Jürgen

 

Hallo zusammen,

ganz einfach: Fassadenfräse!

schaut mal auf meiner Homepage im Profil.
Kann man sich einfach beim Werkzeugvermieter ausleihen, geht wie verückt das Teil.

Natürlich mit Staubsaugeranschluss.

Grüße

Thomas

 

Geändert von ThomasDanker (09.06.2012 um 12:53 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht